Kekse Süßes

Walnuss-Kekse mit Dattelsüße

Springe zu Rezept

Ich freu mich gerade wie ein Keks, weil ich dieses Rezept mit euch teilen kann! Aus einer spontanen Idee ist mal wieder so etwas Feines entstanden: Vegane Walnuss-Kekse nur mit Datteln gesüßt! Was gesund klingt, ist einfach nur sündhaft lecker! Sie sind wunderbar aromatisch, knusprig wie feine Butter-Kekserl und so süß, dass meinem Freund fast die Augen rausgefallen sind, als ich ihm gesagt habe, dass sie zuckerfrei sind!

Die Kekse sind außerdem so einfach zu machen, dass es dafür eigentlich gar kein Rezept benötigt. Aber genau solche Rezepte liebe ich ja am allermeisten!

Die Basis für diese leckeren Kekse bilden geriebene Walnüsse, Haferflocken und Datteln. Außerdem habe ich sie mit Vanillemark verfeinert und etwas Pflanzendrink benötigt ihr, um die Datteln zu einer wunderbar süßen Dattelpaste zu verarbeiten.

Anstelle der geriebenen Walnüsse könnt ihr auch geriebene Mandeln oder Haselnüsse verwenden. Ich finde Walnüsse besonders aromatisch und lecker. Am liebsten fülle ich die Kekse außerdem mit Ribisel- oder Marillenmarmelade. Aber auch Schokoaufstrich schmeckt sehr fein. Als knuspriges Teegebäck könnt ihr sie auch einfach ungefüllt servieren und nach Belieben noch mit etwas geschmolzener Schoko verzieren.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren! Lasst sie euch schmecken!

Walnuss-Kekse mit Dattelsüße

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Portionen 40 Kekse

Zutaten

  • 100 g Haferflocken
  • 70 g Walnüsse, gemahlen
  • 50 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • etwas Vanillemark oder Vanillezucker

Anleitungen

  • Den Pflanzendrink erwärmen und die Datteln darin einweichen. Anschließend beides zusammen fein pürieren.
  • Die Haferflocken im Mixer fein mahlen und dann in einer Schüssel mit den geriebenen Walnüssen und Vanillemark mischen.
  • Die Dattelpaste zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig kurz ruhen lassen. Anschließend einige geriebene Walnüsse auf einer Arbeitsfläche oder einem großen Brett verteilen, den Teig darauf etwa 2 mm dünn ausrollen und kleine Kekse ausstechen.
  • Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech nebeneinander legen und bei 175°C etwa 8-10 Minuten backen.
  • Die Kekse auskühlen lassen und dann mit Fruchtaufstrich füllen.

Notizen

Besonders fein schmecken die Kekse mit Marillen- oder Ribiselmarmelade. Nach Belieben können sie auch noch mit etwas geschmolzener Schokolade verziert werden.
Für ein besonders weihnachtliches Aroma könnt ihr auch eine Prise Zimt oder Lebkuchengewürz unter den Teig mischen.