Hauptgerichte Herzhaftes

Quesadillas

Hier gehts direkt zum Rezept

Wenn ihr mexikanisches Essen auch so toll findet wie ich, dann seid ihr hier genau richtig! Quesadillas habe ich schon oft in einem mexikanischen Restaurant bestellt, jedoch habe ich sie erst vor kurzem auch einmal selbst gemacht! Ich weiß überhaupt nicht, warum ich mir damit so viel Zeit gelassen habe, denn sie sind nicht nur super einfach zu machen, sondern auch einfach ein schneller und leckerer Genuss! Ich habe mir eine etwas aufwändigere, aber dennoch sehr einfache Variante überlegt und auch die Fladen selbst gemacht. Ihr könnt aber genauso gut fertige Tortillas kaufen! Auch damit wird es super klappen! Die Füllung habe ich sehr simpel gehalten und dafür Bohnen, buntes Gemüse und leckeren Käse gewählt. Beim Käse solltet ihr darauf achten, dass er gut schmilzt, vor allem wenn ihr eine pflanzliche Variante wählt! Ich habe die Quesadillas mit unserem geliebten Kontaktgriller zubereitet. Das funktioniert einfach perfekt und die Quesadillas bekommen dadurch auch dieses tolle Grillmuster. Alternativ könnt ihr sie aber auch in einer Pfanne ausbacken – vielleicht habt ihr ja auch eine tolle Grillpfanne! Bei uns gab es dazu einen frischen grünen Salat! Besonders gut passt aber auch eine würzige Salsa-Sauce oder ein leckerer Knoblauchdip dazu. Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken!

Quesadillas
Vorbereitungszeit
20 Min.
Kochzeit
15 Min.
 
Portionen: 2 Personen
Marlene Forstinger: Marlene Forstinger
Zutaten
Für den Teig
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1/4 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Wasser
Für die Füllung
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Tomate
  • 1/2 roter Paprika
  • 200 g Wachtelbohnen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Bund Petersilie, frisch gehackt
  • 1 EL Sojasauce
  • 1-2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 80 g Käse (vegan), gerieben
  • 2 EL Rapsöl
Zubereitung
  1. Für den Teig das Dinkelmehl mit Salz mischen und anschließend mit Olivenöl und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in vier gleich große Stücke teilen und zu vier gleich großen runden und dünnen Fladen ausrollen.

  2. Die Fladen nacheinander in einer leicht mit Öl bestrichenen Pfanne auf beiden Seiten backen. Wenn die Fladen kleine Blasen schlagen, sind sie bereit zum Wenden. Jeder Fladen braucht auf einer Seite bei mittlerer Hitze nur etwa 1-2 Minuten. Die fertigen Fladen anschließend zur Seite stellen und mit einem Teller oder Deckel abdecken. Tipp: So trocknen sie nicht aus und bleiben schön weich.

  3. Für die Füllung die Ziebel schälen, fein schneiden und in etwas Rapsöl anbraten. Währenddessen die Zucchini, den Paprika und die Tomate fein würfeln, dann mit den gekochten Wachtelbohnen zu den Zwiebeln geben und mitbraten. Anschließend die Knoblauchzehen pressen und mit den Gewürzen und der gehackten Petersilie, sowie Sojasauce und Zitronensaft zu der Gemüsemischung geben. Alles bei mittlerer Hitze etwa fünf bis zehn Minuten gut anbraten und mit dem Kochlöffel die Bohnen leicht zerdrücken, sodass eine leicht cremige aber dennoch stückige Masse entsteht.

  4. Je einen Fladen auflegen, auf die Hälfte davon ein Viertel der Bohnen-Gemüse-Mischung verteilen und dann mit einem Viertel des geriebenen Käses bestreuen. Die trockene Fladenhälfte über die Füllung klappen, leicht andrücken und die Quesadilla dann in einer Pfanne von beiden Seiten oder einem Kontaktgriller in etwas Rapsöl braten.

Anmerkungen

Zu den Quesadillas passt besonders gut ein frischer grüner Salat, eine würzige Salsa-Sauce oder auch ein leckerer Knoblauchdip!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




*

code