Baked Oatmeal Frühstück

Baked Mohn-Oatmeal mit Pfirsichen

Wenn die Morgenstunden nebelig, kalt und etwas düster sind, starte ich besonders gerne mit einem warmen Frühstück in den Tag. Vor allem im Winter merke ich sehr deutlich, dass warme Mahlzeiten nicht nur meinem Körper aber auch meiner Psyche richtig gut tun. Damit vor allem mein Frühstück morgens wenig Aufwand ist, bereite ich mir meistens einen schnellen Porridge zu. Baked Oatmeal ist aber definitiv eine leckere Alternative, die sich auch sehr gut zum Vorbereiten eignet. Die Zubereitung ist sehr einfach und dauert kaum eine halbe Stunde. Einmal gebacken, reicht es für etwa zwei bis drei Portionen, wobei sich die Zutatenmenge auch einfach verdoppeln lässt. Das Baked Oatmeal lässt sich dann am nächsten Tag rasch in der Mikrowelle oder im Ofen aufwärmen. So hat man ohne großen Aufwand ein schnelles und wärmendes Frühstück, das den Start in den Tag direkt noch ein bisschen schöner macht.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Basis für dieses Baked Oatmeal mit Mohn und Pfirsichen bilden feine Haferflocken, gemahlener Mohn, Nüsse, Pflanzendrink und ein Bio-Ei. Für etwas natürliche Süße sorgen Datteln und eingelegte Pfirsiche. Nach Belieben könnt ihr auch einige Zutaten abwandeln.

Vielseitige Alternativen

Ich verwende beispielsweise statt einem Bio-Ei auch sehr gerne zwei Esslöffel Apfelmark oder eine zerdrückte Banane. Diese drei Zutaten machen den Teig besonders fluffig und saftig.

Das Nussmus sorgt nicht nur für gesunde Fette und Geschmack, sondern auch für eine besonders saftige Konsistenz. Ich verwende in diesem Rezept besonders gerne Mandelmus, geröstetes Haselnussmus oder Cashewmus. Alternativ zu Nussmus könnt ihr auch geschmolzene vegane Butter oder Kokosöl verwenden.

Ich verwende gerne Datteln zum Süßen, weil sie nicht nur richtig gut schmecken, sondern auch viele Nährstoffe liefern. Besonders bei meinen Frühstücks-Rezepten achte ich gerne darauf, dass die Zutaten vorwiegend vollwertig und nährstoffreich sind. Für eine noch einfachere Zubereitung könnt ihr die Datteln 1:1 mit fertiger Dattelpaste ersetzen. Alternativ könnt ihr Ahornsirup, Agavendicksaft, Honig oder ein ähnliches Süßungsmittel verwenden. Bei diesen flüssigen Süßungsmitteln ist erfahrungsgemäß etwas weniger Menge ausreichend (z. B. 30 Gramm), da diese eine etwas stärkere Süßkraft als ganze Datteln haben.

Ich mag eingelegtes Obst und vor allem Pfirsiche ab und an sehr gerne, da dieses besonders im Winter eine tolle Alternative zu regional verfügbarer Ware ist. Alternativ schmecken Äpfel, Birnen, Zwetschgen oder andere Obstsorten genauso gut. Auch gefrorene Beeren sowie eingelegte Weichseln passen toll zum gemahlenen Mohn.

Meine Genuss-Tipps

Als Topping schmecken etwas Kokosjoghurt, Skyr oder Obstmus sehr gut. Auch etwas Nussmus, Ahornsirup, frische Früchte sowie einige gehackte Nüsse passen toll dazu.

Das Baked Oatmeal schmeckt warm, aber auch kalt sehr gut. Kalt und in Stücke geschnitten ist es auch der ideale Ersatz für fertige Müsliriegel und einfach ein leckeres Frühstück-to-go oder kleiner Snack für Zwischendurch.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere leckere Ideen für warme Frühstücks-Rezepte:

Baked Mohn-Oatmeal mit Pfirsichen

Baked Mohn-Oatmeal mit Pfirsichen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Portionen 3 Portionen

Zutaten

  • 100 g Haferflocken
  • 25 g Nüsse, gehackt
  • 25 g Mohn, gemahlen
  • 1 Bio-Ei (alternativ 2 EL Apfelmark oder 1 zerdrückte Banane)
  • 50 g Datteln + 5 Datteln extra
  • 20 g Nussmus (alternativ geschmolzene Butter)
  • 100 ml Pflanzendrink
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Vanillemark, Zitronenabrieb
  • 1-2 Pfirsiche oder eingelegte Pfirsichhälften

Anleitungen

  • Den Pflanzendrink erwärmen und die entsteinten Datteln (50 g) darin etwa 15 Minuten einweichen. Anschließend fein pürieren.
  • In einer Schüssel Haferflocken, gemahlenen Mohn, gehackte Nüsse, Backpulver, Vanillemark und Zitronenabrieb mischen.
  • Das Nussmus zusammen mit der Dattel-Pflanzendrink-Mischung zu den trockenen Zutaten geben. Alles gut verrühren.
  • Die extra Datteln und die Pfirsiche in Stücke schneiden und unter die übrigen Zutaten mischen.
  • Die Haferflocken-Masse bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 25 Minuten backen.

Notizen

Das Bio-Ei lässt sich besonders gut mit einer Banane oder zwei Esslöffel Apfelmark ersetzen.
Das Nussmus sorgt nicht nur für gesunde Fette und Geschmack, sondern auch für eine besonders saftige Konsistenz. Ich verwende in diesem Rezept besonders gerne Mandelmus, geröstetes Haselnussmus oder Cashewmus. Alternativ zu Nussmus könnt ihr auch geschmolzene vegane Butter oder Kokosöl verwenden.
Als Topping schmecken etwas Kokosjoghurt, Skyr oder Obstmus sehr gut. Auch etwas Nussmus, Ahornsirup, frische Früchte sowie einige gehackte Nüsse passen toll dazu.
Das Baked Oatmeal schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr gut. Kalt und in Stücke geschnitten ist es auch der ideale Ersatz für Müsliriegel als leckeres Frühstück-to-go oder kleiner Snack für Zwischendurch. 

(1) Kommentar

  1. […] Baked Mohn-Oatmeal mit Pfirsichen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner