Hauptgerichte Herzhaftes

cremige Polenta mit buntem Wintergemüse

Hier gehts direkt zum Rezept

Ich kann mich noch genau an meine erste geschmackliche Begegnung mit Polenta erinnern! Ich war mit meiner Familie wandern, war total hungrig als wir endlich auf der Berghütte ankamen und stellte dann fest, dass es ausschließlich Polenta auf der Speisekarte gab. Als kleines Kind wusste ich noch gar nicht was das ist, doch der erste Bissen verriet mir gleich: DAS SCHMECKT SCHRECKLICH! Heute kann ich total darüber lachen und irgendwie echt nicht verstehen, warum mir die Polenta damals nicht geschmeckt hat! Dank meines Freundes, der Polenta liebt, hab ich sie vor ein paar Jahren noch einmal ausprobiert und total Gefallen dran gefunden! Maisgrieß ist so vielseitig! Ob als cremiges Soulfood wie in diesem Gericht oder als knusprige goldene Schnitten aus der Pfanne -Polenta schmeckt einfach richtig gut! Diese Bowl ist auch ein super Beispiel dafür, wie lecker die regionale Küche auch im Winter sein kann! Bunt, schnell und einfach gemacht und ein echter Hingucker! Ich hoffe, das Gericht schmeckt euch so gut wie mir! Lasst es euch schmecken!

cremige Polenta mit buntem Wintergemüse
Vorbereitungszeit
10 Min.
Kochzeit
15 Min.
 
Portionen: 2 Personen
Marlene Forstinger: Marlene Forstinger
Zutaten
  • 4 Ochsenherz-Karotten (alternativ normale Karotten)
  • 2 Pastinaken
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Fenchel
  • 1 handvoll frischer Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 EL Apfelessig
  • 80 ml Gemüsebrühe
  • etwas Senf
  • eine Prise Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Bratöl
Für die cremige Polenta
  • 150 g Polenta
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Sojamilch
  • 1-2 TL (vegane) Butter
  • eine Prise Muskat
  • Salz
Zubereitung
  1. Die Karotten und die Pastinaken schälen und nach Belieben in gleich dicke Scheiben oder Stücke schneiden. Den Fenchel halbieren, den Strunk entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden.

  2. Den Apfel halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.

  3. Die rote Zwiebel schälen und ein dünne Streifen schneiden.

  4. Das Gemüse in einer Pfanne mit etwas Bratöl anbraten.

  5. In einer Tasse die Gemüsebrühe, den Apfelessig, ein bisschen Senf, den Agavendicksaft, eine gepresste Knoblauchzehe, eine Prise Muskat, Salz und Pfeffer vermischen und nachdem das Gemüse von allen Seiten schön angebraten wurde mit in die Pfanne geben.

  6. Das Gemüse zugedeckt etwa fünf bis zehn Minuten garen bis es weich aber noch bissfest ist.

  7. Während das Gemüse köchelt, die Gemüsebrühe mit der Sojamilch vermischen, zum Kochen bringen, mit Salz und einer Prise Muskat würzen und anschließend die Polenta einrühren.

  8. Die Polenta auf kleiner Flamme köcheln lassen und dabei ständig Umrühren bis sie schön cremig ist. Zuletzt ein bis zwei Teelöffel vegane Butter einrühren für extra Cremigkeit.

  9. Die Polenta auf zwei Bowls aufteilen und mit dem Gemüse sowie etwas frischem Spinat anrichten.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




*

code