Herzhaft Salate Vorspeisen und Gebäck

Sommerlicher Bulgur-Salat

Dieser sommerliche Bulgur-Salat ist fruchtig, vegan, proteinreich und super schnell und einfach gemacht. Der Salat eignet sich ideal als leichtes Mittag- oder Abendessen, zum Mitnehmen für ein Picknick im Freien oder auch als Beilage zum Grillen. Du kannst den Salat auch in größerer Menge vorbereiten und einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. So hast du direkt eine leckere und gesunde Mahlzeit parat, die dich lange satt und glücklich macht. Durch Tofu, viel frisches Gemüse, Obst und Bulgur ist der Salat besonders reich an vielen verschiedenen Nährstoffen und Vitaminen und einfach ein richtiges Feel-Good-Food, das dich erfrischt und dir rundum gut tut.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Als Basis für den Salat benötigst du Bulgur, Tofu, frisches Gemüse, einen Apfel und einige Erdbeeren. Das Dressing besteht aus Nussmus, wodurch es besonders cremig und aromatisch wird. Außerdem benötigst du Apfelessig, etwas Olivenöl, Salz und eine Knoblauchzehe.

Im Rezept habe ich fein geschnittenes Rotkraut, Karotte, Apfel, Blattsalat und Erdbeeren verwendet. Du kannst diesen Salat aber je nach Saison und deinem persönlichen Geschmack auch mit vielen anderen Gemüse- und Obstsorten zubereiten. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Je bunter desto besser!

Hier habe ich ein paar Ideen für bunte und leckere Alternativen für dich gesammelt, die du unbedingt ausprobieren solltest:

  • anstelle von Bulgur schmecken auch Quinoa, Couscous, Reis oder Ebly sehr lecker.
  • Tofu kannst du durch verschiedene andere pflanzliche Proteinquellen wie Kichererbsen, Bohnen, Linsen oder Tempeh ersetzen.
  • der Salat schmeckt auch mit vielen anderen Gemüse- und Obstsorten wie beispielsweise Gurke, Spargel, Birne, Tomaten und Rucola sehr lecker. Je nach Sorte kannst du das Gemüse auch kurz dämpfen oder braten.
  • nach Belieben kannst du den Salat mit verschiedenen Kräutern aufpeppen. Frisches Basilikum oder Minze verleiht dem Salat beispielsweise eine frische Note, die besonders gut zu den sommerlichen Aromen passt. Auch Petersilie schmeckt sehr gut!

Auch das Dressing kannst du ganz einfach und vielseitig variieren. Ich verwende als cremige Basis gerne Erdnussmus, weil es besonders aromatisch ist und toll zu diesem fruchtigen Salat passt. Nach Belieben kannst du auch Cashewmus, Tahini oder Mandelmus verwenden. Wenn du kein Nussmus zuhause hast, kannst du auch einfach mehr Olivenöl oder ein anderes (kaltgepresstes) Pflanzenöl deiner Wahl verwenden.

Der Salat schmeckt warm und kalt sehr lecker. Du kannst ihn also auch direkt in größerer Mengen vorbereiten und dann in einem Schraubglas oder einer Aufbewahrungsdose einige Tage im Kühlschrank lagern.

Ich hoffe, du hast Spaß beim Ausprobieren dieses Rezepts und beim Genießen dieses leckeren Salats. Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, würde ich mich sehr über dein Feedback freuen. Schreib mir gerne einen Kommentar, wie dir der Salat geschmeckt hat oder teile deine Fotos mit mir auf Instagram unter dem Hashtag #plantyofjoy. Ich bin gespannt auf deine Kreationen!

Wenn du mehr vegane Rezepte von mir sehen möchtest, folge mir gerne auch auf Instagram oder Pinterest. Dort teile ich regelmäßig neue Ideen und Inspirationen für eine pflanzliche Ernährung und einen achtsamen Alltag.

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findest du bereits viele weitere Ideen für einfacheschnelle und leckere Rezepte.

Sommerlicher Bulgur-Salat

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 kl. Tasse Bulgur
  • 2 kl. Tassen Gemüsebrühe
  • 1 Apfel
  • 2 Handvoll Rotkraut, sehr fein geschnitten
  • 2 Handvoll Blattsalat
  • 2-3 Karotten
  • 1 Handvoll Erdbeeren
  • 200 g Tofu

Für das Dressing

  • 2 EL Nussmus (z.B. Erdnuss oder Cashew)
  • 2 EL Olivenöl
  • 6 EL Apfelessig
  • 1 Knoblauchzehe, sehr fein gehackt oder gepresst
  • etwas Salz

Anleitungen

  • Den Bulgur mit der Gemüsebrühe weich kochen.
  • Die Karotten, den Apfel und die Erdbeeren klein schneiden.
  • Den Salat waschen und klein zupfen und den Tofu in kleine Würfel schneiden.
  • Für das Dressing alle Zutaten gut vermischen.Anschließend den fertigen Bulgur mit den übrigen Zutaten sowie dem Dressing gut vermischen und nach Belieben lauwarm oder kalt genießen.

Über den Autor

Ich heiße Marlene, lebe seit meinem Psychologie-Studium in Wien und blogge auf Planty of Joy über achtsame pflanzliche Ernährung und Themen wie Achtsamkeit, bewusst leben, Minimalismus, mentale Gesundheit und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner