Kekse Süßes

Zuckerfreie Haselnusskekse

Springe zu Rezept
Zuckerfreie Haselnusskekse

Vor kurzem habe ich eine echte Game-Changer-Backzutat für mich entdeckt: Geröstete Haselnüsse! Wenn ihr schon ein bisschen auf meinem Blog gestöbert habt, dann wisst ihr, dass ich ein großer Fan von Haselnussmus bin! Dabei kaufe ich auch am liebsten eines, aus gerösteten Haselnüssen! Das schmeckt einfach wie Nutella und begeistert mich jedes Mal aufs Neue! Vor einigen Tagen habe ich dann ganz zufällig geröstete und geriebene Haselnüsse gekauft und schon als ich die Packung geöffnet habe, war ich total verliebt! Das Aroma ist einfach himmlisch und viel intensiver als das ungerösteter Haselnüsse. Da war es dann natürlich auch naheliegend, direkt eine leckere Kekssorte damit auszuprobieren. Entstanden sind aus dieser Idee diese himmlischen Haselnusskekse, die ihren Namen mehr als verdient haben. Sie sind vegan, frei von Industriezucker und kinderleicht zu machen. Gefüllt habe ich sie mit dem allerbesten selbstgemachten Nutella, das ich euch auch als Brotaufstrich total empfehlen kann!

Selbstgemachtes Nutella — einfach, schnell gemacht und so lecker!

Die angegebene Menge für das Nutella ist übrigens mehr, als ihr für die Kekse benötigt. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass es etwas schwierig ist, eine kleinere Menge herzustellen. Falls ihr einen besonders guten Multizerkleinerer oder Ähnliches habt, der auch kleinere Mengen toll pürieren kann, könnt ihr die Menge auf jeden Fall auch halbieren. Der Schokoaufstrich hält sich aber auch sehr gut im Kühlschrank und schmeckt sehr lecker auf Brot oder als Füllung für Hefegebäck und andere Kekse.

Meine persönlichen Genusstipps für euch:

Das selbstgemachte Nutella schmeckt einfach himmlisch als Füllung für diese Kekse. Alternativ schmeckt aber auch Nougat oder auch Marillenmarmelade sehr gut.

Für dieses Rezept kann ich euch nur von Herzen empfehlen, auch geröstete Haselnüsse zu verwenden. Ihr könnt entweder direkt geröstete und geriebene Haselnüsse kaufen, oder selbst geriebene Haselnüsse ohne Fett in einer beschichteten Pfanne vorsichtig rösten.

So gelingen die Kekse bestimmt:

Ich lasse den Teig am liebsten etwas ruhen bevor ich ihn weiterverarbeite. Dann wird die Konsistenz etwas fester und der Teig lässt sich besser ausrollen. Ich empfehle euch aber, den Teig nicht zu lange im Kühlschrank ruhen zu lassen, sonst wird der Teig meiner Erfahrung nach etwas zu fest. Wenn ihr ihn etwa 15 Minuten ruhen lasst, ist das Ergebnis perfekt.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Zuckerfreie Haselnusskekse

Himmlische Haselnusskekse

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 20 Kekse

Zutaten

Für den Haselnuss-Teig

  • 90 g Haferflocken
  • 80 g Haselnüsse, gerieben und geröstet
  • 60 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • etwas Zimt

Für das selbstgemachte Nutella

  • 50 g Datteln, entsteint
  • 25 g Schokolade
  • 40 ml Pflanzendrink

Anleitungen

Für den Haselnuss-Teig

  • Die Datteln mit dem Pflanzendrink erwärmen, etwa 10 Minuten darin einweichen und dann zusammen mit einer Prise Zimt fein pürieren.
  • Die Haferflocken im Mixer fein mahlen und dann mit den geriebenen und gerösteten Haselnüssen und der Dattelpaste zu einem Teig verkneten. Den Teig vor der weiteren Verarbeitung kurz ruhen lassen, sodass er ein bisschen durchziehen kann und noch etwas fester wird.
  • Auf einer beschichteten Backmatte oder einer sauberen Arbeitsfläche ein paar geriebene Haselnüsse oder etwas Mehl verteilen, den Teig darauf dünn (ca. 0,3 mm) ausrollen und kleine Kekse ausstechen.
  • Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auflegen und bei 175°C Ober- und Unterhitze 10-12 Minuten backen. Je nach Größe der Kekse und Dicke des Teiges kann die Backzeit etwas variieren. Daher am besten zwischendurch nachsehen, damit die Kekse nicht zu dunkel werden.

Für das selbstgemachte Nutella

  • Die Datteln mit dem Pflanzendrink erhitzen und die Schokolade hinzugeben, sodass sie schmilzt. Anschließend alles zusammen fein pürieren und dann kurz etwas abkühlen lassen, damit die Masse etwas fester wird.
  • Je einen ausgekühlten Keks mit selbstgemachtem Nutella bestreichen und dann einen zweiten Keks darauf setzen.

Notizen

Besonders lecker werden die Kekse durch die gerösteten Haselnüsse. Diese haben ein ganz besonders feines Aroma, das sich auch noch einmal deutlich von dem Geschmack nicht gerösteter Haselnüsse unterscheidet. Ihr könnt entweder direkt geröstete und geriebene Haselnüsse kaufen, oder selbst geriebene Haselnüsse ohne Fett in einer beschichteten Pfanne vorsichtig rösten.
Das selbstgemachte Nutella schmeckt einfach himmlisch als Füllung für diese Kekse. Alternativ schmeckt aber auch Nougat oder auch Marillenmarmelade sehr gut.
Zuckerfreie Haselnusskekse
Zuckerfreie Haselnusskekse Pinterest Pin