Cookies & Riegel Kuchen und Torten Snacks Süßes

Erdnuss-Schoko-Schnitten

Wenn ihr Erdnüsse, Schokolade und einfache Rezepte liebt, dann seid ihr hier genau richtig. Diese rohveganen Erdnuss-Schoko-Schnitten kommen ohne Backofen aus und sind im Handumdrehen mit nur wenigen einfachen Zutaten zubereitet. Sie lassen sich sehr gut vorbereiten, eignen sich toll zum Einfrieren und schmecken gut gekühlt besonders gut.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

So einfach gelingt die Zubereitung

Die Basis für diese Erdnuss-Schoko-Schnitten bilden Haferflocken, die zu feinem Mehl gemahlen werden, Sonnenblumenkerne, Erdnussmus und Pflanzendrink. Für natürliche Süße sorgen Datteln, die mit dem Pflanzendrink zu einer feinen Paste püriert werden. Das klappt besonders gut mit einem Pürierstab oder einem Multizerkleinerer. Alternativ könnt ihr auch bereits fertige Dattelpaste verwenden. Diese ist mittlerweile in den meisten normalen Supermärkten und Bio-Läden erhältlich. Fertige Dattelpaste weiche ich auch gerne einige Minuten in warmem Pflanzendrink ein, weil sie sich dann leichter verarbeiten lässt. Anstelle von Dattelpaste könnt ihr auch ein anderes flüssiges Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Ahornsirup, Kokosblütensirup oder Reissirup verwenden. Bei diesen Alternativen könnt ihr die Menge nach Geschmack gerne etwas reduzieren, da sie eine etwas stärkere Süßkraft als Datteln haben. Meiner Erfahrung nach sind beispielsweise 30 bis 40 Gramm Agavendicksaft ein relativ gleichwertiger Ersatz für die Süße von 50 Gramm entsteinten Datteln.

Für die cremige Erdnuss-Schoko-Schicht werden ebenfalls Datteln mit Pflanzendrink zu einer feinen Paste verarbeitet. Diese wird dann noch mit Erdnussmus und Vanille verfeinert. Für ein schokoladiges Aroma sorgt Back-Kakao, dessen fein herber Geschmack besonders gut passt und die Schnitten nicht zu süß macht.

Für die Glasur habe ich in diesem Rezept ganz einfach und unkompliziert geschmolzene Schokolade verwendet. Gut gekühlt ist diese knackige Schoko-Schicht ein toller Kontrast zu der sonst eher cremigen und weichen Konsistenz der Schnitten. Nach Belieben könnt ihr aber auch eine selbstgemachte Schoko-Glasur aus Back-Kakao, Wasser und Agavendicksaft zubereiten. Hier und am Ende des Beitrags habe ich euch mein liebstes Rezept dafür verlinkt. Das Tolle an der selbstgemachten Glasur ist, dass die Konsistenz auch in kaltem Zustand cremig ist und sich die Schnitten auch gut gekühlt schön schneiden lassen. Die geschmolzene Schokolade bricht im Vergleich dazu oft in kleine Stücke und macht das Schneiden in Stücke nicht ganz so einfach.

Ein einfacher Trick ist, die Schnitten direkt zu schneiden, wenn die Schokolade noch nicht fest ist. Ich gebe sie dann direkt geschnitten in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach. So kann ich dann auch portionsweise kleine Stücke auftauen und habe im Handumdrehen einen schnellen süßen Snack parat.

Einfache und leckere Alternativen

Ihr könnt dieses Rezept ganz einfach auf vielseitige Weise abwandeln. Das Erdnussmus lässt sich beispielsweise sowohl im Teig als auch in der Creme 1:1 durch ein Nussmus eurer Wahl ersetzen. Mandelmus, Cashewmus, geröstetes Haselnussmus oder Tahini sind tolle Alternativen.

Die Sonnenblumenkerne sind eine leckere Abwechslung zu geriebenen und gehackten Nüssen. Nach Belieben können sie dennoch mit Erdnüssen, Mandeln, Haselnüssen, Walnüssen oder Cashews ersetzt werden. Je nachdem ob ihr eine feine oder crunchy Konsistenz bevorzugt, könnt ihr die Nüsse entweder mit den Haferflocken mahlen oder grob hacken.

Besonders gut schmecken die Schnitten direkt aus dem Kühlschrank und wenn sie etwas durchgezogen sind. Ich friere sie gerne portionsweise ein und lasse sie dann bei Zimmertemperatur auftauen. Auch in halbgefrorenem Zustand sind die Schnitten ein leckeres Dessert, das vor allem an heißen Tagen ein kühlender Genuss ist.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen.

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für süße und einfache Snacks:

Erdnuss-Schoko-Schnitten

Erdnuss-Schoko-Schnitten

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 6 Schnitten
Autor Marlene Forstinger

Zutaten

Für die Basis

  • 70 g Haferflocken
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • 1 EL Erdnussmus

Für die Erdnuss-Schoko-Creme

  • 100 g Datteln, entsteint
  • 1-2 EL Erdnussmus
  • 40 ml Pflanzendrink
  • 5 g Back-Kakao
  • etwas Vanille

Für die Schoko-Schicht

  • 50 g Schokolade

Anleitungen

Für die Basis

  • Den Pflanzendrink erhitzen und die Datteln darin etwa 10 Minuten einweichen. Anschließend zusammen fein pürieren.
  • Die Haferflocken im Mixer fein mahlen und dann mit Erdnussmus, Sonnenblumenkernen und der Dattelpaste zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig auf den Boden einer beschichtete oder mit Backpapier ausgelegte rechteckige Backform drücken (ca. 1 cm dünn).

Für die Erdnuss-Schoko-Creme

  • Den Pflanzedrink erhitzen und die Datteln darin etwa 10 Minuten einweichen. Anschließend zusammen mit dem Erdnussmus, Back-Kakao und etwas Vanille fein pürieren.
  • Die Erdnuss-Schoko-Creme auf der Basis-Schicht verteilen.

Für die Schoko-Schicht

  • Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und dann gleichmäßig auf der Erdnuss-Schoko-Creme verteilen. Die Schoko-Schicht nach Belieben mit einigen gerösteten Erdnusskernen und Sonnenblumenkernen toppen.
  • Die Erdnuss-Schoko-Schnitten im Kühlschrank etwa 30 Minuten kalt stellen.

Notizen

Am besten lassen sich die Schnitten anschneiden, wenn die Schoko-Schicht noch etwas weich ist. Sonst bricht die Schokolade gewöhnlich beim Anschnitt. Alternativ können die Schnitten auch zuerst in Stücke geschnitten und dann kalt gestellt werden. Gut gekühlt schmecken die Schnitten besonders gut.
Erdnuss-Schoko-Schnitten
Erdnuss-Schoko-Schnitten Pinterest Pin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner