Hier gehts direkt zum Rezept

Ein Kindheitsklassiker ist auf jeden Fall Spaghetti Bolognese! Auch mit 25 Jahren liebe ich dieses Gericht noch immer total! Vegane Varianten gibt es zum Glück unendlich viele! Ob mit Belugalinsen, roten Linsen, Tellerlinsen, Tofu oder einfach nur mit Wurzelgemüse – es schmeckt einfach immer super lecker! Sojagranulat eignet sich meiner Meinung einfach perfekt für eine klassische Bolognese, die dadurch auch super proteinreich wird! Das tolle an Sojagranulat ist meiner Meinung nach auch, dass es mittlerweile fast überall erhältlich ist, keine unnötigen Zusatzstoffe enthält und einfach total vielseitig einsetzbar ist! Das Rezept für die Sojabolognese könnt ich auch super für eine Lasagne oder als Füllung für mexikanische Wraps verwenden! Lasst sie euch schmecken!

Pasta mit Sojabolognese

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 2
Autor Marlene Forstinger

Zutaten

  • 50 g Sojagranulat
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Karotten
  • 100 g Knollensellerie
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Basilikum, getrocknet
  • 1 EL Sojasauce
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 180 g Pasta

Anleitungen

  • Das Sojagranulat in einer Schüssel mit heißem Wasser übergießen und darin ziehen lassen.
  • Die Zwiebel schälen, fein schneiden und in einer Pfanne in etwas Sonnenblumenöl anbraten.
  • Das Gemüse schälen, fein würfeln und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben.
  • Das Gemüse etwa fünf Minuten anbraten und anschließend das Tomatenmark und zwei gepresste Knoblauchzehen hinzugeben und mitbraten.
  • Anschließend das Gemüse mit Gemüsebrühe und einer Dose gewürfelte Tomaten aufgießen und die Gewürze, sowie die Sojasauce hinzugeben.
  • Das abgetropfte Sojagranulat unterrühren und die Sojabolognese zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen die Pasta in Salzwasser nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Zuletzt die Sojabolognese mit Apfelessig abschmecken und mit der gekochten Pasta, Hanfsamen und frischer Kresse garniert servieren.