Herzhaftes Salate Vorspeisen & Gebäck

Fruchtiger Kraut-Salat mit Linsen und cremigem Cashew-Dressing

Dieser fruchtige Kraut-Salat mit Linsen ist erfrischend, enthält wertvolles pflanzliches Protein, ist wunderbar cremig und richtig lecker. Die Zubereitung ist sehr einfach und dauert weniger als eine halbe Stunde. Der Salat eignet sich ideal zum Vorbereiten und schmeckt etwas durchgezogen auch sehr lecker.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Basis für diesen Salat bildet leckeres Wintergemüse wie Weißkraut, Knollensellerie, Endiviensalat und Karotten. Für eine erfrischende Note sorgen ein Apfel und nach Belieben einige Orangenscheiben als Topping. Gekochte grüne Linsen machen den Salat außerdem etwas ausgewogener und angenehm sättigend. Nach Belieben könnt ihr die Linsen auch durch Kichererbsen, Bohnen oder Erbsen ersetzen.

Das Gemüse wird für den Salat geraspelt, wodurch es sich besonders gut mit dem cremigen Dressing vermischt. Außerdem spart das Raspeln gegenüber Schneiden deutlich Zeit und macht diesen Salat zu einem schnellen und sehr einfachen Rezept, das ideal für ein nahrhaftes leichtes Mittag- oder Abendessen geeignet ist.

Nach Belieben könnt ihr auch andere Gemüsesorten verwenden. Alternativ zu Weißkraut, Sellerie und Karotten schmecken beispielsweise fein geschnittener Grünkohl, Kohlrabi und Rettich sehr gut. Apfel und Orange lassen sich zudem toll durch Mandarinen, Grapefruit und Birnen ersetzen.

Tipps für ein cremiges Dressing auf pflanzlicher Basis

Das Highlight in diesem Rezept ist außerdem das cremige Cashew-Dressing. Dieses wird im Handumdrehen aus Cashewmus, Apfelessig, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Senf und Olivenöl sowie etwas Kurkuma zusammengemischt. Das Cashewmus macht den Salat wunderbar cremig und sorgt für eine tolle sahnige Konsistenz. Zudem liefert es wertvolle Fette und macht den Salat so noch etwas nährstoffreicher. Alternativ zu Cashewmus schmeckt auch Mandelmus, Erdnussmus oder Tahini sehr gut. Erdnussmus hat von den drei Alternativen den stärksten Eigengeschmack, der aber auch richtig gut mit den übrigen Zutaten harmoniert. Natürlich lässt sich das Cashewmus auch einfach durch etwas mehr Olivenöl ersetzen. Dann wird der Salat etwas weniger cremig, aber auch sehr lecker. Nach Belieben könnt ihr auch einen Schuss pflanzliche Sahne hinzugeben.

Ein besonders feines Aroma bekommt der Salat außerdem durch Kurkuma und Knoblauch im Dressing sowie durch eine Handvoll gehackte Walnüsse. Vor allem der Knoblauch macht den Salat sehr würzig und lecker. Wenn ihr es lieber etwas milder mögt, könnt ihr den Knoblauch aber auch gerne weglassen.

Ich serviere den Salat gerne mit knusprig gebratenen Sauerteigbrotwürfeln als Beilage. So wird aus einer leichten Vorspeise auch eine gesunde, leckere und leichte Hauptmahlzeit.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für bunte und nährstoffreiche Salate:

Fruchtiger Kraut-Salat mit Linsen und cremigem Cashew-Dressing

Fruchtiger Kraut-Salat mit Linsen und cremigem Cashew-Dressing

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 150 g grüne Linsen, gekocht
  • 80 g Weißkraut
  • 100 g Knollensellerie, geschält
  • 1 Karotte
  • 1 Apfel
  • 2 Handvoll Endiviensalat
  • 1 Handvoll Walnüsse

Für das Dressing

  • 2 EL Cashewmus
  • 1 EL Olivenöl
  • 3-4 EL Apfelessig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Senf
  • etwas Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Weißkraut, Sellerie, Karotte und den Apfel raspeln.
  • Die Walnüsse hacken und den Endiviensalat fein schneiden.
  • Die Knoblauchzehe mit einer Knoblauchpresse pressen und mit den übrigen Zutaten vermischen.
  • Das geraspelte Gemüse mit Linsen, Walnüssen, Endiviensalat und dem Dressing vermischen. Vor dem Servieren am besten einige Minuten durchziehen lassen und nach Belieben mit einigen Orangenscheiben belegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner