Frühstück Porridge

Schoko-Porridge mit Zucchini

Springe zu Rezept
Schoko-Porridge mit Zucchini

Habt ihr Lust auf etwas Abwechslung auf eurem Frühstückstisch? Dann ist dieser Schoko-Porridge mit Zucchini genau das Richtige für euch! Cremig, wunderbar schokoladig, unglaublich lecker und noch dazu im Handumdrehen zubereitet. Außerdem liefert er viele wertvolle Nährstoffe für gute Laune und einen energiegeladenen Tag.

So einfach gelingt die Zubereitung

Für den Porridge braucht ihr nur eine Handvoll Zutaten, einen kleinen Topf und einen Löffel zum Umrühren. Als Basis dienen zarte Haferflocken und Backkakao sorgt für das tolle Schokoladen-Aroma. Neben Pflanzendrink, geriebene Haselnüsse und natürlich Zucchini braucht ihr etwas Dattelpaste für natürliche Süße. Die Dattelpaste könnt ihr ganz einfach durch eine Vielzahl anderer Süßungsmittel ersetzen. Kokosblütensirup, Rohrzucker, Honig und Agavendicksaft sind nur wenige Beispiele. Natürlich könnt ihr den Porridge auch ganz ohne Süße zubereiten oder eine zerdrückte Banane oder etwas Apfelmark untermischen.

Warum Kakao der Seele gut tut

Es ist weithin bekannt, dass Schokolade ein Seelentröster ist. Nicht selten wird es in Filmen so dargestellt, dass die Protagonistin mit Liebeskummer zuhause sitzt und eine ganze Tafel Schokolade vernascht. Ich möchte hier und jetzt nicht das große und spannende Fass „emotionales Essen“ aufmachen, sondern euch viel lieber erzählen, warum Schokolade oder viel mehr noch der darin enthaltene Kakao in solchen Momenten tatsächlich etwas tröstend wirken kann.

Im rohen Kakao sind Neurotransmitter enthalten, die für die Ausschüttung von Glückshormonen im Hirn verantwortlich sind. Kakao enthält beispielsweise eine große Menge Phenylethylamin (eine Vorstoffe vom „Glückshormon“ Serotonin) und Anandamid, die beide stimmungsaufhellend wirken. Durch diese Inhaltsstoffe wirkt Kakao ausgleichend und entspannend. Zusätzlich wird das im Kakao enthaltene Trypthophan (ebenfalls eine Vorstufe von Serotonin) vom Körper in entspannende Neurotransmitter umgewandelt und wirken so gegen Stress. Kakao kann deshalb beispielsweise auch bei prämenstruellen Beschwerden unterstützend wirken.

Obendrein liefert Kakao unter anderem Magnesium, Eisen, Calcium und viele Antioxidantien und wertvolle ungesättigte Fettsäuren — Nährstoffe, die für einen gesunden Körper und unser Nervensystem essenziell sind.

Wenn ihr jetzt direkt Lust auf eine Tasse selbstgemachten Kakao oder einen leckeren Schoko-Porridge habt, dann habe ich hier das perfekte Rezept für euch!

Meine persönlichen Genusstipps

Das Beste am Porridge sind bekannterweise die Toppings, obwohl ich diesen Schoko-Porridge auch pur liebe. Mit frischen Beeren, Banane oder anderen Früchten schmeckt er aber besonders fein. Ich gebe auch gerne noch etwas geraspelte Schokolade obendrauf.

Der Porridge schmeckt außerdem warm, aber auch kalt sehr gut. In kaltem Zustand wird er noch etwas fester, was ich persönlich sehr gerne mag. Wenn ihr es gerne cremiger mögt, könnt ihr einfach etwas mehr Pflanzendrink verwenden.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Schoko-Porridge mit Zucchini
Schoko-Porridge mit Zucchini

Schoko-Porridge mit Zucchini

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 1/2 kl. Tasse Haferflocken, zart
  • 1 EL Backkakao
  • 1 EL Haselnüsse, gerieben
  • 90 g Zucchini (1 kl. Tasse)
  • 1,5 kl. Tassen Pflanzendrink
  • 1-2 TL Dattelpaste
  • eine Prise Zimt

Anleitungen

  • Die Zucchini raspeln und dann mit den übrigen Zutaten in einem kleinen Topf vermischen
  • Den Porridge bei mittlerer Hitze etwa 5-10 Minuten köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Währenddessen immer wieder umrühren.
  • Den fertigen Porridge nach Belieben mit Toppings verfeinern.

Notizen

Als Toppings schmecken frische Früchte, etwas gehackte Schokolade oder Nüsse besonders gut. 
Für eine fruchtige Variante können bereits während dem Kochen einige gefrorene oder frische Himbeeren sowie entkernte Kirschen oder Weichseln untergemischt werden.
Schoko-Porridge mit Zucchini