Kekse Süßes

Rohvegane Linzer Augen

Springe zu Rezept

Heute habe ich einen echten Keks-Klassiker in einer richtig feinen rohveganen Variante für euch! Die Idee für rohvegane Linzer Augen schwirrt mir schon ganz lange durch den Kopf und ich freue mich einfach riesig, dass ich sie endlich umgesetzt habe und die Kekse so lecker geworden sind!

Linzer Augen sind ganz besondere Kekse für mich! Das sind einfach DIE Kekse, die wir in meiner Familie jedes Jahr machen und die ich schon mitgebauten habe, als ich mit dem Kopf gerade mal bis zur Esstisch-Kante reichte. Meistens passierte es auch, dass besonders mein Papa den halben Teig einfach roh vernaschte. Er fand einfach auch den rohen Teig schon immer am leckersten! Warum also nicht eine rohe Variante machen und sich das Backen direkt sparen?

Diese rohvegane Variante schmeckt nicht nur richtig gut, sondern ist auch vollgepackt mit lauter nährstoffreichen Zutaten. Datteln sorgen für angenehme Süße, Haferflocken und Mandeln bilden die Basis und weißes Mandelmus sorgt nicht nur für gesunde Fette, sondern auch für einen extra feinen Geschmack. Etwas Vanillemark rundet die Kekse dann wunderbar ab und macht sie zu einem richtig besonderen weihnachtlichen Genuss!

Ich habe die Kekse hier mit Ribisel-Fruchtaufstrich gefüllt. Ihr könnt sie aber auch gerne mit etwas anderem wie Schokoaufstrich, Dattelpaste oder auch Nussmus füllen. Eine persönliche Empfehlung ist auch, sie mit pürierten getrockneten Aprikosen zu füllen. Dafür müsst ihr einfach einige getrocknete Aprikosen in heißem Wasser einweichen und anschließend fein pürieren. Dann bekommt ihr ein wunderbar süßes und fruchtiges Mus, das perfekt zu den Linzer Augen passt.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren, Genießen und eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Rohvegane Linzer Augen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 20 Kekse

Zutaten

  • 50 g Datteln, entsteint
  • 40 g Haferflocken
  • 80 g Mandeln, gerieben + etwas mehr zum Ausrollen des Teigs
  • 1-2 EL Mandelmus, weiß
  • 40 ml Mandeldrink
  • Vanillemark

Zum Füllen

  • Ribisel-Fruchtaufstrich

Anleitungen

  • Den Mandeldrink erwärmen und die Datteln etwa 15 Minuten darin einweichen. Anschließend zusammen mit dem Mandelmus und dem Vanillemark fein pürieren.
  • Die Haferflocken im Mixer fein mahlen und zusammen mit der pürierten Dattel-Mischung und den geriebenen Mandeln zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig vor der weiteren Verarbeitung etwa 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  • Auf der Arbeitsfläche oder einem großen Brett einige geriebene Mandeln verstreuen, den Teig darauf etwa 2 mm dünn ausrollen und mit Keksaustecher runde Formen ausstechen. In die Hälfe der ausgestochenen Kekse einen kleinen Kreis in der Mitte ausstechen.
  • Anschließend je ein Keks ohne Loch in der Mitte mit Ribisel-Fruchtaufstrich bestreichen und dann mit einem Keks mit Loch zusammensetzen.
  • Die Kekse vor dem Verzehr am besten noch einmal kalt stellen und dann luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

Die gebackene Linzer Augen Variante wird klassisch meist mit Ribiselmarmelade oder Marillenmarmelade gefüllt. Ihr könnt aber auch gerne Schoko-Aufstrich, Dattelpaste oder auch Nussmus verwenden.
Nach Belieben könnt ihr die Kekse auch mit etwas geschmolzener Schokolade verzieren.
Besonders fein werden die Kekse auch mit etwas frischem Zitronenabrieb im Teig! Auch etwas Abrieb von einer Bio-Orange gibt ein tolles Aroma!