Kekse Süßes

Vollwertige Schwarz-Weiß-Kekse

Diese vollwertigen Schwarz-Weiß-Kekse sind auf jeden Fall das neueste Highlight in meiner Keksdose. Schwarz-Weiß-Teegebäck steht tatsächlich schon seit einigen Jahren auf meiner mentalen Wunsch-Backliste, aber erst dieses Jahr wurde aus einer Idee endlich ein Rezept. Die jahrelange Geduld hat sich aber definitiv ausgezahlt, denn diese Schwarz-Weiß-Kekse sind einfach unglaublich lecker! Knusprig ohne trocken zu sein, wunderbar nussig, schokoladig und noch dazu vegan und frei von Industriezucker. Obwohl die Kekse auf den ersten Blick etwas kompliziert aussehen, sind sie tatsächlich sehr einfach zuzubereiten. Um es euch noch etwas leichter zu machen, habe ich außerdem eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt. So ist dieses Rezept hoffentlich absolut gelingsicher und bereitet euch genauso viel Genuss und Freude wie mir.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Basis für diese vollwertigen Schwarz-Weiß-Kekse bilden geriebene und geröstete Haselnüsse, Haferflocken, die zu feinem Mehl gemahlen werden, Datteln und Pflanzendrink. Für den dunklen Teig wird außerdem Back-Kakao benötigt, der für ein intensiv schokoladiges Aroma sorgt.

Die gerösteten Haselnüsse machen auch den hellen Teig dezent schokoladig und schmecken meinem Empfinden nach sehr nach Nutella. Weil ich es gerne einfach mag, kaufe ich die Haselnüsse meist bereits fertig gerieben und geröstet. Vor allem in der Weihnachtszeit ist diese Variante zumindest bei uns in vielen Supermärkten und Bio-Läden erhältlich. Alternativ könnt ihr die Haselnüsse auch im Ganzen oder bereits gerieben ohne Fett in einer beschichteten Pfanne rösten. Dabei solltet ihr unbedingt regelmäßig umrühren, damit die Nüsse nicht zu dunkel werden. Meist dauert es nur wenige Minuten bis die Haselnüsse nach Nutella zu duften beginnen. Dann könnt ihr sie bereits von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Ganze geröstete Haselnüsse könnt ihr dann auch gerne direkt mit den Haferflocken im Mixer fein mahlen. Alternativ schmecken die Kekse übrigens auch mit Mandeln und Walnüssen sehr lecker.

Natürlich Süßen ohne Industriezucker

Gesüßt werden die Kekse mit ganzen entsteinten Datteln. Diese werden zuerst in Pflanzendrink eingeweicht und dann mit den anderen Zutaten fein püriert. Neben einer natürlichen Süße sorgen die Datteln so auch dafür, dass der Teig gut bindet und sich einfach verarbeiten lässt. Gewöhnlich lassen sich Datteln oder Dattelpaste sehr gut durch alternative flüssige Süßungsmittel ersetzen. Damit der helle Teig nicht zu dunkel wird, würde ich in diesem Rezept eher helle Süßungsmittel wie Reissirup oder Agavendicksaft anstelle von dunkleren Sorten wie Kokosblütensirup oder Dattelsirup verwenden. Ich habe das Rezept bisher allerdings selbst nur mit Datteln ausprobiert und kann euch noch nicht genau sagen, ob der Teig auch mit anderen Süßungsmitteln gelingt. Falls ihr es ausprobiert, freue ich mich sehr, wenn ihr ein Kommentar hinterlasst und mir von eurer Erfahrung berichtet.

Nach Belieben könnt ihr die Ecken der fertigen Kekse in etwas helle und dunkle geschmolzene Schokolade tunken. So sehen sie besonders hübsch aus. Die Kekse schmecken aber auch pur sehr lecker. Für ein besonders weihnachtliches Aroma könnt ihr vor allem den dunklen Teig auch gerne mit etwas Lebkuchen- oder Chai-Gewürz verfeinern.

In einer Keksdose und an einem eher kühlen Ort lassen sich die Kekse mehrere Wochen aufbewahren.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für eure Weihnachtsbäckerei:

Vollwertige Schwarz-Weiß-Kekse

Vollwertige Schwarz-Weiß-Kekse

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Portionen 16 Kekse

Zutaten

  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Haselnüsse, gerieben und geröstet
  • 60 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • etwas Vanille
  • 5 g Back-Kakao

Anleitungen

  • Den Pflanzendrink erhitzen und die Datteln kurz darin einweichen.
  • Währenddessen die Haferflocken im Mixer fein mahlen.
  • Anschließend die gemahlenen Haferflocken mit den Datteln und dem Pflanzendrink, Vanille und den Haselnüssen fein pürieren.
  • Den Teig in zwei gleich große Portionen teilen und eine Portion mit dem Back-Kakao vermischen, sodass ein dunkler Teig entsteht.
  • Den hellen und dunklen Teig jeweils in eine längliche Form bringen.
    Anleitung für Schwarz-Weiß-Gebäck Schritt 1
  • Die Teig-Stücke anschließend halbieren und neu anordnen (dunkel, hell, dunkel, hell).
    Anleitung für Schwarz-Weiß-Gebäck Schritt 2
  • Die Teig-Stränge nun so aufeinander legen, dass ein heller Teig-Strang auf einem dunklen liegt und ein dunkler Teig-Strang auf einem hellen liegt. Die Frontal-Ansicht sollte einem Schachbrett-Muster ähneln.
    Anleitung für Schwarz-Weiß-Gebäck Schritt 3
  • Mit dem Nudelholz mehrmals über alle Seiten des Teig-Stücks rollen und dieses dabei immer wieder umdrehen, sodasss die einzelnen Stränge sich gut miteinander verbinden und zusammenhalten.
    Anleitung für Schwarz-Weiß-Gebäck Schritt 4
  • Nun mit einem scharfen Messer oder einem Faden dünne (etwa 2 mm) Stücke abschneiden und diese mit der Schnittoberfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    Anleitung für Schwarz-Weiß-Gebäck Schritt 5
  • Die Kekse bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 8 bis 10 Minuten backen. Je nach Größe der Kekse kann die Backzeit etwas variieren. Die fertigen Kekse vollständig auskühlen lassen und dann in eine Keksdose füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner