Empfehlungen

Körperliche Fitness

Hier habe ich euch meine liebsten Produkte rund um das Thema körperliche Fitness zusammengestellt. Wenn ihr auf das jeweilige Produktbild klickt, kommt ihr über meinen Affiliate-Link zu Amazon, wo ihr euch das Produkt näher ansehen könnt. Falls ihr das Produkt dann kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten, ihr könnt mich dadurch aber etwas in meiner kreativen Arbeit hier unterstützen.

Seit einigen Jahren liebe ich es zuhause Workouts zu machen. Mal sehe ich mir dazu online Videos an, oder mache einfach ein paar Übungen, die mich stärken, dehnen und mir einfach gut tun. Dazu brauche ich eigentlich kaum Equipment außer meiner Fitnessmatte. Diese ist wirklich unverzichtbar für mich geworden und ich bin immer wieder begeistert davon, wie vielseitig ich damit trainieren kann. Früher habe ich vorwiegend Yoga gemacht und hatte dafür eine sehr dünne Matte (0,4 cm dünn). Auf die Dauer fand ich das eher unangenehm, wenn ich Übungen auf den Knien gemacht habe. Mittlerweile habe ich eine 1,5 dünne Matte und liebe sie total. Das macht einfach so einen Unterschied. Ich muss allerdings sagen, dass ich die dünne Matte immer noch ganz gerne mag, wenn ich Übungen mache, bei denen es mehr um Balance geht. Je nachdem wie und was ihr gerne trainiert (belastet ihr z.B. viel eure Knie und ist es wichtig, dass die Matte eher weich ist um eure Gelenke zu schonen?), würde ich euch da persönlich eher eine dickere oder eben dünnere Matte empfehlen.

Meinen Sitzball nutze ich zwar nicht wirklich zum Trainieren, aber er trägt auf jeden Fall dazu bei, dass ich mich körperlich gut fühle. Irgendwann im Jahr 2020 habe ich begonnen, während der Arbeit am Schreibtisch konsequent nur noch auf meinem Sitzball zu sitzen. Im Homeoffice bekam ich ziemlich bald Rückenschmerzen. Anfangs war mir gar nicht klar, dass es an meinem Stuhl lag bzw. an meiner Haltung während des Arbeitens. Der Sitzball hat dann aber ganz schnell dazu geführt, dass meine Rückenschmerzen weggingen und ich liebe es auch einfach, dass ich durch den Ball ganz automatisch sehr gerade sitze, ohne dass ich mich extra anstrengen muss. Wenn ihr auch viel Zeit im Sitzen verbringt, kann ich euch einen Sitzball total empfehlen. Hierbei ist nur wichtig, dass ihr einen eher großen Ball kauft, damit ihr in einer angenehmen Höhe zum Tisch sitzen könnt.

Resistance-Bänder finde ich auch absolut super, um zuhause abwechslungsreich trainieren zu können. Man erreicht dadurch außerdem gezielte Aktivierung bestimmter Muskelpartien, die doch auch effektiver ist, als nur mit dem eigenen Körpergewicht. Das Wichtigste ist außerdem, dass es auch einfach total Spaß macht, mit den Bändern zu trainieren und mit der Zeit merkt man auch total, wie man dadurch stärker wird und mehr Kraft bekommt. Ich mache damit am liebsten Übungen für die Beine und den Po. Besonders Armübungen, wo auch die Schultermuskulatur miteinbezogen wird, mag ich sehr gerne, um Verspannungen zu lockern. Solche Übungen sind auch super, um die Rückenmuskulatur zu stärken, was für mich auch sehr wichtig ist, da ich in meinem Job beispielsweise sehr lange vor dem PC sitze.