Desserts Süßes

Gewürz-Bratäpfel mit Nüssen

Diese Bratäpfel schmecken und duften nach wunderschönen Herbsttagen. Wunderschön nicht unbedingt im Sinne von sonnig und warm. Denn als ich sie gebacken habe war es draußen ziemlich wolkenverhangen und kalt. Aber genau dieses Wetter hat es umso gemütlicher gemacht, drinnen zu backen und einfach die Zeit zu vergessen. Im Moment zu versinken und den Prozess zu genießen, wie durch wenige Handgriffe ein neues Rezept entsteht.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Manchmal duftet Glück nach Bratäpfel, verfeinert mit Zimt, Vanille, Nelken, Kardamom und Nüssen. Glück duftet für mich je nach Jahreszeit ganz unterschiedlich. Im Herbst sind es für mich all die kleinen Dinge, die nach Gemütlichkeit riechen. Raschelndes buntes Laub unter meinen Stiefeln. Eine dampfende Tasse Gewürztee. Eine warme Schale Porridge mit Zimt und bunten Äpfeln vom Bauernmarkt. Vor allem Geschmack und mehr noch Gerüche haben eine bemerkenswerte Eigenschaft, Erinnerungen in uns wach zu rufen. So gibt es wahrscheinlich kaum jemanden, der bei Zimt nicht sofort an Weihnachten oder die kalte Jahreszeit denkt. Gerade diese Eigenschaft liebe ich so sehr an saisonaler Ernährung. Im Winter denke ich an den Duft von frischen Erdbeeren vom Feld und spüre die Vorfreude auf den Frühling und Sommer. Und im Sommer denke ich oft an Kürbisse, Zwetschgen und den ersten Bissen Spekulatius. Jede Zeit hat ihre Schätze und das ist doch einfach wunderschön!

Die Apfelsorte macht den Unterschied

Diese Bratäpfel sind sowohl einfach als auch wunderbar nährend und gesund. Ich habe dafür wunderschöne Äpfel verwendet, die ich frühmorgens am Bauernmarkt gekauft habe. Die Äpfel sind in diesem Rezept auch entscheidend. Ich empfehle für Bratäpfel alle Sorten, die beim Backen schön weich werden. Das saftig süße Fruchtfleisch zergeht dann richtig schön auf der Zunge und mischt sich wunderbar mit der leicht knusprigen Haferflocken-Nuss-Füllung. Sorten, die sich beispielsweise gut eignen sind: Boskop, Cox Orange, Jonagold, Royal Gala. Natürlich könnt ihr auch jede andere — am besten süße — Apfelsorte verwenden. Schlimmstenfalls (und das ist auch überhaupt nicht schlimm) bleibt das Fruchtfleisch eher fest.

Die Füllung habe ich ganz einfach gehalten. Geriebene Walnüsse, feine Haferflocken, Zimt, Vanille, etwas Kardamom und Nelkenpulver, sowie Dattelpaste, etwas vegane Butter und ein Schuss Pflanzendrink. Gemischt mit dem Fruchtfleisch der Äpfel entsteht dadurch eine himmlisch süße, leicht knusprige und herrlich einfache Füllung.

Meine persönlichen Genuss-Tipps:

Ich esse die Bratäpfel besonders gerne frisch aus dem Ofen, wenn sie noch richtig schön warm sind, mit etwas selbstgemachter Vanillesauce oder Vanilleeis. Beide Varianten sind einfach fantastisch! Die Bratäpfel sind ein richtig toller Snack, ein besonderes Frühstück, eine süße Ergänzung für einen gemütlichen Brunch oder natürlich auch ein feines Dessert.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Gewürz-Bratäpfel mit Nüssen

Gewürz-Bratäpfel mit Nüssen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 2 Äpfel, groß
  • 15 g Haferflocken, fein
  • 15 g Walnüsse, gerieben
  • 20 g Dattelpaste
  • 10 g Butter, vegan
  • 10 ml Pflanzendrink
  • eine Prise Zimt, Vanille, Kardamom, Nelkenpulver

Anleitungen

  • Die Äpfel halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend vorsichtig mit einem Messer das Fruchtfleisch größtmöglich herauslösen und dieses in kleine Stücke schneiden.
  • Die Dattelpaste mit dem Pflanzendrink erwärmen, die vegane Butter hinzugeben und zusammen glatt rühren.
  • Die Haferflocken und Walnüsse mit den Gewürzen vermischen und dann mit dem klein geschnittenen Apfel-Fruchtfleisch und der Dattel-Masse vermischen.
  • Die Apfelhälften nebeneinander in eine Auflaufform legen und mit der Haferflocken-Nuss-Mischung füllen.
  • Etwa eine halbe Kaffeetasse Wasser zu den Äpfeln in die Auflaufform geben, sodass der Boden leicht bedeckt ist. Die Bratäpfel anschließend bei 180°C Ober- und Unterhitze etwa 30 Minuten backen bis sie schön weich sind.

Notizen

Das Wasser in der Auflaufform ist optional und sorgt dafür, dass die Äpfel rasch schön weich werden. Wenn ihr eine besonders weiche Apfelsorte verwendet, könnt ihr das Wasser auch weglassen.
Nach Belieben könnt ihr die Füllung noch mit Rosinen oder gehackten Datteln verfeinern.
Besonders gut passt dazu selbstgemachte Vanillesauce oder Vanilleeis.