Kekse Süßes

Schoko-Mandel-Kekse mit Marzipan

Springe zu Rezept

Heute habe ich ein ganz besonders feines Keksrezept für euch! Vor drei Jahren — es war das erste Weihnachten ohne Essstörung — hatte ich zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder so richtig Freude am Backen! Ich habe zahllose Kekssorten gebacken und hatte einfach eine wunderschöne Zeit dabei! Unter anderem sind damals feine Schoko-Kekse mit Marzipan entstanden, die eindeutig zu unseren Favoriten in der Keksdose wurden. Dieses Jahr wollte ich unbedingt eine ähnliche Variante kreieren und herausgekommen sind diese feinen Schoko-Mandel-Kekse mit Marzipan! Ein wunderbar schokoladiger Mürbteig, gefüllt mit süß-säuerlicher Ribiselmarmelade, glasiert mit zartschmelzender Zartbitter-Kuvertüre und zum feinen Abschluss getoppt mit einem Marzipan-Stern.

Das Rezept an sich ist sehr einfach! Der Mürbeteig ist in wenigen Minuten zusammengeknetet und schmeckt besonders fein dank der vielen geriebenen Mandeln. Allerdings erfordert das Zusammensetzen und besonders das Dekorieren mit Schokolade und Marzipan auf jeden Fall eine gute Portion Geduld und Ausdauer. Zumindest habe ich heute den halben Vormittag dieses verschneiten Sonntages damit verbracht, meine Kekse zu verzieren. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt und das Ergebnis kann sich mehr als sehen und schmecken lassen!

Ein paar Tipps habe ich noch für euch:

Ich habe besonders in letzter Zeit damit begonnen, die trockenen Zutaten wie Mehl, geriebene Nüsse und Staubzucker immer zu sieben. Das ist zwar etwas zusätzliche Arbeit, aber der Teig wird dadurch meiner Erfahrung nach extra fein und der Mehraufwand zahlt sich auf jeden Fall aus.

Ich habe außerdem gelernt, dass die Backzeit sich meistens beim zweiten oder dritten Backdurchgang verkürzt, weil der Backofen dann meist etwas heißer ist, als zu Beginn. Je nachdem, wie viele Backdurchgänge ihr also benötigt, empfehle ich euch eventuell die Backzeit etwas zu reduzieren, damit die Kekse nicht zu dunkel werden.

Für einen besonderen Hingucker, könnt ihr die Marzipan-Sterne dann noch mit einigen Schoko-Tupfern verzieren. Das sieht sehr hübsch aus, ist aber auch etwas zusätzliche Arbeit und erfordert auf jeden Fall etwas zusätzliche Geduld.

Anstelle von Ribiselmarmelade mag ich z.B. auch Marillenmarmelade sehr gerne. Wer außerdem keinen Marzipan mag, kann diesen entweder einfach weglassen, oder die Kekse stattdessen mit gehobelten Mandeln verzieren.

Ich wünsche euch auch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Schoko-Mandel-Kekse mit Marzipan

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.

Zutaten

Für den Schoko-Mandel-Mürbteig

  • 125 g Dinkelmehl, hell
  • 25 g Backkakao
  • 150 g Mandeln, gerieben
  • 100 g Staubzucker
  • 200 g Butter, vegan

Zum Füllen und Verzieren

  • 2-3 EL Ribiselmarmelade
  • 125 g Marzipan
  • 80 g Kuvertüre, zartbitter

Anleitungen

  • Das Mehl, die geriebenen Mandeln, den Backkakao und den Staubzucker in eine Schüssel sieben.
  • Die Butter in kleine Stücke schneiden und zu den trockenen Zutaten geben. Anschließend alles zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Am besten klappt das, wenn die Butter Zimmertemperatur hat. Den Teig dann etwa 15 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und kleine Kreise ausstechen.
  • Die Kekse dann bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 8 Minuten backen. Je nach Backofen und wie dünn die Kekse ausgestochen wurden, kann die Backzeit etwas variieren. Deshalb die Kekse am besten auch während der Backzeit ein bisschen im Auge behalten und die Backzeit gegebenenfalls etwas anpassen, damit sie z.B. nicht zu dunkel werden.
  • Die fertig gebackenen Kekse auskühlen lassen. Dann je einen Keks mit Ribiselmarmelade bestreichen und mit einem zweiten zusammensetzen.
  • Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
  • Währenddessen den Marzipan auf einer beschichteten Backmatte oder Backpapier dünn ausrollen und nach Belieben kleine Formen wie z.B. Sterne ausstechen.
  • Die Keks-Oberseiten dünn mit etwas geschmolzener Kuvertüre bestreichen und dann je einen ausgestochenen Marzipanstern darauf legen. Etwas andrücken und dann zum Trocknen beiseitelegen. Wenn die Schokolade festgeworden ist, können die Kekse in einer Dose aufbewahrt werden.

Notizen

Für einen besonderen Hingucker, könnt ihr die Marzipan-Sterne dann noch mit einigen Schoko-Tupfern verzieren. Das sieht sehr hübsch aus, ist aber auch etwas zusätzliche Arbeit und erfordert auf jeden Fall etwas Geduld.
Anstelle von Ribiselmarmelade mag ich z.B. auch Marillenmarmelade sehr gerne.
Wer keinen Marzipan mag, kann diesen entweder einfach weglassen, oder die Kekse stattdessen mit gehobelten Mandeln verzieren.