Blissballs & rohvegane Snacks Snacks

Gefüllte Haselnuss-Pralinen

Springe zu Rezept
Gefüllte Haselnuss-Pralinen

Roh, vegan und einfach nur lecker! Mit diesen drei Worten lassen sich diese kleinen gefüllten Haselnuss-Pralinen besonders gut beschreiben. Wenn ihr auf der Suche nach einem einfachen und auch gesunden süßen Snack seid, dann ist dieses Rezept genau das Richtige für euch!

Warum ich dieses Rezept liebe

Neben Job, Haussanierung und dem ganz normalen alltäglichen Wahnsinn, darf es bei mir in der Küche und beim Essen gerade extra einfach, nährstoffreich und lecker sein! Genau das bringen diese Pralinen mit sich! Sie lassen sich in nur wenigen Minuten zubereiten, schmecken himmlisch und eignen sich außerdem perfekt zum Vorbereiten und auch Einfrieren. So kann ich direkt eine größere Portion davon machen und habe dann direkt für ein paar Wochen leckere Snacks bei der Hand.

Ich finde es besonders toll, wenn ich beim Naschen auch ein paar Vitamine und Nährstoffe aufnehmen kann. Diese Pralinen schmecken nicht nur wie eine süße Versuchung, sondern stecken auch voll toller Zutaten wie Datteln, Nüsse und Haferflocken. Viel mehr ist auch nicht drin außer etwas Pflanzendrink und Gewürze zum Verfeinern. Einfach kann so gut sein!

Alles was ihr für die Zubereitung braucht ist außerdem ein kleiner Mixer zum Mahlen der Haferflocken und für die Herstellung der Dattelpaste. Ich verwende dafür am liebsten einen Smoothie-Mixer. Die Dattelpaste lässt sich aber in größerer Menge auch gut mit einem normalen Pürierstab herstellen.

Meine persönlichen Genusstipps

Besonders wichtig finde ich bei diesem Rezept das Anrösten der Haselnüsse. Dadurch bekommen die Nüsse ein ganz besonders feines Aroma, das sehr an Nutella erinnert und welches ich persönlich richtig gerne mag.

Ich serviere die Pralinen gerne gut gekühlt und genieße sie vor allem bei wärmeren Temperaturen auch gerne in leicht gefrorenem Zustand. Für mich sind sie so einfach der perfekte Ersatz für Eis!

Für eine schokoladige Variante kann die Füllung auch noch mit etwas Kakaopulver oder geschmolzener Schokolade verfeinert werden.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Gefüllte Haselnuss-Pralinen

Gefüllte Haselnuss-Pralinen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Portionen 10 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 60 g Haferflocken
  • 40 g Haselnüsse, gerieben
  • 50 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • etwas Vanille

Für die Füllung

  • 60 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • 20 g Haselnüsse, gerieben
  • etwas Zimt
  • einige Haselnüsse, ganz

Anleitungen

Für die Basis

  • Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren kurz anrösten, bis sie zu duften beginnen.
  • Den Pflanzendrink erhitzen, die Datteln kurz darin einweichen und dann zusammen fein pürieren.
  • Die Haferflocken im Mixer fein mahlen und dann mit den gerösteten Haselnüssen, etwas Vanille und der Dattelpaste zu einem glatten Teig verkneten.

Für die Füllung

  • Wie für die Basis, die Haselnüsse kurz anrösten, bis sie ein feines Röstaroma bekommen.
  • Den Pflanzendrink erhitzen, die Datteln kurz darin einweichen und dann zusammen mit den gerösteten Haselnüssen und etwas Zimt fein pürieren.
  • Aus dem Teig etwa 10 gleich große Bällchen formen, mit dem Daumen jeweils eine kleine Mulde in die Mitte drücken und etwas Füllung darin verteilen. Anschließend in jede gefüllte Praline eine halbierte Haselnuss drücken.
  • Die Pralinen vor dem Servieren am besten eine Stunde kalt stellen und gut gekühlt servieren.

Notizen

Die Pralinen lassen sich auch besonders gut einfrieren und schmecken im Somme leicht gefroren auch besonders gut als feine Alternative zu Eis.
Für eine schokoladige Variante kann die Füllung auch noch mit etwas Kakaopulver oder geschmolzener Schokolade verfeinert werden.
Gefüllte Haselnuss-Pralinen