Frühstück Pancakes & Crêpes

Müsli-Pancakes mit Haselnüssen

Springe zu Rezept

Heute war so ein richtiger Sonntag, wie er im Buche steht. Lange ausschlafen, ganz gemütlich und ohne Plan in den Tag starten. Richtig ausgiebig und lange frühstücken und den Pyjama bis in den Nachmittag anhaben. Solche Tage tun manchmal einfach Körper und Seele gut. Im Alltag begleitet mich so oft das ständige Ticken der Uhr. Ich habe die nächste Deadline im Kopf, während ich eigentlich noch mitten in einer anderen Aufgabe stecke und vieles passiert so nebenbei. Mahlzeiten sind ein wunderbarer Anfang, um wieder etwas mehr Achtsamkeit in den oft hektischen Alltag zu bringen. Einfach mal das Frühstück oder auch eine Tasse Tee oder Kaffee ganz in Ruhe und ohne Ablenkung genießen. Für mich sind das scheinbare Kleingkeiten, die einen großen Unterschied machen können und mir sehr dabei helfen, mich wieder mehr zu erden und bei mir anzukommen.

Achtsam Genießen

Heute habe ich mir so richtig Zeit genommen, um uns ein leckeres Frühstück zuzubereiten. Ich bin im Nieselregen mit Hausschuhen durch das nasse Gras zu unseren Himbeersträuchern gestapft und habe nach reifen Beeren gesucht, die ich als Topping für Pancakes verwenden wollte. Ich habe ganz in Ruhe eine Zutat nach der anderen gesucht, sie ganz entspannt zusammengemischt und geduldig einen kleinen Pancake nach dem anderen gebraten. Habe beobachtet, wie die Oberfläche dabei beginnt, kleine Bläschen zu schlagen und habe sie dann vorsichtig gewendet. Und als ich dann den Ahornsirup auf den kleinen Türmchen verteilt habe, war der Morgen schon mehr als gelungen und ich hatte ein richtig zufriedenes Lächeln auf den Lippen. Einfach mal so richtig präsent sein und genießen. Im Hier und Jetzt sein und offen für alles was der Tag bringt. Dieser Morgen hat mich heute auf so schöne Weise daran erinnert, wie wertvoll Achtsamkeit in unserem Alltag ist und was für ein Geschenk wir uns damit selbst machen können.

Einfach, vielseitig und lecker!

Diese Pancakes sind genau das, wofür mein Blog steht. Sie sind einfach und laden dazu ein, sie achtsam und ganz bewusst zu genießen. Der Teig ist in wenigen Minuten zusammengemischt und ihr braucht dafür nur eine Handvoll Zutaten, die in den meisten Vorratsschränken zu finden sind. Ich habe hier ein Bio-Ei verwendet, das ihr aber auch gerne durch eine zerdrückte Banane oder einen Esslöffel Apfelmark ersetzen könnt. Als Topping verwende ich zurzeit am liebsten frische Beeren, weil diese gerade überall im Garten und auch im Wald wachsen. Ihr könnt euch dabei aber ganz kreativ austoben. Gehackte Nüsse, gebratene Apfelstücke, selbstgemachte Chia-Marmelade oder auch Schokoladensauce sind nur wenige Beispiele für leckere Zutaten, mit denen ihr eure Pancakes verfeinern könnt.

Wenn euch diese Pancakes gefallen und ihr Appetit auf mehr habt, könnt ihr euch auch gerne von meinen anderen Rezepten inspirieren lassen. Wie wäre es beispielsweise mit gefüllten Apfel-Mohn Pancakes oder saftigen Carrot Cake Pancakes?

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und achtsam Genießen! Lasst es euch gut gehen.

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Müsli-Pancakes mit Haselnüssen

Müsli-Pancakes mit Haselnüssen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 60 g Haferflocken, fein
  • 60 g Dinkelmehl, hell
  • 20 g Haselnüsse, gerieben
  • 1 Bio-Ei, groß
  • 40 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 100 ml Pflanzendrink
  • 1/2 TL Backpulver
  • einige Rosinen (alternativ: anderes gehacktes Trockenobst)
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 Pkg. Vanille-Rohrohrzucker
  • etwas Salz, Zimt
  • etwas Butter, vegan

Toppings

  • Beeren, frisch
  • Ahornsirup
  • etwas Granola

Anleitungen

  • Zuerst Mehl, Haferflocken, Haselnüsse, Backpulver, Vanille-Rohrohrzucker, Salz, Zimt und Rosinen vermischen.
  • Anschließend Mineralwasser, Apfelessig, ein Bio-Ei und Pflanzendrink hinzugeben und alles zu einem Teig verrühren. Den Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  • In einer Pfanne etwas vegane Butter erwärmen und die Pfanne damit ausstreichen. Dann portionsweise etwas Teig in die Pfanne geben und nacheinander kleine Pancakes ausbacken. Die Pancakes von beiden Seiten anbraten und am besten wenden, wenn sie auf der Oberseite beginnen, kleine Bläschen zu schlagen.
  • Die Pancakes nach Belieben mit Beeren, Ahornsirup und etwas Granola toppen und am besten ganz frisch genießen.

Notizen

Das Bio-Ei kann auch ganz einfach mit einem Esslöffel Apfelmark oder einer zerdrückten Banane ersetzt werden. 
Nach Belieben könnt ihr auch direkt in den Teig einige Beeren oder auch etwas gehackte Schokolade mischen. Beide Varianten schmecken richtig lecker.
Ich empfehle hier feine Haferflocken, weil sie die Flüssigkeit schneller aufnehmen und der Pancakes-Teig dadurch schneller die gewünschte cremige Konsistenz bekommt. Wenn ihr gerne groß blättrige Haferflocken verwenden wollt, empfehle ich euch, den Teig etwas länger ruhen zu lassen.