Go Back

Gebackener Kürbis mit Kichererbsen und Kartoffelpüree

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten

Für das Püree

  • 500 g Kartoffeln
  • 125 ml Sojamilch
  • 1-2 TL vegane Butter (alternativ Mandelmus)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskatnuss

Für das Kürbis-Kichererbsengemüse

  • 400 g Hokkaido
  • 150 g Kichererbsen (gekocht)
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Zimt

Anleitungen

  • Für das Püree, die Kartoffeln in Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen. 
  • Währenddessen den Hokkaido mit Schale in etwa fingerbreite Scheiben schneiden und mit etwas Sonnenblumenöl einstreichen.
  • Anschließend mit Salz, Paprikapulver und Zimt nach Belieben würzen und für etwa 10 bis 15 Minuten bei 175 Grad Ober-und Unterhitze backen, bis der Kürbis anfängt langsam weich zu werden.
  • Zuletzt noch die Kichererbsen über den Kürbis geben und für etwa fünf bis zehn Minuten mitbacken.
  • Wenn die Kartoffeln gar gekocht sind können sie mit der Gabel zerdrückt oder gestampft werden.
  • Anschließend die Sojamilch hinzugeben und nach Belieben mit Salz und Muskatnuss würzen sowie etwas vegane Butter oder Mandelmus für mehr Cremigkeit unterrühren.
  • Das Kartoffelpüree mit dem gebackenen Kürbis und den Kichererbsen anrichten und mit Walnüssen und Sesam garnieren.