Süßes Süßes Gebäck

Veganer Striezel mit Schokolade

Springe zu Rezept

Bald ist Ostern und natürlich gehört da auch ein Striezel dazu! Dieses Jahr habe ich mir etwas ganz besonders Feines für die Feiertage überlegt: ein fluffiger veganer Striezel mit Schokolade! Dafür habe ich einfach eine großzügige Portion geschmolzene Schokolade unter einen Teil des Hefeteiges geknetet. Herausgekommen ist ein unglaublich leckeres Gebäck, das uns dieses Osterfest auf jeden Fall versüßen wird!

Was ich an diesem Rezept besonders liebe!

Ich habe lange Zeit gedacht, dass es richtig schwer ist, einen fluffigen Striezel zu backen und meine bisherigen Kreationen haben einfach nie so wie die gekauften Striezel geschmeckt! Nun kann ich aber richtig stolz verkünden, dass ich endlich ein Rezept kreiert habe, das einfach unglaublich gut schmeckt und jeden gekauften Striezel aus dem Supermarkt in den Schatten stellt!

Das Highlight in diesem Rezept ist auf jeden Fall der Schoko-Hefeteig, der wunderbar saftig und süß ist! Zusammen mit dem fluffigen hellen Teig und etwas Schokoglasur on top schmeckt dieser Striezel auch pur ohne zusätzlichen Belag einfach himmlisch!

Das Rezept ist außerdem super einfach in der Zubereitung! Einzig und allein das Verkneten der geschmolzenen Schokolade kann etwas unordentlich werden! Dafür empfehle ich euch einen Knethacken, aber es klappt auch mit bloßen Händen wunderbar.

Ich verwende außerdem am liebsten Trockenhefe, weil ich diese direkt mit den übrigen trockenen Zutaten mischen kann. Alternativ könnt ihr aber auch frische Hefe direkt in dem erwärmten Pflanzendrink auflösen und dieses Gemisch dann auch direkt zu den trockenen Zutaten geben. Meiner Erfahrung nach braucht es keinen extra Vorteig, damit ihr ein tolles fluffiges Ergebnis bekommt.

Wichtig ist bei diesem Rezept vor allem Geduld! Gebt dem Hefeteig ausreichend Zeit, damit er richtig schön aufgehen kann. So wird die Konsistenz besonders luftig und der Striezel extra lecker!

Mein persönlicher Genusstipp

Ich verwende für diesen Striezel am liebsten ganz gewöhnliche vegane Kochschokolade. Ihr könnt aber auch gerne Milchschokolade oder auch eine feine Zartbitterschokolade verwenden. Bei der Milchschokolade würde ich aber bedenken, dass der Striezel allein schon relativ süß ist. Gegebenenfalls könnt ihr also die Menge an Zucker im Rezept etwas reduzieren.

Anstelle von veganer Butter könnt ihr übrigens auch gerne geschmolzenes Kokosöl oder ein anderes neutrales Pflanzenöl verwenden. Ich mag den Geschmack von veganer Butter hier einfach ganz besonders gerne.

Für einen schönen Glanz könnt ihr den Striezel direkt nach dem Backen mit etwas Fruchtsirup oder einer Zuckerglasur bepinseln. Ich verwende dazu beispielsweise am liebsten unseren selbstgemachten Zwetschgen-Sirup!

Die Zutatenmenge ergibt übrigens einen eher kleinen Striezel. Für einen normalgroßen Striezel empfehle ich euch, die Zutatenmenge zu verdoppeln. Der Striezel schmeckt zwar frisch am allerbesten, aber er lässt sich auch sehr gut portionsweise einfrieren. Kurz getoastet oder langsam aufgetaut schmeckt er dann wieder wie frisch aus dem Ofen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Veganer Osterstriezel mit Schokolade

Veganer Osterstriezel mit Schokolade

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 25 Min.

Zutaten

  • 150 g Dinkelmehl, hell
  • 50 g Zucker
  • 40 g Butter, vegan
  • 50 g Schokolade, vegan
  • 1/3 Pkg. Trockenhefe
  • eine Prise Salz
  • 70 ml Pflanzendrink

Anleitungen

  • Dinkelmehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen.
  • Die Butter schmelzen und den Pflanzendrink erwärmen (maximal 40°C). Anschließend beides zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig in drei gleich große Stücke teilen und zwei Drittel des Teiges zur Seite stellen.
  • Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und dann mit einem Drittel des Teiges verkneten.
  • Die beiden hellen Teigstücke und das dunkle Schoko-Teigstück in lange Stränge rollen und dann zu einem Zopf flechten. Ich flechte den Zopf am liebsten so, dass der Schoko-Strang anfangs in der Mitte liegt. Da dieser aufgrund er zugefügten Schokolade auch etwas größer ist, passt das besonders gut.
  • Den Hefezopf anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und an einem warmen Ort etwa 45 Minuten ruhen lassen bis er sein Volumen deutlich vergrößert hat. Anschließend bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 25 Minuten backen. Ich decke den Striezel etwa 10 Minuten vor Ende der Backzeit gerne mit etwas Backpapier ab, sodass die Oberseite nicht zu dunkel wird.
  • Den ofenwarmen Striezel nach Belieben direkt dünn mit etwas Fruchtsirup oder Zuckerglasur bepinseln und etwas geschmolzener Schokolade verzieren.