Hier gehts direkt zum Rezept

Ich bin ganz verliebt in diese Tomatensuppe! Es ist einfach genau der Geschmack meiner Kindheit! Genau so hat die Tomatensuppe meiner Oma immer geschmeckt, die sie jedes Jahr in riesigen Menschen mit frischen Tomaten, Karotten, Sellerie und Kräutern aus ihrem Garten gekocht hat. Ihre Kinder und natürlich auch ihre Enkelkinder haben dann immer einige Portionen davon bekommen, die wir dann eingefroren und das ganze Jahr über genossen haben! Die Suppe ist wunderbar cremig und einfach das beste Soulfood, das man sich vorstellen kann! Sie eignet sich aber auch toll als Grundlage für Pastasaucen oder für diverse Eintöpfe. Außerdem kann man sie im Sommer auch wunderbar kalt genießen! Getoppt mit etwas gegrilltem Gemüse schmeckt sie mir am allerbesten! Ich hoffe, sie erinnert euch auch an Sommer, Sonne und frisches Gemüse aus dem Garten!

Ein kleiner Tipp noch vorab: Ich verwende für die Tomatensuppe am allerliebsten selbstgemachtes Passata aus frischen Tomaten. Das ist kein Muss und wenn es mal schnell gehen muss, könnt ihr auch ein hochwertiges gekauftes Passata verwenden. Aber wenn ihr Zeit habt, dann probiert es mit selbstgemachtem! Es ist einfach ein riesiger Unterschied im Geschmack, wenn man sonnengereifte und frische Tomaten für die Suppe verwendet! Da schmeckt man einfach mit jedem Löffel die Sonne, den Sommer und die Natur! Lasst sie euch schmecken!

Tomatensuppe

Rezept drucken
mit einer Extraportion Gartengemüse
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Portionen 4 Personen
Autor Marlene Forstinger

Zutaten

  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Knollensellerie
  • 4 Karotten
  • 650 ml Passata
  • 2 EL Tomatenmark
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • eine Prise Kumin
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • 1/4 Bund Basilikum, frisch gehackt
  • 1/4 Bund Petersilie, frisch gehackt

Anleitungen

  • Die Karotten und den Knollensellerie schälen und grob schneiden.
  • Die Zwiebel schälen, fein schneiden und in etwas Rapsöl in einem Topf anbraten.
  • Wenn die Zwiebel glasig wird, das Gemüse hinzufügen und etwa fünf Minuten unter ständigem Rühren mitbraten.
  • Anschließend das Tomatenmark hinzugeben, kurz mitbraten lassen. Dann mit Passata und Gemüsebrühe aufgießen, die Gewürze, Kräuter und den Knoblauch unterrühren und zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  • Kurz vor Ende der Kochzeit die Suppe mit Apfelessig und Agavendicksaft abschmecken und noch etwa fünf Minuten weiter köcheln lassen.
  • Die Suppe nach Belieben mit etwas angebratenen Gemüse, Pinienkernen und Basilikum garnieren und servieren.

Notizen

Besonders gut eignen sich Rucolasprossen als Topping!