Suppen Vorspeisen & Gebäck

Proteinreiche Kürbissuppe

Springe zu Rezept
Proteinreiche Kürbissuppe

Für alle, die Kürbis lieben, habe ich heute ein super leckeres Rezept! Diese Kürbissuppe ist nicht nur wunderbar cremig, sondern auch proteinreich und vegan.

Deshalb liebe ich dieses Rezept

Dieses Rezept fällt eindeutig in die Kategorie, so einfach, dass es eigentlich gar keine Anleitung braucht. Wenn ihr meinen Blog kennt, dann wisst ihr auch, dass ich so am allerliebsten koche und backe! Das Tolle an dieser Suppe ist aber natürlich nicht nur, dass sie sich fast von selbst kocht, sondern auch, dass sie mit beispielsweise etwas ofenwarmem Baguette eine ausgewogene Mahlzeit ist. Von einer Gemüsesuppe alleine wird man ja meist nicht so wirklich satt. Hier bekommt ihr aber neben Ballaststoffen auch wertvolle pflanzliche Proteine, Kohlenhydrate und gesunde Fette. Also einfach alles, was man braucht, um sich rundum wohlzufühlen.

So einfach ist die Zubereitung

Alles was ihr tun müsst ist Zwiebel, Kürbis, Karotte und Kartoffel klein zu schneiden. Durch das Anbraten in etwas Öl bekommt ihr tolle Röstaromen. Zum Gemüse kommt dann Gemüsebrühe, gelbe Linsen und ein paar Gewürze. Zum Schluss wird die Suppe noch etwas verfeinert und mit weißem Mandelmus fein püriert.

Ich habe mich dieses Mal für Butternuss-Kürbis entschieden. Besonders gerne mag ich aber auch Hokkaido. Hokkaido ist außerdem echt praktisch, weil man die Schale einfach mitessen kann und das Kochen so nochmal schneller und einfacher geht.

Mein persönlicher Genusstipp

Die Suppe ist sehr einfach in der Zubereitung, aber damit sie so richtig lecker wird, kann ich euch empfehlen, sie einige Zeit köcheln zu lassen. Die Linsen sind meist schon nach 15 Minuten schön weich. Allerdings wird der Geschmack umso intensiver, je länger die Suppe kocht. Zusätzlich dickt sie dann noch etwas ein. Wenn ihr also auch ein Fan von extra cremigen Suppen seid, dann lasst sie ruhig einige Zeit bei geringer Hitze und zugedeckt köcheln.

Ich habe die Suppe dann noch mit etwas Kokosjoghurt, Kürbiskernen, Vollkornbrot-Würfeln sowie selbstgezogenen Rucola-Sprossen und etwas Thymian getoppt. Bei uns gab es dazu frisch aufgebackenes Baguette, aber auch mein selbstgemachtes Knoblauch-Wurzelbaguette schmeckt toll dazu!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Proteinreiche Kürbissuppe

Proteinreiche Kürbissuppe

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Portionen 2 Personen
Autor Marlene Forstinger

Zutaten

  • 300 g Kürbis (z.B. Butternuss, Hokkaido)
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 Kartoffeln, mittelgroß
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Linsen, gelb
  • 2 EL Mandelmus, weiß
  • etwas Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Sojasauce
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Bratöl

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in einem Topf mit Bratöl anbraten.
  • Das Gemüse schälen, in Stücke schneiden und mit der Zwiebel mitbraten.
  • Die gelben Linsen unter fließendem Wasser in einem Sieb abspülen. Anschließend zusammen mit der Gemüsebrühe, gemahlenem Ingwer, Kurkuma, Salz, Pfeffer und einer Prise Chili zu dem angebratenen Gemüse geben. Die Suppe zugedeckt etwa 25 Minuten köcheln lassen.
  • Wenn die Linsen schön weich sind, Mandelmus, Sojasauce, Agavendicksaft und Apfelessig hinzugeben und alles fein pürieren. Je nach Belieben kann die Konsistenz auch etwas stückig bleiben.

Notizen

Ich toppe die Suppe gerne mit etwas Kokosjoghurt, Kürbiskernen und Kräutern. Besonders gut passt dazu ofenwarmes Baguette.
Proteinreiche Kürbissuppe