Kekse Süßes

Schoko-Haselnuss-Kekse mit Dattelsüße

Springe zu Rezept

Die Vorweihnachtszeit ist in vollem Gange und damit auch die Weihnachtsbäckerei! Diese Schoko-Haselnuss-Kekse habe ich in den letzten Wochen bereits drei Mal gebacken, weil sie einfach so lecker und binnen Tagen vernascht waren. Die Kekse sind rein pflanzlich und nur mit Datteln gesüßt. Trotzdem sind sie wunderbar süß, schokoladig und richtig mürbe und trotzdem saftig.

Die Kekse sind außerdem kinderleicht zu machen und ihr benötigt nur wenige Zutaten dafür. Neben Haferflocken, Haselnüssen, Datteln und etwas Pflanzendrink braucht ihr nur noch etwas Schokolade und Ribiselmarmelade zum Füllen. Für eine extra schokoladige Variante könnt ihr dem Teig außerdem zusätzliches Kakaopulver hinzufügen oder den Schokolade-Anteil erhöhen.

Ich fülle die Kekse besonders gerne mit Ribiselmarmelade, aber auch Himbeermarmelade oder Schokoaufstrich schmecken sehr lecker. Meine persönliche Empfehlung ist dabei selbstgemachte Schokoaufstrich. Diesen könnt ihr ganz einfach mit eingeweichten Datteln herstellen, die ihr mit etwas Kakaopulver oder nach Belieben etwas geschmolzener Schokolade vermischt.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Schoko-Haselnuss-Kekse mit Dattelsüße

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 20 Kekse

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 60 g Haselnüsse
  • 60 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • 25 g Schokolade

Zum Füllen

  • 1-2 EL Ribiselmarmelade
  • 40 g Schokolade

Anleitungen

  • Den Pflanzendrink mit den Datteln und der Schokolade erhitzen und dann zusammen fein pürieren. Ich erwärme am liebsten den Pflanzendrink mit den Datteln in der Mikrowelle, gebe dann die Schokolade hinzu und püriere alles, wenn die Schokolade richtig schön geschmolzen ist.
  • Die Haferflocken im Mixer fein mahlen und dann mit den geriebenen Haselnüssen und der Dattel-Schoko-Masse vermischen. Den Teig anschließend etwa 15-30 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.
  • Den Teig anschließend auf einer beschichteten Backmatte dünn ausrollen und kleine Kekse ausstechen. Alternativ zur Backmatte könnt ihr einige geriebene Haselnüsse (oder Dinkelmehl) auf einer Arbeitsfläche verteilen und den Teig darauf ausrollen. Sonst kann es leicht passieren, dass der Teig etwas kleben bleibt.
  • Die Kekse bei 175°C Ober- und Unterhitze 8-10 Minuten backen. Wenn die Kekse eher klein und dünn sind, sollte die Backzeit etwas kürzer sein. Am besten seht ihr während des Backvorgangs immer mal wieder nach, damit sie nicht zu dunkel werden.
  • Die Kekse anschließend auskühlen lassen und dann je einen Keks mit etwas Ribiselmarmelade bestreichen und dann mit einem zweiten zusammensetzen.
  • Die Kekse nach Belieben mit etwas geschmolzener Schokolade verzieren.

Notizen

Wer es gerne noch etwas schokoladiger mag, kann dem Teig noch einen Esslöffel Kakao hinzugeben, oder 40 Gramm Schokolade statt den angegebenen 25 Gramm verwenden.
Zum Füllen eignet sich auch Himbeermarmelade, Marillenmarmelade oder Schokoaufstrich für eine extra schokoladige Variante besonders gut. Schokoaufstrich könnt ihr übrigens auch ganz einfach selbst machen, indem ihr etwas Dattelpaste mit Kakaopulver vermischt. Dazu müsst ihr einfach einige Datteln in heißem Wasser einweichen und dann mit Kakaopulver fein pürieren.
Für das Mixen der Datteln verwende ich immer einen kleinen Multizerkleinerer bzw. Smoothie-Mixer. Bei so kleinen Mengen eignet sich das am allerbesten. Alternativ könnt ihr auch eine größere Menge an Dattelpaste mit dem Pürierstab oder dem Standmixer herstellen. Die Dattelpaste könnt ihr verschlossen in einem Glas einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.