Frühstück Porridge

Süßer Mandel-Kokos-Couscous

Dieser süße Mandel-Kokos-Couscous ist ein schnelles cremiges Frühstück, das warm und kalt sehr gut schmeckt. Die Zubereitung ist sehr einfach und dauert nur wenige Minuten. Der Couscous kann mit verschiedenen Toppings zusätzlich verfeinert werden und liefert viele Nährstoffe und Energie für einen tollen Start in den Tag.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

So einfach gelingt die Zubereitung

Die Basis für dieses Rezept bilden Couscous, Mandelmus, Kokosraspeln und Pflanzendrink. Couscous eignet sich neben Haferflocken und Grieß besonders gut für schnelle Rezepte, da er sehr schnell zubereitet werden kann. Gewöhnlich wird Couscous nicht gekocht, sondern nur mit heißem Wasser oder Gemüsebrühe übergossen. Nach einigen Minuten ist die Flüssigkeit aufgesogen, die kleinen Körner weich und der Couscous bereit zum Servieren oder für die Weiterverarbeitung. Couscous ist nicht nur eine schnelle Beilage, sondern auch eine tolle Basis für bunte Salate. Dass Couscous auch süß sehr gut schmeckt, habe ich tatsächlich erst in diesem Jahr für mich entdeckt. Seitdem bereite ich ihn gerne als leckere Alternative zu Porridge zum Frühstück zu.

In diesem Rezept wird der Couscous einige Minuten bei geringer Hitze gekocht und danach darf er noch kurze Zeit quellen. Diese Vorgehensweise dauert bei mir knapp zehn Minuten. Währenddessen bereite ich dann oft die Toppings vor wie beispielsweise gebratene oder gekochte Zimtäpfel oder einen schnellen Beerenröster. Die Zubereitung dauert also tatsächlich kaum länger, als das Streichen von einem Marmeladebrot.

Für ein feines Aroma sorgen in diesem Rezept Kokosraspeln, etwas Vanillemark und Zimt. Vanille und Zimt zählen auf jeden Fall zu meinen liebsten Gewürzen, die sich auch sehr gut für Frühstücksrezepte eignen. Vor allem Zimt hat tolle wärmende Eigenschaften, die ich besonders an kalten Tagen sehr schätze und gerne nutze.

Nussmus für besondere Cremigkeit

Mandelmus schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern macht den Couscous auch schön cremig. Nussmus verwende ich generell sehr gerne, da es ein toller natürlicher pflanzlicher Ersatz für Sahne ist. Es lässt sich außerdem sehr vielseitig verwenden und liefert viele wertvolle Nährstoffe und gesunde Fette. Neben Mandelmus schmecken auch Erdnussmus, Haselnussmus und Cashewmus sehr gut. Falls ihr kein Nussmus zuhause habt, könnt ihr dieses entweder weglassen oder durch etwas Kokosmilch, pflanzliche Sahne oder einige geriebene Mandeln ersetzen.

Kokosmilch ist übrigens auch eine tolle Alternative zu Pflanzendrink, da sie nicht nur den Kokos-Geschmack verstärkt, sondern auch für eine besonders cremige Konsistenz sorgt.

Vielseitiger Frühstücksgenuss

Süßer Couscous schmeckt warm und kalt sehr gut. Im Sommer serviere ich ihn beispielsweise gerne gekühlt und getoppt mit frischen Beeren oder anderem Sommerobst. In der kälteren Jahreszeit hingegen, bevorzuge ich wärmende Frühstücksrezepte und genieße den Couscous deshalb gerne warm mit gekochten Toppings wie Apfelkompott, Zwetschgenröster oder Beerenmarmelade. Neben fruchtigen Toppings schmecken auch gehackte Nüsse, Schokolade und Trockenfrüchte sehr gut dazu.

Couscous wird beim Abkühlen übrigens rasch fester und weniger cremig. Nach Belieben könnt ihr dann einfach etwas Pflanzendrink einrühren.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für leckere und gesunde Früshtücksrezepte:

Süßer Mandel-Kokos-Couscous
Süßer Mandel-Kokos-Couscous

Süßer Mandel-Kokos-Couscous

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 3 EL Couscous
  • 1 TL Kokosraspeln
  • 1 TL Mandelmus
  • etwas Vanillemark, Zimt
  • 200 ml Pflanzendrink (alternativ Kokosmilch)
  • 1-2 TL Agavendicksaft (alternativ Dattelpaste)

Anleitungen

  • Couscous, Koksraspeln, Vanillemark und Zimt mit Agavendicksaft und Pflanzendrink mischen, erhitzen und etwa drei bis fünf Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  • Anschließend das Mandelmus einrühren und den süßen Couscous weitere drei bis fünf Minuten quellen lassen bis die Konsistenz schön cremig ist.

Notizen

Den süßen Mandel-Kokos-Couscous nach Belieben mit gekochten oder gebratenen Zimtäpfeln, Beerenröster oder anderen Toppings servieren.