Eintöpfe & Currys Hauptgerichte Herzhaftes

Proteinreiches Bohnen-Curry

Dieses Bohnen-Curry ist vegan, proteinreich und in weniger als einer halben Stunde zubereitet. Das Curry schmeckt besonders gut mit Reis oder Fladenbrot und eignet sich sehr gut zum Vorbereiten und Mitnehmen. Als Topping verwende ich außerdem gerne etwas Kokosjoghurt oder kalte Kokoscreme sowie frischen Zitronensaft und Kräuter wie Petersilie und Koriander.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Basis für dieses cremige Curry bilden Kidneybohnen, Kokosmilch, gehackte Tomaten und rote Linsen.

Proteinreich mit Linsen und Bohnen

Rote Linsen eignen sich besonders gut für schnelle Gerichte und cremige Currys, weil sie im Vergleich zu anderen (rohen) Hülsenfrüchten rasch gar sind. Außerdem zerfallen sie beim Kochen und sorgen damit auf natürliche Weise für eine cremige Konsistenz. Alternativ eignen sich gelbe Linsen, die eine ähnlich kurze Kochzeit haben.

Neben den Linsen liefern in diesem Curry Kidneybohnen pflanzliche Proteine. Alternativ schmecken auch viele andere Hülsenfrüchte wie Kichererbsen oder weiße Bohnen.

Die im Rezept angegebenen Gewürze könnt ihr gerne nach Belieben ergänzen. Paprikapulver, Chili und Curry sorgen für einen tollen würzigen Geschmack. Zum Curry passen aber auch Kumin, Kurkuma, etwas Ingwer sowie Kardamom. Probiert gerne aus, was euch am besten schmeckt.

Als Beilage passt besonders gut Reis oder Fladenbrot. Ich toppe das Curry außerdem gerne mit frischen Kräutern wie Petersilie oder Koriander sowie etwas geröstetem Sesam und frischem Zitronensaft. Etwas Kokosjoghurt sowie kalte Kokoscreme eignen sich zudem gut als milder Ausgleich zum würzigen Curry.

Ideal für Mealprep

Das Rezept eignet sich sehr gut zum Vorkochen und Mitnehmen. Ich koche beispielsweise oft direkt die doppelte Menge und bewahre die Reste dann in einem Glascontainer im Kühlschrank auf. So hält sich das Curry mindestens drei bis vier Tage und ich kann mir dann im Handumdrehen eine Portion davon aufwärmen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für cremige Eintöpfe und leckere Currys:

Proteinreiches Bohnen-Curry

Proteinreiches Bohnen-Curry

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 Dose Kidneybohnen (240 Gramm Abtropfgewicht)
  • 50 g rote Linsen
  • 1 Dose Tomaten, gehackt (400 g)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Curry
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/4 TL Currypaste, rot (alternativ Chili)
  • 1/4 TL Dattelzucker
  • etwas Salz
  • etwas Petersilie oder Koriander
  • 2 EL Bratöl (alternativ Kokosöl)

Anleitungen

  • Die Zwiebel und die Karotten schälen und klein schneiden. Anschließend zusammen in Bratöl anbraten.
  • Nach zwei bis drei Minuten Tomatenmark, Gewürze und Dattelzucker hinzugeben und alles weitere fünf Minuten rösten.
  • Die Bohnen in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen und dann zusammen mit den roten Linsen, gehackten Tomaten, der Kokosmilch sowie zwei fein gehackten Knoblauchzehen zu den übrigen Zutaten geben.
  • Das Curry für etwa 20 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis die Linsen weich und die Konsistenz cremig ist.
  • Das fertige Curry mit frisch gehackter Petersilie oder Koriander verfeinern. Nach Belieben mit Reis oder Fladenbrot und etwas frischem Zitronensaft servieren.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Falls euch ein Produkt gefällt und ihr für eure Bestellung meinen Affiliate-Link nutzt, erhalte ich eine kleine Provision über das Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ich freue mich sehr über diese Unterstützung meiner Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner