Frühstück Porridge

Bananenbrot-Porridge

Dieser herrlich cremige Porridge, der nach süßem Bananenbrot schmeckt, ist genau das Richtige zum Aufwärmen an einem kalten Wintermorgen! Generell ist dieses Rezept natürlich das ganze Jahr über ein Genuss, aber wenn es draußen kalt ist, schmeckt Porridge einfach nochmal besser! Dieser einfache Porridge ist außerdem perfekt für die Tage, an denen ihr Lust auf Bananenbrot, aber keine Lust oder Zeit zum Backen habt.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Einfach genießen

Das Rezept ist eigentlich so einfach, dass es vielmehr eine Inspiration ist. Die Basis bilden Haferflocken, Pflanzendrink und natürlich Banane. Ich verwende am liebsten feine Haferflocken, da der Porridge mit diesen besonders schnell cremig wird. Beim Pflanzendrink könnt ihr einfach eine Sorte eurer Wahl nehmen. Ich mag beispielsweise Haferdrink oder Sojadrink sehr gerne. Besonders lecker wird der Porridge, wenn ihr eine sehr reife Banane verwendet. Bestenfalls eine, die bereits viele braune Punkte auf der Schale hat, da sie dann besonders süß ist.

Zum Verfeinern habe ich außerdem Haselnüsse, Rosinen, Zimt und Vanille untergemischt. Für etwas zusätzliche Süße sorgt außerdem etwas Dattelpaste. Diese passt mit ihrem dezenten Karamell-Geschmack besonders gut zum Porridge. Ihr könnt sie aber auch gerne durch ein alternatives Süßungsmittel eurer Wahl ersetzen. Agavendicksaft, Kokosblütenzucker oder Honig sind nur wenige Beispiele. Optional könnt ihr natürlich auch ganz auf zusätzliche Süße verzichten.

Ich toppe den Porridge am liebsten mit etwas Nussmus, gehackten Nüssen und extra Banane. Besonders gut passt geröstetes Mandelmus oder Haselnussmus dazu.

Falls ihr den Porridge gerne etwas flüssiger mögt, könnt ihr gerne noch etwas Pflanzendrink hinzugeben.

Perfekt für Mealprep

Porridge lässt sich zwar sehr schnell frisch zubereiten, eignet sich aber auch toll für Mealprep. Ich bereitet beispielsweise gerne mehr davon zu und wärme mir dann eine Portion davon auf, wenn ich Hunger habe. Beim Aufwärmen gebe ich dann einfach etwas Pflanzendrink hinzu und schon wird der Porridge wieder schön cremig. Mit frischen Früchten, Nüssen oder etwas pflanzlichem Joghurt als Toppings wird daraus im Handumdrehen eine ausgewogene und leckere Mahlzeit.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere leckere Frühstücks-Inspirationen:

Bananenbrot-Porridge

Bananenbrot-Porridge

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 1 Banane
  • 1/4 Tasse Haferflocken
  • 1 Tasse Pflanzendrink
  • 1/2 TL Zimt
  • 1-2 TL Haselnüsse, geröstet und gerieben
  • 1 TL Dattelpaste
  • 1-2 TL Rosinen (alternativ zwei gehackte Datteln)
  • etwas Vanille

Anleitungen

  • Die halbe Banane mit einer Gabel zerdrücken.
  • Das Bananenmus mit den Haferflocken, Pflanzendrink, Zimt, Vanille, Rosinen, Dattelpaste und den Haselnüssen mischen und bei mittlerer Hitze etwa fünf bis zehn Minuten köcheln lassen bis die Konsistenz schön cremig ist. Je länger der Porridge kocht, desto cremiger und fester wird er.
  • Den Porridge mit der restlichen Banane und nach Belieben etwas Mandelmus servieren.