Kekse Süßes

Zimtzucker-Mandel-Kipferl

Diese Zimtzucker-Mandel-Kipferl schmecken nach Weihnachten, Winter und Gemütlichkeit. Feines Zimtaroma, süße Datteln, Mandeln und Haferflocken. Aus diesen einfachen Basis-Zutaten könnt ihr in weniger als einer halben Stunde diese leckeren Kipferl zubereiten. Das Rezept ist vegan, frei von Industriezucker und trotzdem sind die Kipferl schön süß und mürbe.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

So einfach gelingt die Zubereitung

Die Basis für diese einfachen Kipferl bilden Haferflocken, Mandeln, Dattelpaste, Pflanzendrink, Zimt und etwas Vanille. Für eine besonders feine Konsistenz werden die Zutaten nicht nur verknetet, sondern püriert. Dadurch wird die Zubereitung auch sehr einfach und gelingt in weniger als fünf Minuten. Damit sich der Teig leichter verarbeiten lässt, empfehle ich euch, ihn zwischen 15 Minuten und einer halben Stunde im Kühlschrank kalt zu stellen.

Anschließend könnt ihr daraus portionsweise kleine Stangerl formen, die dann in einer feinen Zimt-Zucker-Mischung mit Mandeln gewälzt werden. Im Anschluss werden daraus kleine Kipferl geformt, die dann etwa acht bis zehn Minuten gebacken werden.

Die Zimt-Zucker-Mischung macht die Kipferl besonders aromatisch und mit den gehackten Mandeln werden sie richtig lecker. Ich verwende für die Zimt-Zucker-Mischung gerne Dattelzucker oder Kokosblütenzucker. Alternativ passt auch Rohrzucker sehr gut. Dattelzucker ist beispielsweise etwas nährstoffreicher als normaler Industriezucker und hat zudem ein feines Karamell-Aroma, das toll mit Zimt harmoniert.

Zimtzucker-Mandel-Kipferl
Natürlich Süßen ohne Industriezucker

Zum Süßen der Kipferl könnt ihr anstelle von Dattelpaste übrigens auch ganze Datteln verwenden. Diese weiche ich vor dem Pürieren auch gerne in Pflanzendrink ein, weil sie dann beim Pürieren rasch cremig werden und sich besser mit den anderen Zutaten vermischen. Auf meinem Blog findet ihr bereits ein Rezept für eine einfache Dattelpaste, die ihr vielseitig zum Süßen einsetzen könnt. Alternativ zu Dattelpaste könnt ihr auch Agavendicksaft, Reissirup oder ähnliche flüssige Süßungsmittel verwenden.

Nach Belieben könnt ihr die fertigen Kipferl noch mit etwas geschmolzener Schokolade und gehackten Nüssen verzieren.

Tipps zur Aufbewahrung

Die Kipferl lassen sich am besten in einer Keksdose aufbewahren. So halten sie sich mehrere Wochen und bleiben währenddessen schön mürbe und saftig.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für eure Weihnachtsbäckerei:

Zimtzucker-Mandel-Kipferl
Zimtzucker-Mandel-Kipferl

Zimtzucker-Mandel-Kipferl

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 12 Kipferl

Zutaten

Für die Kipferl

  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Mandeln, gerieben
  • 1 TL Zimt
  • 60 g Dattelpaste
  • etwas Vanille
  • 40 ml Pflanzendrink

Zum Wälzen

  • 1 EL Dattelzucker
  • 25 g Mandeln, gehackt
  • 1/4 TL Zimt

Anleitungen

  • Die Haferflocken im Mixer fein mahlen.
  • Den Pflanzendrink erhitzen, die Dattelpaste kurz darin einweichen und dann mit den übrigen Zutaten für die Kipferl fein pürieren.
  • Den Teig anschließend etwa 15 bis 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Dattelzucker, Zimt und gehackte Mandeln mischen.
  • Aus dem Teig portionsweise kleine Stangerl rollen, diese in der Dattelzucker-Mandel-Mischung wälzen und dann zu kleinen Kipferl formen.
  • Die Kipferl nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 8 bis 10 Minuten bei 175°C Ober- und Unterhitze backen.
  • Die Kipferl vollständig auskühlen lassen und dann am besten in einer Keksdose aufbewahren.
Zimtzucker-Mandel-Kipferl Pin

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Falls euch ein Produkt gefällt und ihr für eure Bestellung meinen Affiliate-Link nutzt, erhalte ich eine kleine Provision über das Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ich freue mich sehr über diese Unterstützung meiner Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner