Frühstück & Snacks Granola

Ananas-Kokos-Granola

Hier gehts direkt zum Rezept

Mein letztes Granola-Rezept ist schon wieder viel zu lange her! Dabei bin ich in den letzten Wochen unermüdlich, was das Kreieren von neuen Granola-Variationen angeht! Jetzt wo es wärmer wird, ist meine liebste Zutat eindeutig Kokos! Diese Kombi aus getrockneter Ananas und Kokos schmeckt einfach nur nach Sommer und ist für mich das perfekte Frühstück oder crunchy Toppings für kühlende Smoothie-oder Jogurtbowls! Wenn ihr keine getrocknete Ananas zur Hand habt, könnt ihr natürlich auch jedes andere getrocknete Obst verwenden, oder auch gehackte Schoko oder einfach frische Früchte direkt beim Servieren untermischen! Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! Das Granola ist außerdem wieder zucker-und ölfrei! Die Süße stammt nur von leckeren Datteln und cremige Kokosmilch sorgt außerdem für extra viel Sommer-Geschmack! Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken!

Ananas-Kokos-Granola
Vorbereitungszeit
10 Min.
Kochzeit
15 Min.
 
Marlene Forstinger: Marlene Forstinger
Zutaten
  • 300 g Haferflocken
  • 50 g Kokosraspeln
  • 60 g Datteln
  • 100 ml Wasser
  • 5 EL Kokosmilch
  • Vanillemark
  • 1-2 TL Zimt
  • getrocknete Ananas
Zubereitung
  1. Die Haferflocken, die Kokosraspeln, Vanillemark und Zimt in einer Schüssel mischen.

  2. Die Datteln mit 100 ml heißem Wasser übergießen, eine halbe Stunde ziehen lassen und anschließend pürieren.

  3. Die Haferflockenmischung mit der pürierten Dattelmasse und der Kokosmilch gut vermischen, sodass eine krümelige Konsistenz entsteht.

  4. Die Granolamischung auf einem beschichteten oder mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und bei 165 Grad Ober-und Unterhitze etwa 15-20 Minuten backen. Während dem Backvorgang das Granola immer wieder mal wenden, damit es von allen Seiten schön knusprig wird und nicht verbrennt.

  5. Das Granola vollständig abkühlen lassen, mit kleingeschnittener getrockneter Ananas mischen und in einem Einmachglas aufbewahren oder direkt genießen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




*

code