Frühstück & Snacks Snacks

Vegane Pumpkin Spice Cookies

Springe zu Rezept

Vor kurzem habe ich auch endlich Pumpkin Spice für mich entdeckt! Diese feine herbstliche Gewürzmischung schmeckt einfach nach Gemütlichkeit! Mitunter sorgen Zimt, Muskatnuss, Piment, Nelken und Ingwer für ein ganz besonders und würziges Aroma, das schon fast ein bisschen auf die Winterzeit einstimmt!

Damit musste ich direkt diese Pumpkin Spice Cookies backen, die einfach ein toller Snack sind, den ihr mit nur wenigen Zutaten zubereiten könnt! Alles was ihr dafür benötigt sind Datteln, Haferflocken, etwas vegane Butter, Pflanzendrink und Dinkelmehl. Dann noch ein paar Kürbiskerne für extra herbstliches Flair, etwas gehackte Schokolade für den süßen Zahn und eine Prise Backpulver damit die Cookies so richtig schön weich werden. Außerdem benötigt ihr eine großzügige Prise Pumpkin Spice, das ihr mittlerweile in jedem gut ausgestatteten Supermarkt bekommt. Alternativ könnt ihr auch gerne eine Mischung aus Zimt, Nelken und etwas Ingwer verwenden.

Ein paar Anmerkungen noch zu den Zutaten:

Ich habe in diesem Rezept vegane Butter verwendet. Ihr könnt diese aber auch gerne durch Kokosöl oder auch Nussmus ersetzen. Damit habe ich selbst die besten Erfahrungen gemacht. Beim Nussmuss kann ich euch Haselnussmus oder Mandelmus besonders empfehlen.

Das Apfelmark sorgt dafür, dass die Cookies extra saftig und fluffig werden. Alternativ könnt ihr auch geschrotete Leinsamen verwenden ( etwa zwei Teelöffel), die ihr in etwas Pflanzendrink quellen lasst. Eine Banane eignet sich auch super, hat aber einen intensivern Eigengeschmack als Apfelmark oder ein „Leinsamen-Ei“.

Ein kleiner Tipp noch: die Cookies schmecken am allerbesten, wenn ihr sie mit euren Lieben teilt, wenn ihr die Cookies eingewickelt in eine kuschelige Decke genießt und mit einer Tasse heißen Schokolade oder einem feinen Gewürztee!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und lasst sie euch schmecken!

Vegane Pumpkin Spice Cookies

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 12 Cookies

Zutaten

  • 100 g Haferflocken, fein
  • 1-2 EL Apfelmark
  • 50 g Dinkelmehl
  • 25 g Kürbiskerne
  • 50 g Schokolade, vegan
  • 25 g Butter, vegan
  • 100 ml Pflanzendrink
  • 60 g Datteln, entsteint
  • 1 TL Pumpkin Spice
  • 1/2 TL Backpulver

Anleitungen

  • Den Pflanzendrink erhitzen und die Datteln darin einweichen. Anschließend zusammen fein pürieren.
  • Die vegane Butter erwärmen bis sie geschmolzen ist.
  • Die Kürbiskerne und die Schokolade grob hacken.
  • In einer Schüssel nun alle Zutaten miteinander vermengen und etwa 5 Minuten ruhen lassen. Dadurch wird die Konsistenz des Teiges etwas fester.
  • Je einen Esslöffel des Teiges auf einem beschichteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit der Rückseite eines Löffels etwas Flachdrücken. Besonders gut klappt das, wenn ihr die Rückseite des Löffels mit etwas Wasser befeuchtet.
  • Die Cookies bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Notizen

Ich wende die Cookies gerne nach der Hälfte der Backzeit, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass sie sonst auf der unteren Seite zu braun werden. Das kann jedoch auch Ofen bedingt sein. 
Besonders fein schmecken die Cookies, wenn ihr sie noch mit etwas geschmolzener Schokolade verziert und darauf noch ein paar Kürbiskerne streut. 
Ich bewahre die Cookies gerne in einer Brotdose oder einer Keksdose auf. So bleiben die Cookies etwa 3-4 Tage schön weich und lecker.