Springe zu Rezept

Wer auf der Suche nach einem super schnellen Gericht ist für Momente in denen der Hunger groß und die Zeit knapp ist, der ist hier genau richtig. Diese bunte Reisnudelpfanne ist ganz einfach und rasch zubereitet und schmeckt einfach wunderbar würzig mit feinen asiatischen Aromen. Ihr braucht dafür auch nur wenige Zutaten, die eigentlich in fast jedem Kühlschrank zu finden sind. Beim Gemüse könnt ihr euch nach Lust und Laune austoben. Ich finde Pilze aller Art passen immer toll zu solchen asiatischen Gerichten, aber auch Paprika oder Aubergine schmecken bestimmt super lecker. Wer keine Lust auf Spiegelei hat, der kann ganz einfach Tofu, Tempeh oder eine andere pflanzliche Proteinquelle wie Hülsenfrüchte verwenden. Das wechsle ich auch total gerne ab und habe dadurch immer wieder eine etwas andere Bowl! Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken!

Bunte Reisnudelpfanne mit würziger Sojasauce

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Portionen 2 Portionen
Autor Marlene Forstinger

Zutaten

  • 250 g Reisnudeln
  • 2 handvoll braune Champignons
  • 1 Zucchini
  • 1 Karotte
  • 1 EL geröstetes Sesamöl alternativ Bratöl, aber das Sesamöl passt in diesem Gericht besonders gut!
  • 2 Bio-Eier
  • 1 EL Bratöl
  • gerösteter Sesam
  • frische Petersilie

Für die Sauce

  • 1/2 TL Bio-Ingwerpulver alternativ 2 cm frisch gehackter Ingwer
  • 2 EL Sojasauce
  • 1/2 Chili, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 TL Agavendicksaft alternativ Honig oder eine Prise Rohrzucker

Anleitungen

  • Das Gemüse und die Champignons waschen. Zucchini und Karotte in feine Stifte oder Scheiben schneiden und die Champignons vierteln
  • Die Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen und darin etwa 5 Minuten ziehen lassen bis sie schön weich sind.
  • In einer Pfanne zuerst das Gemüse in Sesamöl anbraten und dann die Champignons hinzugeben.
  • Wenn das Gemüse schön angebraten ist, die fertigen Reisnudeln und alle Zutaten für die Sauce hinzugeben. Alles gut durchmischen und weitere 5 Minuten anbraten.
  • Währenddessen die zwei Spiegeleier mit etwas Bratöl in einer Pfanne zubereiten.
  • Die Reisnudelpfanne auf zwei Schalen aufteilen, jeweils ein Spiegelei darauf legen und mit geröstetem Sesam und frischer Petersilie garnieren.

Notizen

Statt Spiegeleier passt auch wunderbar angebratener Tofu, Tempeh oder eine andere pflanzliche Eiweißquelle dazu. Den Tofu könnt ihr auch wunderbar mit geröstetem Sesamöl, etwas zusätzlicher Sojasauce und Agavendicksaft für ein bisschen Süße anbraten.