Hier gehts direkt zum Rezept

Müsliriegel zählen für mich zu den vielseitigsten Snacks, die es gibt! Es gibt einfach eine unendliche Vielfalt an Geschmackskombis! Manche Riegel werden gebacken, aber es gibt auch tolle rohvegane Leckereien! Diese Cashew-Müsli-Herzen sind ganz schnell und einfach gemacht und sehen in der Herzform auch noch richtig süß aus! Ich habe davon ein paar in Gläser gepackt und sie zu Weihnachten verschenkt. Aber natürlich habe ich auch selbst einige davon vernascht! Die Aprikosen machen die Riegel wunderbar fruchtig und durch ein bisschen Zimt schmecken sie auch noch ein bisschen weihnachtlich! Lasst sie euch schmecken!

Rohvegane Cashew-Müsli-Herzen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 30 kleine Herzen
Autor Marlene Forstinger

Zutaten

  • 50 g getrocknete Aprikosen
  • 3 getrocknete Aprikosen (extra)
  • 100 g Haferflocken (fein)
  • 50 g Cashews
  • 2 EL Cashewmus
  • eine Prise Zimt
  • 2 EL Orangensaft
  • eine Messerspitze gemahlene Vanille
  • eine Messerspitze gemahlene Orangenschale

Anleitungen

  • Die getrockneten Aprikosen in heißem Wasser etwa 15-20 Minuten einweichen.
  • Währenddessen die Cashew Kerne in kleine Stücke hacken.
  • Drei getrocknete Aprikosen in kleine Stücke schneiden.
  • In einer Schüssel die Haferflocken, die klein geschnittenen Aprikosen, die gehackten Cashews, Zimt, gemahlene Vanille und gemahlene Orangenschale mischen.
  • Die getrockneten Aprikosen abgießen und mit 2 EL Orangensaft fein pürieren.
  • Die Aprikosen-Mischung und das Cashewmus zu der Haferflocken-Mischung geben und alles gut vermischen.
  • Die Masse kurz ruhen lassen und anschließend nacheinander portionsweise in Herz-Keksausstecher drücken.
  • Die Müsli-Herzen am besten kühl lagern. Auf diese Weise halten sie sich etwa eine Woche.

Notizen

Falls ihr keine Herzform haben wollt, könnt ihr daraus auch gerne kleine Blissballs formen! Das geht ein bisschen schneller und sie schmecken in jeder Form sehr lecker!