Herzhaftes Salate Vorspeisen & Gebäck

Sellerie-Apfel-Salat mit Buchweizen

Dieser Sellerie-Apfel-Salat mit Buchweizen ist sehr einfach zuzubereiten, vegan, wunderbar cremig, steckt voller Vitamine und ist eine tolle Vorspeise sowie eine leckere leichte Hauptmahlzeit. Das Besondere an diesem Salat ist das Dressing auf Basis von Cashewmus, Apfelessig und wenigen anderen Zutaten, das für eine besonders cremige und sahnige Konsistenz sorgt.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Hauptzutaten für diesen Salat sind Buchweizen, Knollensellerie, Karotte und Apfel. Buchweizen ist natürlicherweise glutenfrei, schmeckt dezent nussig und macht diesen Salat angenehm sättigend durch wertvolle komplexe Kohlenhydrate. Alternativ zu Buchweizen können auch andere Getreide– oder Pseudo-Getreidesorten wie Hirse, Quinoa, Amaranth oder Bulgur verwendet werden. Reis passt auch sehr gut, ist aber etwas weniger geschmackvoll als die zuvor genannten Alternativen.

Das Gemüse wird für diesen Salat roh geraspelt und enthält deshalb besonders viele Vitamine. Knollensellerie und Karotten sind außerdem auch in der kalten Jahreszeit regional verfügbar und machen diesen Salat zu einem besonderen Wintergenuss. Wurzelgemüse schmeckt nicht nur im Salat sehr lecker, sondern ist vor allem auch eine tolle Basis für wärmende Eintöpfe, die bei kalten Außentemperaturen Körper und Psyche besonders gut tun.

Damit die Vitamine auch gut aufgenommen werden können, wird der Salat mit einem cremigen Dressing auf der Basis von Cashewmus und Apfelessig vermischt. Hinzu kommen noch Knoblauch, etwas Kurkuma, Senf, Salz, Pfeffer sowie etwas kaltgepresstes Bio-Olivenöl. Knoblauch sorgt in diesem Dressing für eine feine Schärfe und eine besonders würzige Note. Wer es gerne etwas milder mag, kann den Knoblauch aber auch gerne weglassen.

Wer kein Cashewmus zuhause hat, kann dieses gerne durch ein anderes Nussmus wie Mandelmus oder auch Tahini ersetzen. Alternativ sorgt auch ein Schuss pflanzliche Sahne für eine tolle cremige Konsistenz.

Tipps für extra viel Geschmack und leckere Alternativen

Für extra viel Geschmack kommt noch eine große Portion frisch gehackte Petersilie, Nüsse und klein geschnittene Aprikosen mit in den Salat. Diese sorgen für eine tolle Frische, ein bisschen Crunch und eine natürliche Süße, die dieses Gericht ingesamt richtig schön abrunden. Nach Belieben können die Aprikosen auch durch klein geschnittene Datteln oder Rosinen ersetzt werden. Bei den Nüssen schmecken Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln besonders gut. Alternativ passen aber auch diverse Kerne und Saaten wie Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Sesam toll dazu.

Ich verfeinere den Salat gerne mit einigen frischen Orangen– oder Mandarinenscheiben. Diese sorgen für eine süß-säuerliche Frische, die den Salat besonders lecker macht. Als Beilage passt außerdem etwas knusprig getoastetes Sauerteigbrot oder Pumpernikel sehr gut.

Am besten schmeckt der Salat, wenn er etwas durchgezogen ist. Ich bereite ihn deshalb gerne etwa ein oder zwei Stunden im Voraus zu. Alternativ kann er auch bereits am Vortag zubereitet und dann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Salat eignet sich also auch sehr gut für Mealprep und zum Mitnehmen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für bunte und nahrhafte Salate:

Sellerie-Apfel-Salat mit Buchweizen

Sellerie-Apfel-Salat mit Buchweizen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 50 g Buchweizen
  • 100 g Knollensellerie, geschält
  • 1 Karotte
  • 1 Apfel
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 2 Aprikosen, getrocknet
  • 2 EL Nüsse (z. B. Haselnüsse, Walnüsse)

Für das Dressing

  • 1 EL Cashewmus
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Senf
  • etwas Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Buchweizen mit der doppelten Menge Wasser weich kochen.
  • Währenddessen Knollensellerie, Apfel und Karotte raspeln und die Petersilie sowie die Nüsse hacken.
  • Die Knoblauchzehe mit einer Knoblauchpresse pressen und mit den übrigen Zutaten für das Dressing vermischen.
  • Den fertigen Buchweizen mit dem Gemüse, Apfel, Petersilie, Nüssen und dem Dressing vermischen. Nach Belieben mit einigen Orangenscheiben garnieren und vor dem Servieren am besten einige Minuten durchziehen lassen.