Kuchen und Torten Süßes

Einfacher Apfelkuchen

Springe zu Rezept
Einfacher Apfelkuchen

Nach all den leckeren Weihnachtskeksen in der Vorweihnachtszeit ist mir jetzt wieder total nach anderen Rezepten! Den Anfang macht heute direkt dieser saftige Apfelkuchen! Das Rezept ist rein pflanzlich und kinderleicht umzusetzen! Durch die Schneeflocken oben drauf sieht der Kuchen auch wunderschön winterlich aus und ist ein echter Hingucker, der euch auf jeden Fall diese kalten Wintertage versüßen wird!

So einfach ist die Zubereitung:

Alles was ihr dafür benötigt sind Haferflocken, geriebene Mandeln, ein winterliches Gewürz wie Zimt oder Lebkuchengewürz und Datteln zum Süßen! Der Kuchen ist vollwertig ohne „gesund“ zu schmecken und auch wunderbar süß.

Leckere fruchtige Alternativen:

Alternativ zu Äpfeln schmecken übrigens auch Sauerkirschen oder Zwetschgen sehr fein! Auch eine beerige Variante mit Brombeeren oder Himbeeren ist sehr lecker!

Meine persönlichen Tipps für euch:

Mir schmeckt der Kuchen am besten, wenn er kalt serviert wird und etwas durchziehen konnte. Dann ist er so richtig schön saftig, weich und einfach nur unglaublich lecker! Zusammen mit einer Kugel Vanilleeis wird dieser Kuchen ein ganz besonders feines Dessert, das Seele und Körper nährt!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Einfacher Apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 8 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g Haferflocken
  • 120 g Mandeln
  • 120 g Datteln, entsteint
  • 1 TL Zimt
  • 80 ml Pflanzendrink

Für die Füllung

  • 3 Äpfel
  • etwas Apfelsaft
  • 1 EL Rosinen
  • etwas Vanille

Anleitungen

  • Die Datteln mit dem Pflanzendrink erhitzen und dann fein pürieren.
  • Die Haferflocken fein mahlen und dann mit Zimt, den geriebenen Mandeln und der Dattelpaste gut vermischen. Den Teig anschließend etwa 15 Minuten kalt stellen.
  • Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen, klein schneiden und mit etwas Apfelsaft, den Rosinen und etwas Vanille weich dünsten. Das Apeflkompott sollte schön cremig aber noch etwas stückig sein. Daher am besten Apfelsorten verwenden, die leicht mehlig sind oder einfach ein weiches Fruchtfleisch haben, das beim Kochen schön zerfällt.
  • Zwei Drittel des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Backform drücken (etwa 1 cm dünn). Dann das selbstgemachte Apfelkompott darauf verteilen.
  • Den restlichen Teig auf einer beschichteten Backmatte (eventuell mit etwas Mehl oder geriebenen Mandeln bestreut) ausrollen und mit kleinen Keksausstechern Formen ausstechen. Die Kekse auf der Apfel-Füllung auflegen und den Kuchen dann bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Notizen

Besonders gut schmeckt der Kuchen, wenn er kalt serviert wird und etwas durchgezogen ist. Dann ist er besonders saftig und lecker!
Anstelle der Rosinen könnt ihr auch gerne gehackte Datteln verwenden oder die Rosinen einfach weglassen.
Einfacher Apfelkuchen
Einfacher Apfelkuchen Pinterest Pin