Herzhaftes Suppen Vorspeisen & Gebäck

Kokos-Tomatensuppe mit roten Linsen

Springe zu Rezept
Kokos-Tomatensuppe mit roten Linsen

Tomatensuppe hat einen ganz festen Platz in meinem kulinarischen Herzen! Die beste Tomatensuppe (das behaupte ich jetzt einfach mal so) hat meine Oma gemacht! Jeden Sommer hat sie mit selbst gezogenen Tomaten und ganz viel Gemüse aus ihrem Garten die leckerste Suppe gekocht, die einfach nach Sommer und Sonne pur geschmeckt hat!

Warum ich diese Suppe liebe

Dieses Rezept hat mich einfach nur umgehauen! Im absolut positiven Sinn. Meine Lieblings-Tomatensuppe habe ich hier noch zusätzlich mit roten Linsen, Kokosmilch und roter Currypaste aufgepeppt! So ist diese angenehm scharfe, wunderbar cremige und himmlisch aromatische Suppe entstanden!

Das Beste ist außerdem, dass diese Suppe in nur 10 Minuten vorbereitet ist! Das Gemüse schneide ich meist einfach in grobe Würfel, die ich gleichzeitig in etwas Öl anbrate. Zwiebel, Karotten und Knollensellerie haben eine ganz ähnliche Konsistenz und können somit einfach alle direkt mit in den Topf. Nach einer halben Stunde sind dann auch die roten Linsen schön weich und die Suppe ist bereit zum Pürieren und Servieren.

Diese cremige Suppe ist einfach nur Soulfood pur!

Leckere Alternativen

Ich mag Currypaste persönlich total, weil sie einfach wunderbar aromatisch ist und dabei nur aus tollen Gewürzen besteht — ich greife hier am liebsten auf eine Bio-Currypaste zurück, die ohne chemische Zusätze auskommt! Ihr könnt die Currypaste aber auch ganz einfach durch etwas Chili und Curry ersetzen, oder diese auch ganz weglassen. Dadurch wird die Suppe auch etwas milder.

Anstelle von Karotten schmeckt übrigens auch Kürbis (ca. 150-200 g) toll. Am liebsten mag ich Hokkaido oder Butternuss, weil diese Kürbissorten beim Kochen extra cremig werden.

Die Kokosmilch sorgt in diesem Rezept nicht nur für eine schöne Cremigkeit, sondern gibt auch einen besonders feinen Geschmack. Alternativ könnt ihr aber auch pflanzliche Sahne verwenden. Ihr könnt anstelle der Kokosmilch auch einfach mehr Gemüsebrühe verwenden und einen Esslöffel weißes Mandelmus unterrühren — so bekommt ihr auch eine tolle Konsistenz und das Mandelmus sorgt außerdem für ein extra feines Aroma.

Meine persönlichen Genusstipps

Als Topping mag ich besonders gerne etwas Kokosmilch oder erfrischendes Kokosjoghurt! Letzteres schafft eine tolle Balance zur feurigen Currypaste! Wer es übrigens nicht so scharf mag, kann die Currypaste auch einfach weglassen, oder etwas weniger verwenden.

Außerdem toppe ich die Suppe gerne mit etwas angebratenem Gemüse — Knollensellerie, Karotte, Paprika, Kürbis und frischen Blattspinat mag ich besonders gerne. Gewürzt mit etwas Sojasauce oder auch karamellisiert mit Kokosblütenzucker schmeckt mir so ein Gemüsetopping besonders gut.

Zusammen mit etwas ofenfrischem Fladenbrot oder Reis wird aus der Suppe auch eine tolle ausgewogene Hauptmahlzeit, die rundum satt und glücklich macht.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Kokos-Tomatensuppe mit roten Linsen

Kokos-Tomatensuppe mit roten Linsen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 100 g Knollensellerie, geschält
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Linsen, rot
  • 500 ml Passata
  • 100 ml Kokosmilch
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Bratöl
  • 1-2 EL Sojasauce
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1/2 TL Currypaste, rot
  • etwas Salz, Ingwer, gemahlen

Anleitungen

  • Die Zwiebel und das Gemüse schälen, grob würfeln und in einem Topf in Bratöl anbraten.
  • Nach 2-3 Minuten die Currypaste, gemahlenen Ingwer und Kokosblütenzucker hinzugeben und kurz mitbraten.
  • Anschließend die roten Linsen, Kokosmilch, Passata , Gemüsebrühe und Sojasauce hinzugeben und zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen.
  • Wenn die Linsen und das Gemüse schön weich sind, die Suppe pürieren, sodass sie schön cremig wird.

Notizen

Ich toppe die Suppe gerne mit etwas Gemüse, das ich kurz mit etwas Kokosblütenzucker und Sojasauce karamellisiere.
Dazu passt außerdem etwas cremiges Kokosjoghurt und ofenwarmes Fladenbrot.
Kokos-Tomatensuppe mit roten Linsen