Go Back
Kürbis-Strudel mit Kichererbsen

Kürbis-Strudel mit Kichererbsen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten

Für den Teig

  • 100 g Dinkelmehl, hell
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 ml Wasser, heiß
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Thymian, getrocknet
  • 2 g Salz

Für die Füllung

  • 150 g Kürbis
  • 120 g Kichererbsen, gekocht
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Handvoll Petersilie, frisch
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 EL Nussmus (z.B. Mandelmus, Cashewmus)
  • etwas Salz, Pfeffer
  • 1 EL Bratöl

Anleitungen

Für den Teig

  • Das Wasser erhitzen (zwischen 80-90°C). Währenddessen das Mehl mit Salz mischen. Dann das heiße Wasser und Olivenöl hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen.

Für die Füllung

  • Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in einer Pfanne mit Bratöl anbraten.
  • Währenddessen den Kürbis schälen, fein würfeln und dann zusammen mit den Kichererbsen etwa 5 Minuten mit der Zwiebel mitbraten.
  • Wenn das Gemüse gut angeröstet ist, 100 ml Wasser, Paprikapulver, zwei fein gehackte Knoblauchzehen, Salz und etwas Pfeffer hinzugeben. Alles etwa 10 Minuten dünsten lassen, bis der Kürbis weich ist.
  • Anschließend Apfelessig, Agavendicksaft, frisch gehackte Petersilie und Nussmus hinzugeben und alles gut vermischen. Die Masse nach Belieben etwas zerdrücken, damit die Füllung schön cremig wird.
  • Die Füllung vor der weiteren Verwendung etwas abkühlen lassen.

Für das Fertigstellen des Strudels

  • Den Teig auf einer Backmatte oder einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn zu einem langen Rechteck ausrollen.
  • Die Füllung längs in der Mitte des Teig-Rechtecks verteilen und den Teig dann von beiden kurzen Enden her einschlagen. Die Teigränder etwas andrücken, damit der Strudel gut zusammenhält.
  • Die gefüllte Teigrolle anschließend vorsichtig einrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nach Belieben mit etwas geschmolzener Margarine bestreichen und dann bei 190°C Ober- und Unterhitze etwa 15 bis 20 Minuten backen bis die Teig-Oberfläche goldbraun ist
  • Besonders gut passt dazu ein frischer Salat und ein würziger Knoblauchdip.

Notizen

Für eine extra schöne Kruste habe ich den Strudel mit etwas geschmolzener pflanzlicher Margarine bestrichen. Das ist optional, verleiht dem Strudel aber auch noch etwas zusätzlichen Geschmack.
Ich verwende für die Zubereitung des Teiges eine Rührmaschine und einen Knethaken. Das ist vor allem deshalb praktisch, weil der Teig mit heißem Wasser zubereitet wird und deshalb beim Kneten sehr heiß ist. Falls ihr keine Rührmaschine habt, würde ich euch empfehlen, das Wasser nicht ganz so heiß zu machen.