Gebäck Herzhaftes Vorspeisen & Gebäck

Kräuter-Pesto-Kranz

Heute habe ich ein Rezept für euch, das ich schon seit einigen Jahre liebe. Ein saftiger und fluffiger Hefeteig gefüllt mit aromatischem Basilikumpesto. Dieses Gebäck ist so einfach wie lecker. Es eignet sich toll als besondere Beilage für eine cremige Suppe, einen bunten Salat oder auch einfach eine Brotzeit. Am liebsten mag ich diesen Kräuter-Pesto-Kranz frisch aus dem Ofen, wenn er noch richtig schön warm ist. Alternativ toaste ich ihn gerne oder genieße ihn als gegrilltes Sandwich mit etwas Käse gefüllt.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Dieser Kranz war für mich etwas ganz Besonderes, weil diesmal sogar das Pesto selbstgemacht war. Nicht von mir, aber von einem sehr lieben Menschen, der uns damit beschenkt hat. Das Pesto bestand aus rotem Basilikum, Sonnenblumenkernen und richtig gutem Olivenöl. Alternativ zu Basilikumpesto verwende ich auch gerne Tapenade, eine richtig aromatische Olivenpaste, oder Pesto rosso aus getrockneten Tomaten.

Die Basis für den Kranz ist ein einfacher Hefeteig. Normalerweise nutze ich gerne helles Mehl für Hefeteig, da dieser dann besonders fluffig wird. Das könnt ihr hier auf jeden Fall auch machen. Dann könnt ihr allerdings statt 90 ml Wasser nur 80 ml verwenden. Ich habe dieses Mal ausschließlich Vollkornmehl verwendet. Der Teig ist dadurch tatsächlich etwas weniger aufgegangen, aber er war trotzdem richtig saftig und lecker. Wenn ich nur Vollkornmehl verwende, achte ich besonders darauf, dass ich den Teig lange ruhen lasse und ich gebe gerne eine Prise Zucker hinzu. Dieser dient sozusagen als Nahrung für die Hefebakterien und sorgt dafür, dass der Teig gut aufgeht. Notwendig ist dies nicht, meiner Erfahrung nach führt es aber zu besseren Ergebnissen.

Vielseitig würzen und verfeinern

Bei den Kräutern im Teig verwende ich gerne ein Mischung aus getrockneten mediterranen Kräutern. Besonders gut passen Basilikum, Thymian und Rosmarin. Nach Belieben könnt ihr den Teig auch mit Knoblauch, Chili, Paprikapulver oder Kurkuma verfeinern.

Nun wünsche ich euch einfach ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Rezepte für veganes Gebäck und knusprige Cracker:

Kräuter-Pesto-Kranz

Kräuter-Pesto-Kranz

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.

Zutaten

  • 160 g Vollkornmehl
  • 90 ml Wasser, lauwarm
  • 1/3 Pkg. Trockenhefe
  • 3-4 g Salz
  • 1 EL mediterrane Kräuter, getrocknet (z. B. Basilikum, Thymian)
  • eine Prise Rohrzucker
  • 1-2 EL Pesto

Anleitungen

  • Mehl, Trockenhefe, Rohrzucker, Salz und Kräuter in einer Schüssel mischen. Dann das lauwarme Wasser hinzugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig auf einer Backmatte oder bemehlten Arbeitsfläche dünn zu einem Rechteck ausrollen und mit Pesto bestreichen. Dann von der kurzen Seite her aufrollen, sodass eine lange Teigrolle entsteht.
  • Die Teigrolle längs mit einem scharfen Messer in drei Stränge schneiden. Diese mit der Schnittfläche nach oben drehen und dann zu einem Zopf flechten. Den Zopf dann zu einem Kranz formen und die Enden etwas zusammendrücken.
  • Den Teigkranz auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und an einem warmen Ort etwa 45 Minuten ruhen lassen. Das Teigvolumen sollte sich in dieser Zeit deutlich vergrößern.
  • Den Kranz anschließend bei 185°C Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen bis die Oberfläche schön goldbraun ist.