Herzhunger und Bauchgefühl Intuitives Essen

Was bedeutet intuitives Essen für mich?

Tausend Experten und zahllose Regeln

Nach zehn langen Jahren in denen mein Essverhalten ausschließlich von Kalorien, Verzicht und Angst vor jeglicher Nahrungsaufnahme geprägt war, bedeutet intuitives Essen für mich, wieder zurückzukehren zu einem ursprünglichen natürlichen Essverhalten, das sich nach den Bedürfnissen meines Körpers und meiner Seele richtet. Intuitives Essen bedeutet für mich, die Weisheit meines Körpers anzuerkennen und mich von äußeren Regeln und Empfehlungen zu befreien. Während meiner Essstörung habe ich mich unablässig mit Essen und Ernährung beschäftigt. Selbst als ich komplett abgemagert und kraftlos war, durchsuchte ich mit ungebändigtem Ehrgeiz und Interesse diverse Zeitschriften und Bücher nach Diäten, Kalorientabellen und sogenannten „leichten Rezepten“. Ich fiel von einem Extrem ins andere und vertraute hinsichtlich der idealen Ernährung jedem mehr als mir selbst. Ich hatte jegliche Beziehung zu meinem Körper zerstört und das Gefühl für mich selbst und für das was ich brauchte verloren.

Essen als Quelle des Lebens und der Energie.

In diversen Kliniken sollte ich lernen zu essen und die tägliche Nahrungsaufnahme wieder zu automatisieren und nicht mehr darüber nachzudenken. Irgendwie hat sich diese Strategie aber nie richtig angefühlt. Ich wollte nicht gedankenlos essen, sondern lernen, achtsam zu essen. Ich wollte Essen wieder genießen können und nicht nur als Mittel zum Zweck betrachten.
Heute verstehe ich Essen vor allem als Quelle des Lebens und der Energie. Zu essen bedeutet für mich „Ja“ zum Leben zu sagen. Essen ist Selbstliebe, weil wir uns dadurch Energie schenken, um Freude empfinden, gesund sein und dieses Leben erfahren zu können.

Essen ist Selbstliebe.

Intuitives Essen bedeutet für mich im Einklang mit mir selbst zu leben und bei jeder Mahlzeit die Entscheidung für mich, meine Gesundheit und dieses Leben zu treffen.

Loslassen, frei werden und die innere Weisheit anerkennen.

Vor bereits mehr als einem Jahr habe ich mich dazu entschlossen, den Weg aus der Essstörung zu gehen und bin seitdem nicht mehr stehen geblieben. Ich war währenddessen sehr oft versucht, einem Ernährungsplan zu folgen, der mir die tägliche Essens-Entscheidung abnehmen sollte. Aber ich habe erkannt, dass ich mich nur danach sehnte, die Verantwortung für dieses Leben und meine Entscheidungen abzugeben.
Intuitiv zu essen bedeutet zu essen ohne Regeln, weil ich meinem Körper vertraue. Es ist mir unglaublich schwer gefallen, und auch heute ist es eine tägliche Herausforderung nicht meinem inneren Kritiker, der alles über Kalorien und Diäten weiß, die Entscheidungen über mein Essverhalten zu überlassen, sondern einfach auf das zu hören, was mein Körper gerade an diesem Tag und in diesem Moment braucht.

Die richtigen Prioritäten setzen.

Wir wollen alle fit, schlank und schön sein. Doch langsam beginne ich mich zu fragen, ob es mir nicht eigentlich doch viel wichtiger ist, glücklich und gesund zu sein. Ich möchte nicht mehr an einem bestimmten Gewicht hängen, wenn es einfach nicht zu mir und meinem Leben passt. Ich möchte Energie haben und meine Zeit nicht mit Sorgen über Gewichtszunahme und zu viel Fett verschwenden.

Neue Wege gehen.

Ich bin keine Expertin in intuitivem Essen. Alles was ich weiß ist, dass es diese Intuition in mir gibt und dass ich sie wiederentdecken und auf sie hören möchte. Manchmal bedeutet Veränderung und Weiterentwicklung auch, Dinge, die man gelernt hat, wieder zu vergessen. All die Essensregeln und all die Kalorienangaben brauchen wir doch eigentlich nicht. Alles was wir brauchen, um uns gut zu fühlen ist bereits da und wartet nur darauf von uns entdeckt zu werden.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. says:

    Hallo Marlene,

    ich bin durch Zufall auf deine Webpräsenz aufmerksam geworden und diese gefällt mir doch recht gut.
    Weiter so, und noch viel Erfolg und Gesundheit wünsche ich dir!
    Liebe Grüße,
    SimB

    1. Marlene Forstinger says:

      Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback! Das freut mich sehr! Liebe Grüße, Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code