Empfehlungen

Ernährung

Hier habe ich euch meine liebsten Produkte rund um Ernährung zusammengestellt. Wenn ihr auf das jeweilige Produktbild klickt, kommt ihr über meinen Affiliate-Link zu Amazon, wo ihr euch das Produkt näher ansehen könnt. Falls ihr das Produkt dann kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten, ihr könnt mich dadurch aber etwas in meiner kreativen Arbeit hier unterstützen.

In einigen der Rezepte auf meinem Blog, wie beispielsweise für mein Baked Nutella Oatmeal, ein Crunchy Haselnuss-Granola oder meinen Karotten-Haselnuss-Kuchen mit Schokostückchen verwende ich Haselnussmus. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Nussmus-Sorte nicht überall erhältlich ist, weshalb ich sie gerne auch online bestelle. Alternativ bekommt ihr Haselnussmus auch in gut sortierten Bio-Läden. Ich habe mir vor einigen Monaten zum ersten Mal direkt eine große Menge bestellt und war total begeistert! Besonders geröstetes Haselnussmus schmeckt meiner Meinung nach wie Nutella und ist einfach nur super lecker. Das Haselnussmus hat sich bei uns im Kühlschrank auch super gehalten und ich war generell sehr begeistert von der Qualität.

Alternativ kann ich euch auch die Nussmus-Sorten und generell die Produkte von Rapunzel empfehlen. Dort findet ihr eine tolle Auswahl an allen möglichen Genuss-Produkten!

Wenn ich Schokolade verwende, greife ich gerne auf Bio-Produkte zurück. Makri Schokolade mag ich besonders gerne, weil sie nur mit Datteln gesüßt ist — wenn ihr meinen Blog kennt, wisst ihr, dass ich es auch selbst liebe, mit Datteln zu süßen. Außerdem ist sie bio, vegan und glutenfrei. Es gibt mittlerweile einige unterschiedliche Sorten, die ich alle total empfehlen kann.

Hefeflocken bestelle ich auch total gerne in der Großpackung, weil es diese bei uns sonst nur in Bio-Läden gibt. Ich mag Hefeflocken ganz besonders gerne als Topping für diverse herzhafte Gerichte wie beispielsweise Pasta oder auch zum Verfeinern von Saucen. Die aromatischen Flocken geben nicht nur einen aromatischen, leicht käsigen Geschmack, sondern sind auch besonders reichhaltig an Vitaminen wie beispielsweise B-Vitamine.

Als Topping für herzhafte Bowls, belegte Brote oder Salate verwende ich total gerne selbstgezogene Sprossen. Die sind nicht nur gesund, sondern einfach richtig lecker und sehen auch richtig toll aus. Meistens ziehe ich Ricola-Sprossen, Alfalfa-Sprossen oder Rettich-Sprossen selbst. Es gibt aber noch so viele andere tolle Sprossen-Sorten. Zum Probieren kaufe ich am allerliebsten kleine Mengen bei Sonnentor. Dann kann ich erst einmal testen, ob ich den Geschmack. Bei mir bekannten Sprossen wie z.B. Alfalfa-Sprossen kaufe ich auch gerne Großpackungen. Die 1 kg Packung reicht mir beispielsweise schon über ein Jahr und die Sprossen keimen immer noch perfekt. Zum Keimen verwende ich übrigens am liebsten mein Keimgerät und mein Keimglas. Das Keimgerät habe ich zu meinem Geburtstag bekommen und es war einfach das beste Geschenk überhaupt, das mich nun schon einige Jahre begleitet. Keimgläser sind auch toll, wenn man nicht so viele Sprossen auf einmal ziehen möchte. Beide Varianten habe ich euch in meinen Empfehlungen zu Küchengeräten verlinkt. Manche Sorten kann man allerdings nicht im Keimgerät oder Keimglas ziehen (z.B. Rucola-Sprossen oder Kresse). Dafür verwende ich dann einfach etwas Küchenpapier, das ich auf einem Teller auflege und täglich nass sprühe.

Tofu, pflanzliches Geschnetzeltes und Soja-Granulat zählen auf jeden Fall zu meinen liebsten Proteinquellen neben Hülsenfrüchten. Ich finde diese Produkte einfach sehr lecker und sie sind auch sehr vielseitig in der Zubereitung. Tofu schmeckt beispielsweise nicht nur in asiatisch inspirierten Gerichten toll, sondern auch in Lasagne, Bolognese oder auch als Tofu-Scramble. Ich mag sowohl Natur-Tofu als auch den geräucherten Tofu sehr gerne. Je nachdem welches Rezept ich gerne umsetzen will, passt manchmal die neutrale oder die würzige geräucherte Variante etwas besser. Soja-Geschnetzeltes verwende ich sehr gerne für ein leckeres Chili, in Wraps oder auch in cremigen Saucen mit Mandelmus. Soja-Granulat ist meiner Meinung nach der ultimative Hackfleisch-Ersatz und einfach toll für eine Vielzahl an Gerichten.

Ich ernähre mich vorwiegend pflanzlich und rein vegetarisch. Aufgrunddessen (empfehlenswert ist es aber tendenziell auch für Nicht-Veganer) supplementiere ich B12, Omega 3 und Vitamin D. Je nachdem, wie meine Blutwerte aussehen, habe ich auch eine Zeit lang z.B. Eisen supplementiert. B12, Omega 3 und Vitamin D sind aber jene Vitamine, die ich nicht gut ausreichend nur mit meiner Ernährungsweise aufnehmen kann. Dies ist natürlich nur eine Empfehlung, die für euch interessant sein kann, wenn ihr euch ähnlich ernährt, oder aufgrund eines Blutbildes wisst, dass derartige Nahrungsergänzungsmittel für euch sinnvoll wären. Bitte bedenkt aber, dass ich hier keine medizinischen Ratschläge gebe, sondern nur die Produkte mit euch teile, die ich selbst gerne nutze und mit denen ich mich wohlfühle.