Über mich

Dattel-Haselnuss-Kekse

Hier gehts direkt zum Rezept

Zuckerfreie und fettfreie Kekse? Kann so etwas denn schmecken? Auf jeden Fall! Diese Kekse schmecken wunderbar süß, obwohl sie keinen Industriezucker enthalten und hauptsächlich mit Datteln gesüßt sind. Sie bestehen nur aus wenigen gesunden Zutaten und lassen sich ganz einfach zubereiten. Ich habe im letzten Jahr damit begonnen ein bisschen mit Trockenfrüchten als Alternative zum Haushaltszucker zu experimentieren und bin seitdem ein riesiger Fan von Datteln, getrockneten Marillen und Co. zum Backen! Die Kekse sind eine tolle gesunde Bereicherung für jeden Keksdose, die aber genauso lecker schmecken! Lasst sie euch schmecken!

Dattel-Haselnuss-Kekse
Vorbereitungszeit
10 Min.
Kochzeit
40 Min.
 
Portionen: 40 Kekse
Marlene Forstinger: Marlene Forstinger
Zutaten
  • 100 g Datteln (entsteint)
  • 170 ml Wasser
  • 200 g Dinkel-(Vollkorn)-Mehl
  • 150 g geriebene Haselnüsse
  • 1-1,5 TL Geschmackspulver (Haselnuss)
  • eine Messerspitze gemahlene Orangenschale
  • eine Messerspitze gemahlene Vanille
Zum Füllen und Glasieren
  • Marillenmarmelade
  • dunkle Kuvertüre
Zubereitung
  1. Übergießt die Datteln mit 170 ml heißem Wasser und lasst sie etwa 10 Minuten ziehen.

  2. Mischt in einer Schüssel das Mehl, die geriebenen Haselnüsse, die gemahlene Orangenschale und Vanille und das Geschmackspulver.

  3. Püriert die eingeweichten Datteln mit dem Wasser zu einer homogenen Masse und mischt sie unter die trockenen Zutaten.

  4. Knetet den Teig so lange, bis ein homogener Teig entsteht, der nicht mehr klebt.

  5. Rollt den Teig auf einer ganz leicht bemehlten Arbeitsfläche oder einer Backmatte aus und stecht nach Belieben kleine Kekse aus.

  6. Die Kekse bei 170 Grad Ober-und Unterhitze etwa 10 Minuten backen, bis sie etwas Farbe bekommen.

  7. Die Kekse anschließend überkühlen lassen.

  8. Zuletzt werden die Kekse nach Belieben mit Marillenmarmelade gefüllt und Schokolade verziert.

Anmerkungen

Ich habe für dieses Rezept den Geschmackszauber von https://unser-pflaenzchen.de verwendet. Wenn ihr kein Geschmackspulve zuhause habt oder keines verwenden wollt, könnt ihr es gerne durch 4 EL Agavendicksaft oder anderes Süßungsmittel ersetzen. Nehmt dann statt 170 ml Wasser nur 150 ml. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




*

code