Kekse Süßes

Mohn-Strudel-Kekse mit Kokos

Diese Mohn-Strudel-Kekse mit Kokos sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken auch sehr gut. Die Kekse sind vegan, einfach zuzubereiten und bestehen aus einer Handvoll vollwertiger Zutaten. Ich tunke sie gerne noch in etwas geschmolzene Schokolade und Kokosraspeln. So werden sie nicht nur besonders lecker, sondern sehen auch richtig schön aus.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Basis für diese Kekse bilden Haferflocken, geriebene Mandeln, Kokosraspeln, Mohn, Datteln und Pflanzendrink. Außerdem benötigt ihr etwas Vanille und Schokolade zum Verzieren. Damit der Teig besonders fein wird, werden die Haferflocken gemahlen und dann mit den übrigen Zutaten püriert.

Der helle Mandelteig wird in zwei Portionen geteilt, wovon eine mit gemahlenem Mohn vermischt wird. Diese beiden Teig-Sorten werden dann dünn ausgerollt und zusammen aufgerollt. Von dieser Teigrolle werden dann dünne Scheiben abgeschnitten, sodass dünne Kekse mit einem schönen Strudel-Muster entstehen. Im Rezept habe ich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern mit euch geteilt, die euch die Zubereitung hoffentlich erleichtert.

Natürlich Süßen ohne Zucker

Gesüßt werden diese Kekse anstelle von normalem Zucker mit ganzen Datteln. Diese werden in Pflanzendrink eingeweicht und dann zusammen mit den anderen Zutaten püriert. Alternativ könnt ihr auch fertige Dattelpaste oder ein alternatives flüssiges Süßungsmittel wie Agavendicksaft oder Reissirup verwenden.

Das Ausrollen des Teiges klappt besonders gut auf einer Backmatte oder auf Backpapier. Alternativ könnt ihr den Teig auch auf einer Arbeitsfläche ausrollen und darauf zuvor etwas Mehl, Haferflockenmehl oder geriebene Nüsse streuen. Außerdem lässt sich der Teig leichter verarbeiten, wenn er etwas ruhen konnte. Ich stelle ihn nach der Zubereitung beispielsweise etwa 15 oder 30 Minuten in den Kühlschrank. Dadurch wird die Konsistenz etwas fester, wodurch das Ausrollen einfacher wird.

Nach Belieben könnt ihr die Kekse noch mit etwas geschmolzener Schokolade und Kokosraspeln verzieren. Anschließend lassen sich die Kekse am besten an einem kühlen Ort in einer Keksdose aufbewahren. So halten sie sich mehrere Wochen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für eure Weihnachtsbäckerei:

Mohn-Strudel-Kekse mit Dattelsüße

Mohn-Strudel-Kekse mit Dattelsüße

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 12 Stück

Zutaten

  • 50 g Haferflocken
  • 40 g Mandeln, gerieben
  • 10 g Kokosraspeln
  • 60 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • 1 TL Mohn, gemahlen
  • etwas Vanille

Zum Verzieren

  • 30 g Schokolade
  • 1 EL Kokosraspeln

Anleitungen

  • Den Pflanzendrink erwärmen und die Datteln kurz darin einweichen.
  • Währenddessen die Haferflocken und Kokosraspeln im Mixer fein mahlen und dann mit Vanille, den eingeweichten Datteln und dem Pflanzendrink fein pürieren.
  • Den Teig in zwei gleich große Portionen teilen und eine Hälfte mit einem Teelöffel gemahlenem Mohn verkneten. Die Teilstücke anschließend mindestens 15 Minuten ruhen lassen, damit die Konsistenz etwas fester wird.
  • Den hellen Teig (ohne Mohn) auf etwas Backpapier dünn (etwa 2 mm) zu einem Rechteck ausrollen.
  • Den Mohn-Teig ebenfalls dünn ausrollen, auf den hellen Teig legen und etwas andrücken.
    Anleitung-für-Mohn-Strudel-Kekse Schritt 2
  • Den Teig anschließend von der langen Seite her aufrollen, sodass eine kurze Teigrolle entsteht.
    Anleitung-für-Mohn-Strudel-Kekse Schritt 3
  • Diese Teigrolle mit einem sehr scharfen Messer oder einem Faden in dünne (etwa 2-3 mm) Scheiben schneiden.
    Anleitung-für-Mohn-Strudel-Kekse Schritt 4
  • Die so entstandenen Keks-Schnecken nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 8-10 Minuten backen. Je nach Dicke der Kekse kann die Backzeit etwas variieren und sollte gegebenenfalls angepasst werden.
  • Die fertig ausgekühlten Kekse nach Belieben mit geschmolzener Schokolade und Kokosraspeln verzieren.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Falls euch ein Produkt gefällt und ihr für eure Bestellung meinen Affiliate-Link nutzt, erhalte ich eine kleine Provision über das Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ich freue mich sehr über diese Unterstützung meiner Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner