Schoko-Nuss-Granola

Dieses Schoko-Nuss-Granola ist genau das Richtige für dich, wenn du Müsli zum Frühstück liebst und dir mit einem gesunden und energiereichen Start in den Tag etwas Gutes zun möchtest! Das Granola ist in nur 30 Minuten zubereitet, herrlich crunchy, nussig und schokoladig. Außerdem ist es vegan, frei von raffiniertem Zucker und voller natürlicher Zutaten. Du kannst es pur mit Pflanzendrink, Milch oder Joghurt genießen oder es als knuspriges Topping für Porridge, Joghurt oder eine Smoothie-Bowl verwenden.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Eine Nahaufnahme von einem Schoko-Nuss-Granola getoppt mit gehackter Schokolade in einem Weckglas auf hellem Hintergrund.

Warum du dieses Schoko-Nuss-Granola lieben wirst

Dieses Granola hat einen köstlichen Schokoladen- und Nuss-Geschmack, der durch die Kombination von Haferflocken, Mandeln, Nussmus und Schokolade entsteht. Die Haferflocken werden mit dem Nussmus und dem Süßungsmittel zu einer krümeligen Masse vermengt und dann im Ofen gebacken, bis sie knusprig sind. Die Schokolade wird nach dem Backen unter das Granola gemischt und gibt ihm eine schokoladige Note. Das Granola ist außerdem sehr einfach zu machen: Du brauchst nur sechs Hauptzutaten und einen Backofen. Die Zutaten sind:

  • Haferflocken sind die Basis für das Granola und reich an Ballaststoffen, die dich sättigen und deine Verdauung fördern. Sie enthalten auch viele komplexe Kohlenhydrate, die dir Energie liefern.
  • Mandeln verleihen dem Granola einen nussigen Geschmack und eine feine Textur. Sie sind eine gute Quelle für pflanzliches Protein, gesunde Fette und Vitamin E.
  • Süßungsmittel: Du kannst zum Beispiel Agavendicksaft, Ahornsirup, Honig oder Kokosblütennektar verwenden. Diese süßen das Granola natürlich und enthalten im Vergleich zu Industriezucker mehr Nährstoffe und Ballaststoffe, die gut für deine Verdauung und deine Gesundheit sind.
  • Nussmus verleiht dem Granola einen nussigen Geschmack und liefert dir pflanzliches Protein und gesunde Fette.
  • Zimt sorgt für eine warme und würzige Note, kann deinen Blutzucker stabilisieren und deine Verdauung fördern.
  • Schokolade verleiht dem Granola eine schokoladige Note und enthält viele Flavonoide, die deine Gefäße schützen und sich positiv auf deine Stimmung auswirken können. Verwende am besten eine dunkle Schokolade mit mindestens 70% Kakaoanteil. Diese enthält besonders viele Nährstoffe und passt auch super zum natürlich süßen Granola.

Um das Granola zu machen, musst du nur die Haferflocken mit den geriebenen Mandeln und Zimt mischen und dann zusammen mit dem Nussmus und Süßungsmittel zu einer krümeligen Masse vermischen. Die Haferflockenmischung auf einem Backblech verteilen und bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 15 Minuten backen. Die Haferflockenmischung währenddessen mehrmals mit einem Holzlöffel auflockern und wenden, damit das Granola gleichmäßig knusprig wird. Das Granola vollständig auskühlen lassen – dann härtet es noch nach und wird so richtig schön crunchy. Anschließend die Schokolade hacken und unter das Granola mischen.

Eine Nahaufnahme von einem Schoko-Nuss-Granola getoppt mit gehackter Schokolade in einem Weckglas auf hellem Hintergrund.
Schoko-Nuss-Granola

Wie du dieses Schoko-Nuss-Granola variieren kannst

Das Tolle an diesem Rezept ist, dass du es vielseitig anpassen und variieren kannst. Hier habe ich ein paar Ideen für dich gesammelt, die du unbedingt ausprobieren solltest:

  • Für eine fruchtige Variante kannst du dein fertiges Granola mit getrockneten Früchte, wie Cranberries, Aprikosen, gefriergetrocknete Beeren oder Kokoschips verfeinern.
  • Für eine nussige Variante kannst du mehr Mandeln oder andere Nüsse hinzufügen, zum Beispiel Walnüsse, Haselnüsse oder Cashewkerne. Du kannst die Nüsse oder Kerne entweder grob hacken und mitrösten oder sie erst unter dein fertiges Granola mischen.
  • Für eine würzige Variante kannst du etwas Ingwer, Pumpkin Spice, Chai Gewürz, Kurkuma oder Kardamom hinzufügen und deinem Granola damit eine orientalische Note verleihen.

Du kannst auch verschiedene Nussmus-Sorten verwenden, wie zum Beispiel Mandel-, Cashew-, Erdnuss- oder auch Kokosmus. Als nussfreie Alternative kannst du neben Kokosnuss auch Tahini oder Sonnenblumenkernmus verwenden.

Tipps zur Aufbewahrung

Dieses Granola hält sich in einem luftdichten Behälter oder einem Schraubglas für etwa zwei Wochen. Du kannst das Granola als Müsli mit Milch oder Joghurt genießen oder als Topping für Smoothie Bowls oder Obstsalate verwenden. Du kannst es auch als Snack zwischendurch naschen oder als Geschenk verpacken.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, würde ich mich sehr über dein Feedback freuen. Schreib mir gerne einen Kommentar, wie dir dieses Schoko-Nuss-Granola geschmeckt hat oder teile deine Fotos mit mir auf Instagram unter dem Hashtag #plantyofjoy. Ich bin gespannt auf deine Kreationen!

Wenn du mehr vegane Rezepte von mir sehen möchtest, folge mir gerne auch auf Instagram oder Pinterest. Dort teile ich regelmäßig neue Ideen und Inspirationen für eine pflanzliche Ernährung und einen achtsamen Alltag.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findest du bereits viele weitere leckere Frühstücks-Inspirationen für einen tollen Start in deinen Tag!

Schoko-Nuss-Granola

Schoko-Nuss-Granola

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 1 Glas

Zutaten

  • 170 g Haferflocken, fein
  • 30 g Mandeln, gerieben
  • 2 EL Süßungsmittel (z.B. Dattelsirup, Agavendicksaft etc.)
  • 2 EL Nussmus
  • 1/2 TL Zimt
  • 50 g Schokolade

Anleitungen

  • Die Haferflocken mit den geriebenen Mandeln und Zimt mischen und dann zusammen mit dem Nussmus und dem Süßungsmittel deiner Wahl zu einer krümeligen Masse vermischen.
  • Die Haferflockenmischung auf einem mit Backpapier ausgelegten Backpapier verteilen und bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 15 Minuten backen. Die Haferflockenmischung währenddessen unbedingt mehrmals mit einem Holzlöffel auflockern und wenden, damit das Granola gleichmäßig knusprig und nicht zu dunkel wird.
  • Das Granola vollständig auskühlen lassen – dann härtet es noch nach und wird so richtig schön crunchy. Anschließend die Schokolade hacken und unter das Granola mischen.
  • Das Granola am besten luftdicht verschlossen in einem Schraubglas aufbewahren.
Eine Nahaufnahme von einem Schoko-Nuss-Granola getoppt mit gehackter Schokolade in einem Weckglas auf hellem Hintergrund. Der untere Teil des Bildes ist dunkelbraun mit weißem Text. Der Text lautet lecker & gesund & vegan, Schoko-Nuss-Granola und die Domain der Website Planty of Joy.

5 Sterne
Schoko-Nuss-Granola

Gestern leicht abgewandelt getestet (Ich hatte keinen Kokosblüten-Nektar).

Es schmeckt mir richtig gut und wird bestimmt nochmal gemacht, wenn das Glas leer ist!

Liebe Conny, vielen Dank für dein liebes Feedback! Es freut mich total, dass du das Rezept ausprobiert hast und es dir so gut schmeckt! Ganz liebe Grüße,
Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung