Blissballs Snacks

Fruchtige Energiebällchen

Springe zu Rezept
Fruchtige Energiebällchen

Energiebällchen, Blissballs, gesunde Pralinen — diese kleinen Bällchen sind unter ganz vielen Namen bekannt. Doch ganz gleich, wie ihr sie gerne nennt, sie sind einfach nur super lecker! Diese fruchtigen Energiebällchen sind ein perfekter Snack für Zwischendurch. Außerdem liefern sie viele tolle Nährstoffe und Vitamine. Sie sind aber nicht nur richtig gesund! Sie schmecken auch einfach unglaublich gut!

Die Basis für diese kleinen Bällchen bilden Haferflocken, Walnüsse und Datteln. Dank Rosinen, getrocknete Aprikosen und frisch gepresstem Orangensaft sind sie außerdem wunderbar fruchtig. Durch die Leinsamen bekommt ihr außerdem noch ein paar wertvolle gesunde Fette und Omega 3 mit dazu. Herz was willst du mehr?

Was ich an Energiebällchen außerdem liebe ist, dass sie einfach buchstäblich im Handumdrehen gemacht sind. Ihr braucht eigentlich nur einen kleinen Mixer, eine Schüssel, ein Messer und eure Hände. Schon seit ihr ideal ausgestattet, um euch mit diesem Snack zu verwöhnen!

Wie lagere ich Blissballs am besten?

Die Energiebällchen lassen sich auch perfekt im Kühlschrank aufbewahren. Ich bereite am liebsten am Wochenende eine Portion vor und bin dann die ganze Woche super vorbereitet, wenn mich ein kleiner Hunger oder einfach Appetit auf was kleines Leckeres überkommt. Außerdem lassen sich die Bällchen auch super vorbereiten und einfrieren. Dann könnt ihr sie einfach kurz antauen lassen, wenn euch nach einem kleinen Snack ist. Perfekter Mealprep würde ich sagen!

Traut euch, kreativ zu werden!

Das Tolle an diesem Rezept ist außerdem, dass ihr die Zutaten ganz nach Lust und Laune auch variieren könnt. Bei den Trockenfrüchten könnt ihr beispielsweise eurer Fantasie freien Lauf lassen! Statt Rosinen und Aprikosen schmecken mir auch getrocknete Feigen, Gojibeeren oder Cranberries sehr gut. Auch Mango ist richtig lecker. Für eine besondere Nascherei könnt ihr auch gerne etwas klein gehackte Schokolade unter die Masse mischen.

So gelingt die Dattelpaste:

Zum Süßen der Bällchen verwende ich selbstgemachte Dattelpaste. Um diese herzustellen, nutze ich am liebsten meinen kleinen Smoothie-Mixer. Falls ihr keinen solchen besitzt, würde ich euch empfehlen, direkt eine größere Menge Dattelpaste herzustellen und den Teil, den ihr nicht benötigt, im Kühlschrank aufzubewahren. Größere Mengen lassen sich meiner Erfahrung nach auch super mit normalen Standmixern oder dem Pürierstab herstellen. Bei kleineren Mengen gelingt das meistens nicht so gut.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Orange

Fruchtige Energiebällchen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 15 Bällchen
Autor Marlene Forstinger

Zutaten

  • 80 g Haferflocken
  • 30 g Walnüsse, gerieben
  • 50 g Datteln, entsteint
  • 1 EL Leinsamen
  • 40 ml Pflanzendrink
  • 1/2 Orange
  • 4 Aprikosen, getrocknet
  • 1/2 EL Rosinen
  • etwas Zimt, Vanille

Anleitungen

  • Die Haferflocken und Leinsamen im Mixer fein mahlen und dann in einer Schüssel mit den geriebenen Walnüssen, Zimt und Vanille mischen.
  • Die getrockneten Aprikosen und die Rosinen in kleine Stücke schneiden.
  • Den Pflanzendrink erhitzen, die Datteln etwa 10 Minuten darin einweichen und dann zusammen fein pürieren.
  • Die Orangenhälfte auspressen und den Orangensaft mit der Dattelpaste und den klein geschnittenen Aprikosen und Rosinen zu den trockenen Zutaten geben. Alles gut verkneten und die Masse anschließend etwa 15 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  • Anschließend kleine Bällchen daraus formen und diese am besten gut gekühlt servieren.
Fruchtige Energiebällchen
Fruchtige Energiebällchen Pinterest Pin