Frühstück Granola

Schnelles Kokos-Apfel-Pfannengranola

Springe zu Rezept
Schnelles Kokos-Apfel-Pfannengranola

Immer wieder sonntags bereite ich einige Snacks für die kommende Woche zu! Dieses Mal war wie meistens ein leckeres Granola dabei! Dieses Mal in einer fruchtig süßen Apfel-Kokos-Variante. Das Granola habe ich in der Pfanne knusprig geröstet und anstatt Dattelpaste habe ich Honig zum Süßen verwendet. Dadurch ist es direkt noch einmal schneller und einfacher in der Zubereitung!

So einfach gelingt das perfekte Granola!

Für mich besteht das perfekte Granola aus wenigen Grundzutaten. Es braucht zuallererst eine Basis aus Haferflocken, Buchweizen oder einem bunt gemischten Basismüsli. Für Geschmack und extra Nährstoffe gebe ich gerne gehackte oder gemahlene Nüsse, sowie Samen oder Kokosraspeln hinzu. Außerdem wird eine Fettquelle wie Nussmus, Kokosöl oder auch vegane Butter oder ein anderes Öl benötigt. Durch die Zugabe von Fett wird das Granola einfach extra aromatisch und besonders crunchy. Als letztes benötigt ihr noch ein Süßungsmittel eurer Wahl. Ich bevorzuge Dattelpaste, Kokosblütennektar oder Honig. Es gibt aber eine Vielzahl anderer pflanzlicher Süßungsmittel, die sich hervorragend eignen. Agavendicksaft, Reissirup oder Birnendicksaft sind nur wenige tolle Beispiele!

Pfanne oder Backofen?

Ihr könnt das Granola sowohl in der Pfanne knusprig rösten, oder auch auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Ofen. Beide Zubereitungsarten führen zu einem tollen Crunch und ich mag beide sehr gerne. Meiner Erfahrung nach wird die Konsistenz durch das stetige Umrühren in der Pfanne etwas feiner. Im Backofen gebacken bekommt ihr auch größere Granola-Cluster, wenn ihr die Mischung vor dem Backen eher grob auf das Backblech verteilt. Bei beiden Zubereitungsarten ist es aber sehr wichtig, dass ihr eurem Granola volle Aufmerksamkeit schenkt. Im Backofen empfehle ich euch, das Granola etwa alle paar Minuten mit einem Holzlöffel aufzulockern und zu wenden. So wird es von allen Seitens schön knusprig und nicht zu dunkel — das passiert nur allzu leicht! In der Pfanne ist es sehr wichtig, dass ihr bei mittlerer Hitze stetig umrührt. Das erfordert zwar etwas Zeit und Geduld, was sich aber mehr als lohnt! Bei der Zubereitung in der Pfanne benötigt ihr außerdem kein zusätzliches Fett. Eine gut beschichtete Pfanne ist aber auf jeden Fall von Vorteil.

Bunte und leckere Mischungen

Das Beste an selbstgemachtem Granola ist außerdem, dass ihr es nach Lust und Laune mit leckeren Zutaten mischen könnt. Ich mag bei dieser Variante Kokoschips, Kokosraspeln und auch getrocknete Apfelchips sehr gerne. Auch gefriergetrocknete Himbeeren, Cranberries oder gehackte Nüsse schmecken sehr fein.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Schnelles Kokos-Apfel-Pfannengranola
Kokos-Apfel-Granola

Schnelles Kokos-Apfel-Pfannengranola

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Portionen 1 Glas

Zutaten

  • 20 g Kokosraspeln
  • 180 g Haferflocken
  • 50 g Honig
  • 25 g Kokosöl, geschmolzen
  • 1 Apfel

Anleitungen

  • Den Apfel schälen, entkernen und raspeln.
  • Anschließend Haferflocken, Kokosraspeln, den geraspelten Apfel, Honig und Kokosöl vermischen.
  • Die Granola-Mischung in einer beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 25 Minuten rösten. Nach einer Weile wird das Volumen des Granolas etwas weniger und die Konsistenz knuspriger. Das Granola wird außerdem erst nach dem vollständigen Auskühlen richtig knusprig.
  • Ist das Granola nach dem Auskühlen noch nicht ganz hart, empfehle ich euch, das Granola erneut für etwa 5 Minuten unter ständigem Umrühren zu rösten. Dann wird es auf jeden Fall schön crunchy.

Notizen

Alternativ könnt ihr die Granola-Mischung auch auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und es bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 15 Minuten backen. Währenddessen solltet ihr es auch immer wieder mit dem Holzlöffel auflockern und wenden, damit es nicht zu dunkel und crunchy wird.
Schnelles Kokos-Apfel-Pfannengranola