Mealprep: Vorteile und Tipps für den Einstieg

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass du zu wenig Zeit hast, um dich gesund und lecker zu ernähren? Oder dass du zu viel Geld für Essensbestellungen und Essen unterwegs ausgibst? Oder dass du dich immer wieder fragst, was du kochen oder essen sollst? Wenn du dich in einer oder mehreren dieser Situationen wiedererkennst, dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für dich! Denn heute möchte ich dir eine Methode vorstellen, die dir helfen kann, diese Probleme zu lösen: Mealprep!

Mealprep bedeutet, dass du dir im Voraus deine Mahlzeiten für die Woche zubereitest und sie im Kühlschrank oder im Tiefkühler aufbewahrst. So hast du immer ein leckeres Essen parat, das zu deinen Ernährungszielen passt und das du nach deinem Geschmack variieren kannst. Mealprep spart dir nicht nur Zeit und Geld, sondern auch Stress und Nerven. Außerdem macht es Spaß, kreativ zu sein und neue Rezepte auszuprobieren.

In dieser Beitrags-Reihe erfährst du alles, was du über Mealprep wissen musst:

  • Was sind die Vorteile von Mealprep?
  • Wie planst und organisierst du dein Mealprep?
  • Welche Lebensmittel und Geräte eignen sich für Mealprep?
  • Wie lagerst und erwärmst du deine Mahlzeiten?
  • Und natürlich: Welche Rezepte kannst du für dein Mealprep verwenden?

Bist du bereit, dein Leben mit Mealprep zu vereinfachen und zu verbessern? Dann lass uns loslegen!

In diesem ersten Beitrag möchte ich vor allem ein paar Gedanken mit dir teilen, warum Mealprep dein Leben vereinfachen und dich bei einer gesunden Ernährung und einem entspannteren Alltag unterstützen wird. Mealprep hat nämlich viele Vorteile, die dir das Leben leichter machen können. Hier sind ein paar, die ich selbst im Laufe der Zeit bemerkt und schätzen gelernt habe.

Mealprep-Jars9

Was sind die Vorteile von Mealprep?

  • Du sparst Zeit: Indem du einmal pro Woche deine Mahlzeiten vorkochst, musst du nicht jeden Tag in der Küche stehen oder dir Gedanken machen, was du essen sollst. Du kannst die Zeit, die du sonst fürs Kochen oder Bestellen brauchst, für andere Dinge nutzen, wie zum Beispiel Sport, Hobbys oder Entspannung.
  • Du sparst Geld: Indem du deine Mahlzeiten selbst zubereitest, kannst du viel Geld sparen, das du sonst für ungesunde Fertiggerichte oder Essensbestellungen ausgeben würdest. Außerdem kannst du gezielter einkaufen und Lebensmittelverschwendung vermeiden, indem du nur das kaufst, was du wirklich brauchst und verwendest.
  • Du ernährst dich gesünder: Indem du deine Mahlzeiten selbst zubereitest, hast du die volle Kontrolle über die Zutaten, die Qualität und die Menge deines Essens. Du kannst dich nach deinen Ernährungszielen und Vorlieben richten und sicherstellen, dass du genug Nährstoffe zu dir nimmst. Außerdem kannst du ungesunde Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker vermeiden, die oft in Fertiggerichten enthalten sind.
  • Du reduzierst Stress: Indem du deine Mahlzeiten im Voraus planst und organisierst, reduzierst du Stress und Unsicherheit im Alltag. Du musst dir keine Sorgen mehr machen, was du essen sollst oder ob du genug Zeit zum Kochen hast. Du kannst dich entspannt auf deine Arbeit oder andere Aufgaben konzentrieren und dich auf dein leckeres Essen freuen.
  • Du hast mehr Abwechslung: Indem du verschiedene Rezepte ausprobierst oder deine eigenen Kreationen machst, hast du mehr Abwechslung in deiner Ernährung. Du kannst verschiedene Geschmacksrichtungen, Texturen und Farben einbauen, um deine Mahlzeiten appetitlich und interessant zu gestalten. Du kannst auch verschiedene Gewürze, Saucen oder Toppings verwenden, um mehr Variation in deine Gerichte zu bringen.

Wie du siehst, kann sich Mealprep nicht nur positiv auf deine Ernährungsweise auswirken, sondern auch auf deinen gesamten Alltag. Mealprep kann dazu beitragen, dass du entspannter im Alltag bist, weniger Zeit mit kochen verbringst und dich gleichzeitig mit buntem, abwechslungsreichen und selbstgekochtem leckeren Essen versorgst. Aber wie fängt man am besten mit Mealprep an? Das erfährst du im nächsten Abschnitt.

Wie du mit Mealprep anfängst

Um mit Mealprep anzufangen, brauchst du nicht viel. Du brauchst nur ein paar grundlegende Dinge, die du wahrscheinlich schon zu Hause hast oder leicht besorgen kannst. Hier sind sie:

  • Behälter: Du brauchst Behälter, in denen du deine Mahlzeiten portionieren und aufbewahren kannst. Am besten eignen sich Glas- oder Edelstahldosen mit getrennten Fächern oder nachhaltige Beutel mit Zip-Verschluss. Die Behälter sollten luftdicht verschließbar, mikrowellen- und gefrierschranktauglich sein. Außerdem sollten sie nicht zu groß oder zu klein sein, damit die Portionsgrößen möglichst gut passen.
  • Küchengeräte: Du brauchst Küchengeräte, mit denen du deine Mahlzeiten zubereiten kannst. Dazu gehören Töpfe, Pfannen, Backofen oder Schnellkochtopf. Außerdem sind ein Schneidebrett, ein scharfes Messer, eine Küchenwaage und ein Messbecher nützlich. Wenn du Saucen, Dressings oder Dips selbst machen möchtest, brauchst du auch einen Mixer oder eine Küchenmaschine.
  • Lebensmittel: Du brauchst Lebensmittel, aus denen du deine Mahlzeiten zubereitest. Dabei solltest du darauf achten, dass du frische und saisonale Produkte in guter Qualität kaufst und unnötige Verpackungen vermeidest. Außerdem solltest du Lebensmittel wählen, die sich gut aufbewahren und transportieren lassen und die dir schmecken. Eine ausgewogene Kombination von Makro- und Mikronährstoffen ist ebenfalls wichtig, um dich satt und zufrieden zu machen.
  • Rezepte: Du brauchst Rezepte, nach denen du deine Mahlzeiten zubereitest. Dabei kannst du dich an bestehenden Rezepten orientieren oder deine eigenen Kreationen ausprobieren. Achte darauf, dass die Rezepte nicht zu kompliziert oder zeitaufwendig sind. Außerdem solltest du genug Abwechslung in die Rezepte bringen, um nicht die Lust auf die vorgekochten Mahlzeiten zu verlieren.

Wenn du diese Dinge hast, bist du bereit für dein Mealprep. Aber wie planst und organisierst du dein Mealprep? Das erfährst du im nächsten Beitrag zum Thema Mealprep.

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findest du viele weitere Ideen und Inspirationen für ein einfaches, achtsames und glückliches Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert