Cookies & Riegel Snacks

Rohvegane Erdnuss-Riegel mit Cranberries

Diese rohveganen Erdnuss-Riegel mit Cranberries sind ein idealer Snack für Zwischendurch. Die Zubereitung ist sehr einfach und dauert nur wenige Minuten. Die Riegel können nach Belieben mit unterschiedlichen Trockenfrüchten, Nüssen und Schokolade verfeinert werden und sind nicht nur sehr lecker, sondern liefern auch viele wertvolle Nährstoffe. Wenn ihr Müsliriegel mögt, dann solltet ihr dieses Rezept unbedingt ausprobieren.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

So einfach gelingt die Zubereitung

Die Basis für dieses Rezept bilden Haferflocken, Mandeln, Datteln, Erdnussmus und Pflanzendrink. Verfeinert werden die Riegel mit etwas Vanille, Cranberries, Erdnüssen und getrockneten Bananen-Chips. Damit die Riegel eine besonders feine Konsistenz bekommen, werden nahezu alle Zutaten zusammen püriert. Die Zubereitung ist deshalb auch sehr einfach und dauert nur wenige Minuten.

Die kurze Zutatenliste lässt sich nach Belieben etwas abwandeln. Alternativ zu Mandeln schmecken beispielsweise auch Haselnüsse, Walnüsse, Cashews und ungesalzene Erdnüsse sehr gut. Auch eine bunte Nuss-Mischung sorgt für einen tollen Geschmack.

Das Erdnussmus wertet die Riegel zusätzlich mit gesunden Fetten und pflanzlichen Proteinen auf. Außderdem macht es die Konsistenz besonders saftig. Falls ihr kein Nussmus zuhause habt, könnt ihr dieses auch weglassen oder durch einen Esslöffel geschmolzenes Kokosöl ersetzen. Anstelle von Erdnussmus passen auch Cashewmus, Haselnussmus, Mandelmus und Tahini sehr gut.

Vielseitige Alternativen

Die einfache Basis-Masse lässt sich durch verschiedene Zutaten verfeinern. Ich mag die Kombi aus Cranberries, Bananenchips und Erdnüssen sehr gerne. Ihr könnt aber auch viele andere Trockenfrüchte verwenden wie beispielsweise Gojibeeren, Feigen, Aprikosen, Rosinen, Mango oder Datteln. Gehackte Nüsse und Schokolade sorgen auch für einen leckeren Geschmack und zusätzlich für etwas Crunch.

Die Riegel sind frei von Industriezucker und eignen sich deshalb ideal als kleiner Snack für Zwischendurch oder ein schnelles Frühstück zum Mitnehmen. Gesüßt wird in diesem Rezept mit Datteln. Fein püriert sind Datteln eine tolle Alternative zu vielen pflanzlichen Süßungsmitteln und lässt sich in vielen Rezepten auch anstelle von normalem Zucker einsetzen. Nach Belieben könnt ihr in diesem Rezept aber auch gerne Agavendicksaft, Ahornsirup, Honig, Kokosblütensirup, Birnendicksaft oder ähnliches verwenden. Da die Süßkraft von solchen Süßungsmitteln meist etwas intensiver ist als jene von ganzen Datteln, könnt ihr die Menge etwas reduzieren (z. B. etwa 30 bis 40 Gramm Agavendicksaft statt 50 Gramm Datteln).

Tipps zum Genießen

Die Riegel schmecken gut gekühlt und auch bei Zimmertemperatur sehr gut. Sie lassen sich etwa eine Woche luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Alternativ eignen sie sich auch gut zum Einfrieren. Ich lagere sie beispielsweise gerne im Gefrierfach, damit ich sie portionsweise auftauen kann.

Nach Belieben können die Riegel noch mit Toppings verfeinert werden. Mit etwas Erdnussmus, geschmolzener Schokolade und gehackten Erdnüsse oder anderen Nüsse lassen sich die Riegel noch zusätzlich verfeinern.

Die Riegel schmecken übrigens nicht nur rohvegan, sondern können auch gebacken werden. Die Konsistenz ändert sich beim Backen etwas und wird mehr wie ein Müsliriegel oder ein weicher Keks. Die Riegel können entweder vor oder nach dem Backen in Riegel geschnitten werden und die Backzeit beträgt etwa 10 Minuten bei 175°C Ober- und Unterhitze. Am besten backt ihr die Riegel ohne Toppings und verfeinert sie erst, wenn sie vollständig ausgekühlt sind.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für einfache und leckere Snacks:

Rohvegane Erdnuss-Riegel mit Cranberries

Rohvegane Erdnuss-Riegel mit Cranberries

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Portionen 8 Riegel

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 40 g Mandeln
  • 1 EL Erdnussmus
  • 50 g Datteln, entsteint
  • 40 ml Pflanzendrink
  • etwas Vanillemark
  • einige Cranberries
  • einige Bananenchips
  • einige Erdnüsse, ungesalzen

Anleitungen

  • Den Pflanzendrink erwärmen und die Datteln einige Minuten darin einweichen.
  • Währenddessen die Haferflocken mit den Mandeln im Mixer fein mahlen.
  • Anschließend die eingeweichten Datteln mit Pflanzendrink, den gemahlenen Haferflocken und Mandeln sowie Erdnussmus und Vanillemark zu einer feinen Masse pürieren.
  • Die Cranberries und Erdnüsse grob hacken und die Bananenchips in kleine Stücke brechen. Dann alles unter die Haferflocken-Masse mischen und diese dann in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Backform drücken.
  • Die Riegel mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Anschließend nach Belieben mit etwas Erdnussmus, Bananenchips und Erdnüssen toppen und in kleine Riegel schneiden.