Baked Oatmeal Frühstück & Snacks

Baked Lebkuchen Oatmeal mit Äpfeln

Springe zu Rezept

Ich liebe ja Baked Oatmeal aller Art! Für mich ist das einfach das ultimativ wärmende Winter-Soulfood-Frühstück! Und natürlich brauchte es für die Weihnachtszeit ein Rezept mit Lebkuchengeschmack! Dieses Baked Lebkuchen Oatmeal mit Äpfeln ist würzig, süß, fluffig, saftig und einfach alles, was man sich von einem leckeren Start in den Tag wünschen könnte! Außerdem ist es einfach ruckzuck zubereitet und steckt voller Nährstoffe!

Die Basis besteht aus Haferflocken, Nüssen, Äpfeln, Datteln und natürlich Lebkuchengewürz. Mit ein paar weiteren Zutaten seid ihr dann schon mehr als bereit zum Loslegen! Alternativ zum Lebkuchengewürz könnt ihr gerne auch eine großzügige Prise Zimt verwenden. Auch Nelkenpulver oder Kardamom passen sehr gut und verleihen diesem Baked Oatmeal eine wunderbar wärmende und weihnachtliche Note.

Ein paar Tipps und Anmerkungen habe ich noch für euch:

Anstelle der veganen Butter könnt ihr auch Nussmus oder Pflanzenöl verwenden. Bei Nussmus kann ich euch für dieses Rezept besonders Cashewmus oder Mandelmus empfehlen. Auch geschmolzenes Kokosöl sorgt für einen feinen Geschmack!

Wer keine Rosinen mag, kann diese auch gerne durch andere Trockenfrüchte ersetzen. Besonders lecker finde ich beispielsweise hier auch eine Mischung aus gehackten Trockenfeigen, Aprikosen und Datteln. Besonders weihnachtlich wird es außerdem durch etwas gehacktes Orangeat oder kandierte Kirschen.

Ich serviere das Backed Oatmeal am liebsten noch mit etwas Apfelkompott und gehackten Walnüssen. Auch Kokosjoghurt oder auch eine heiße Vanillesauce passen sehr gut dazu. Das Baked Oatmeal schmeckt sowohl frisch aus dem Ofen, als auch kalt sehr gut. Es lässt sich auch super aufwärmen und eignet sich daher perfekt zum Vorbereiten für ein schnelles wärmendes Frühstück oder als Snack für Zwischendurch.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Baked Lebkuchen Oatmeal mit Äpfeln

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 3 Portionen

Zutaten

  • 100 g Haferflocken
  • 30 g Walnüsse, gerieben
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 25 g Butter, vegan
  • 2 EL Rosinen
  • 50 g Datteln, entsteint
  • 100 ml Pflanzendrink
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1-2 TL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Apfelmark
  • 2 Äpfel

Anleitungen

  • Den Pflanzendrink erhitzen und die Datteln etwa 10 Minuten darin einweichen. Anschließend zusammen fein pürieren.
  • Die vegane Butter erwärmen bis sie geschmolzen ist.
  • Alle Zutaten bis auf die zwei Äpfel in einer Schüssel vermischen, sodass ein dickflüssiger Teig entsteht.
  • Die Äpfel halbieren, entkernen und in dünne Spalten schneiden.
  • Den Teig in eine eingefettete oder beschichtete Backform füllen und die Apfelspalten darauf legen. Anschließend bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 30 Minuten backen.

Notizen

Anstelle der veganen Butter könnt ihr auch Nussmus oder Pflanzenöl verwenden. Bei Nussmus kann ich euch für dieses Rezept besonders Cashewmus oder Mandelmus empfehlen. Auch geschmolzenes Kokosöl sorgt für einen feinen Geschmack!
Wer keine Rosinen mag, kann diese auch gerne durch andere Trockenfrüchte ersetzen. Besonders lecker finde ich beispielsweise hier auch eine Mischung aus gehackten Trockenfeigen, Aprikosen und Datteln. Besonders weihnachtlich wird es außerdem durch etwas gehacktes Orangeat oder kandierte Kirschen.
Ich serviere das Backed Oatmeal am liebsten noch mit etwas Apfelkompott und gehackten Walnüssen. Auch Kokosjoghurt oder auch eine heiße Vanillesauce passen sehr gut dazu. 
Das Baked Oatmeal schmeckt sowohl frisch aus dem Ofen, als auch kalt sehr gut. Es lässt sich auch super aufwärmen und eignet sich daher perfekt zum Vorbereiten für ein schnelles wärmendes Frühstück oder als Snack für Zwischendurch.