Go Back
Drucken

Erdnuss-Linsen-Eintopf mit Kürbis

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Marlene Forstinger Marlene Forstinger

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 600 g Kürbis, geschält und entkernt (z.b. Butternuss)
  • 3 große Karotten
  • 200 g rote Linsen
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 3 TL Curry
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kumin
  • eine Prise Zimt
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • 2 EL Apfelessig
  • 4 Datteln
  • Saft und Abrieb einer Bio-Orange
  • 2 cm frischer Ingwer, gehackt
  • 2-3 EL Erdnussmus

Zubereitung

  1. Das Gemüse vorbereiten und in mundgerechte Würfel schneiden.

  2. Die Zwiebel schälen, fein schneiden und in einem großen Topf in etwas Öl anbraten.

  3. Anschließend das Gemüse, das Tomatenmark und den gehackten Ingwer hinzugeben und alles gut anbraten.

  4. Die Linsen unter kalten Wasser in einem Siebn abspülen und nach etwa fünf Minuten zu dem Gemüse in den Topf geben.

  5. Die Gewürze und den gepressten Knoblauch hinzugeben und unter ständigem Rühren alles gut anbraten.

  6. Nach etwa fünf Minuten die Gemüse-Linsen-Mischung mit Gemüsebrühe aufgießen, die Sojasauce und den Apfelessig, sowie vier kleingeschnittene Datteln hinzugeben und zugedeckt alles etwa 15 Minuten köcheln lassen.

  7. Anschließend etwa 2-3 Esslöffel (je nach Geschmack) Erdnussmus, den Abrieb sowie den Saft einer Bio-Orange unterrühren und den Eintopf weitere 15 Minuten köcheln lassen.

Anmerkungen

Der Eintopf eignet sich toll, wenn man Gäste eingeladen hat oder auch als Mealprep für mehrere Tage. Besonders gut schmeckt dazu Basmatireis, aber auch Fladenbrot passt super dazu. Nach Belieben könnt ihr auch noch frischen Blattspinat unter den Eintopf mischen.