Frühstück Süße Dips & Aufstriche

Schoko-Orangen-Creme

Diese süße Creme schmeckt schokoladig, süß und richtig fruchtig nach Orange. Sie ist in weniger als 15 Minuten zubereitet und ihr benötigt dafür nur vier Zutaten und eine Prise Zimt. Die Creme eignet sich sehr gut als süßer Brot-Aufstrich, zum Füllen für Kekse, Kuchen oder süßes Hefegebäck und zum Dippen mit frischen Früchten.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Basis für diese Creme bilden frischer Orangensaft, Dattelpaste, Back-Kakao, etwas Cashewmus und Zimt für ein winterliches Aroma.

Ich verwende für dieses Rezept am liebsten frischen Orangensaft, weil dieser ein besonders intensives Aroma hat. Alternativ könnt ihr aber auch fertigen Orangensaft verwenden. Für einen etwas milderen Geschmack eignet sich der Saft von Mandarinen oder Clementinen sehr gut.

Natürlich süßen ohne Industriezucker

Für natürliche Süße sorgt Dattelpaste. Ich verwende gerne fertige Dattelpaste, weil die Zubereitung damit sehr einfach ist und kaum zehn Minuten dauert. Alternativ könnt ihr auch selbstgemachte Dattelpaste verwenden. Da die Dattelpaste unter anderem die Hauptzutat für die Creme ist, lässt sie sich in diesem Rezept nicht so gut durch flüssige Süßungsmittel wie Agavendicksaft ersetzen, weil die Konsistenz sonst zu flüssig wird. Alternativ eignen sich aber beispielsweise getrocknete Aprikosen sehr gut, die ihr zuvor mit dem Orangensaft zu einer feinen Paste mixen könnt.

Das Cashewmus ist in diesem Rezept nicht unbedingt notwendig, macht die Konsistenz aber cremiger, sorgt generell für einen intensiveren Geschmack und liefert zudem gesunde Fette. Alternativ schmecken Haselnussmus, Mandelmus, Tahini und Sonnenblumenkernmus sehr gut. Falls ihr kein Nussmus oder Alternativen zuhause habt, könnt ihr einen Schuss pflanzliche Sahne oder Kokosmilch hinzugeben. Damit wird die Konsistenz auch schön cremig.

Vielseitig verfeinern

Nach Belieben könnt ihr die Schoko-Orangen-Creme mit Gewürzen oder anderen Zutaten verfeinern. Etwas gemahlene Bio-Orangenschale oder Bio-Orangenabrieb machen das Zitrus-Aroma beispielsweise noch intensiver und die Creme dadurch auch schön fruchtig und winterlich. Alternativ zu Zimt schmeckt Lebkuchen– oder Chai-Gewürz sehr gut. Zusätzlich zu Zimt verwende sehr gerne eine Prise Kurkuma und Kardamom. Diese Gewürze wirken außerdem wärmend und tun vor allem im Winter richtig gut.

Für eine sehr schokoladige Variante könnt ihr gehackte Schokolade in die Creme mischen. Am liebsten gebe ich etwas gehackte Zartbitter-Schokolade hinzu, wenn die Dattelpaste und der Orangensaft noch warm sind. So schmilzt die Schokolade und vermischt sich gut mit den übrigen Zutaten. Alternativ lässt sich die Creme mit gehackten Nüssen oder Pistazien verfeinern.

Im Kühlschrank hält sich die Schoko-Orangen-Creme etwa eine Woche. Ich bewahre sie am liebsten in einem kleinen Schraubglas auf.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für süße Aufstriche und Frühstücksrezepte, bei denen ihr diese Creme als Topping oder zum Verfeinern verwenden könnt:

Schoko-Orangen-Creme

Schoko-Orangen-Creme

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Portionen 1 kleines Glas

Zutaten

  • 1/2 Orange (für 50 ml Saft)
  • 150 g Dattelpaste
  • 10 g Back-Kakao
  • 1 EL Cashewmus
  • 1/4 TL Zimt

Anleitungen

  • Die Orange auspressen und den Saft (50 ml) mit der Dattelpaste erwärmen, damit die Dattelpaste weich wird.
  • Anschließend Orangensaft, Dattelpaste, Back-Kakao-Zimt und Cashewmus glatt rühren und am besten in einem kleinen Glas im Kühlschrank aufbewahren.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Falls euch ein Produkt gefällt und ihr für eure Bestellung meinen Affiliate-Link nutzt, erhalte ich eine kleine Provision über das Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ich freue mich sehr über diese Unterstützung meiner Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner