Vegane Mohn-Pancakes: Fluffig & Gelingsicher

Diese fluffigen und veganen Pancakes mit Mohn sind sehr einfach zuzubereiten und ein richtig leckeres, besonderes und gesundes Frühstück oder Dessert. Die Pancakes bestehen aus einer Handvoll vollwertiger Zutaten und können nach Belieben mit Toppings verfeinert werden. Frische Früchte, etwas Kompott sowie Joghurt oder verschiedene süße Aufstriche passen beispielsweise richtig gut dazu.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Pancakes gab es in meiner Kindheit eigentlich kaum. Dafür gab es häufig Palatschinken. Hauchdünn zubereitet und gefüllt mit selbstgemachter Marillenmarmelade und geschmolzener Schokolade waren sie jedes Mal etwas ganz Besonderes. Pancakes sind anders als Palatschinken richtig schön fluffig. Sie schmecken pur mit etwas Ahornsirup sehr lecker und können nach Belieben noch mit vielen verschiedenen Toppings verfeinert werden. Mit frischen Früchten und etwas (pflanzlichem) Joghurt wird daraus auch im Handumdrehen ein ausgewogenes Frühstück, das nicht nur gut schmeckt, sondern auch lange satt und glücklich macht.

Für diese Pancake-Variante mit gemahlenem Mohn benötigt ihr außerdem helles Dinkelmehl, etwas Backpulver, Haselnüsse, Pflanzendrink, Apfelmark und etwas Dattelzucker sowie Apfelessig. Dattelzucker ist optional und kann durch ein Süßungsmittel eurer Wahl ersetzt werden. Alternativ könnt ihr den Teig auch vollkommen ungesüßt lassen und dafür die Pancakes mit etwas Ahornsirup, Honig, Marmelade oder Schokoaufstrich servieren.

Die wichtigsten Zutaten für eine besonders fluffige Konsistenz sind Apfelmark, Apfelessig und Backpulver. Außerdem sollte der Teig eher dickflüssig sein, ähnlich wie bei einem Kuchen. So lässt sich der Teig auch ganz einfach portionsweise in der Pfanne verteilen und die Pancakes werden jedes Mal perfekt.

Fluffige & Vegane Mohn-Pancakes
Fluffige & Vegane Mohn-Pancakes

Das Braten klappt am besten mit einer beschichteten Pfanne. Für zusätzlich Geschmack brate ich die Pancakes gerne in etwas Kokosöl, veganer Butter oder einem anderen hitzebeständigen Pflanzenöl. Lasst die Pfanne außerdem am besten richtig heiß werden bevor ihr den Teig in die Pfanne gebt und wendet die Pancakes erst, wenn die Oberfläche kleine Bläschen bekommt.

Zu diesen Mohn-Pancakes passen besonders gut Kokosjoghurt und eingekochte heiße Kirschen. Ich verwende dafür gerne ein Glas eingelegte Sauerkirschen und koche diese mit etwas Maisstärke auf. Alternativ passen auch Zwetschgenröster oder eingekochte Beeren sehr gut dazu.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für leckere, gesunde und einfache Früstücksrezepte.

Fluffige & Vegane Mohn-Pancakes

Vegane Mohn-Pancakes: Fluffig & Gelingsicher

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 45 g Dinkelmehl, hell
  • 5 g Mohn, gemahlen
  • 5 g Haselnüsse, gerieben
  • 1/2 TL Backpulver
  • etwas Zimt, Vanille
  • 1 TL Dattelzucker
  • 50 g Apfelmark
  • 50 ml Pflanzendrink
  • 1/2 TL Apfelessig
  • etwas Bratöl zum Braten

Anleitungen

  • Dinkelmehl, Mohn, Haselnüsse, Backpulver, Dattelzucker, Vanille und Zimt mischen.
  • Anschließend Apfelmark, Pflanzendrink und Apfelessig zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem dickflüssigen und glatten Teig vermischen.
  • Etwas Bratöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, den Teig portionsweise in der heißen Pfanne verteilen und nacheinander kleine Pancakes ausbacken.
  • Die fertigen Pancakes am besten ganz frisch mit Toppings servieren und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung