Süßes Süßes Gebäck

Vegane Bananen-Schoko-Schnecken

Liebe Leute, ich habe ein neues Lieblingsrezept! Eigentlich liebe ich alles, was mit fluffigem Hefeteig zu tun hat, aber diese süßen Bananen-Schoko-Schnecken heben diese Vorliebe noch einmal auf ein ganz neues Level!

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Schnecken sind vegan und sind vorwiegend natürlich gesüßt mit Datteln und Banane. Ein feines Aroma, das sehr an leckeres Bananenbrot erinnert, bekommen die Schnecken durch Banane, die im Hefeteig verarbeitet ist. Gefüllt habe ich die Schnecken mit einer cremigen Schoko-Nuss-Füllung, die nicht nur richtig gut schmeckt, sondern auch herrlich einfach in der Zubereitung ist.

Ein paar Tipps zur Zubereitung

Damit der Teig richtig schön süß und aromatisch wird, solltet ihr sehr reife Bananen verwenden, die bereits einige braune Punkte auf der Schale haben. Im Hefeteig ist außerdem etwas Zucker enthalten. Dieser sorgt nicht nur für zusätzliche Süße, sondern ist quasi auch das Futter für die Hefebakterien und macht den Teig deshalb fluffiger. Ihr könnt hier nach Belieben normalen Haushaltszucker, Rohrzucker, Kokosblütenzucker, Dattelzucker oder ähnliche Alternativen verwenden.

Besonders gut schmecken die Schnecken ganz frisch aus dem Ofen. Sie können aber auch ein oder zwei Tage am besten bei Zimmertemperatur aufbewahrt und kurz vor dem Servieren im Ofen oder der Mikrowelle erwärmt werden. Alternativ könnt ihr sie auch auf dem Brötchen-Aufsatz eures Toasters kurz erwärmen. So wird der Teig im Handumdrehen wieder schön fluffig.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Rezepte für leckeres Gebäck und Kuchen:

Vegane Bananen-Schoko-Schnecken
Vegane Bananen-Schoko-Schnecken

Vegane Bananen-Schoko-Schnecken

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 10 Stück

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 1 Banane, klein und sehr reif
  • 150 g Mehl, hell
  • 20 g Zucker (z. B. Rohrzucker)
  • 40 ml Pflanzendrink
  • 1/3 Pkg. Trockenhefe
  • 25 g Butter, vegan
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/4 TL Zimt

Für die Füllung

  • 100 g Datteln, entsteint
  • 60 ml Pflanzendrink
  • 25 g Schokolade
  • 10 g Back-Kakao
  • 20 g Haselnüsse, gerieben und geröstet

Anleitungen

Für den Hefeteig

  • Den Pflanzendrink mit der Butter erwärmen (max. 30*C).
  • Die Banane mit einer Gabel zu einem feinen Mus zerdrücken.
  • Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, dann die Butter-Pflanzendrink-Mischung und das Bananenmus hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Am besten klappt das mit einer Rührmaschine oder einem Handmixer und einem Knethaken. Den Teig dann kurz zur Seite stellen und die Füllung zubereiten.

Für die Füllung

  • Den Pflanzendrink erhitzen und die Datteln einige Minuten darin einweichen.
  • Währenddessen die Schokolade hacken.
  • Anschließend die Datteln mit dem Pflanzendrink fein pürieren und dann mit Back-Kakao, Haselnüssen und der gehackten Schokolade vermischen.
  • Als Nächstes den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder einer Backmatte dünn (ca. 0,3 mm) zu einem Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Den Teig anschließend von der langen Seite her aufrollen, sodass eine kurze Teigrolle entsteht.
  • Die Teigrolle mit einem Faden oder einem sehr scharfen Messer in gleich große Stücke schneiden und diese jeweils mit der Schnittfläche nach oben Die Teig-Stücke dicht nebeneinander mit der Schnittfläche nach oben in eine eingefettete oder beschichtete Backform legen. Die Schnecken an einem warmen Ort zugedeckt mindestens 30 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit sollte sich das Volumen deutlich vergrößern.
  • Die Schnecken dann etwa 20 bis 25 Minuten bei 175°C Ober- und Unterhitze backen. Die Schnecken sollten auf der Oberfläche schön goldbraun sein. Am besten mit einem Holzspieß eine Stäbchenprobe durchführen. Fertig sind die Schnecken, wenn kein Teig mehr am Holzspieß kleben bleibt.

Notizen

Für dieses Rezept eignen sich reife Bananen, die bereits einige braune Flecken auf der Schale haben besonders gut, da der Teig dann noch geschmackvoller und süßer wird.
Alternativ zur Trockenhefe könnt ihr auch frische Hefe verwenden. In diesem Fall empfehle ich euch, die frische Hefe (1/3 Würfel) zusammen mit der veganen Butter im warmen Pflanzendrink (max. 30°C) aufzulösen und dann direkt mit den übrigen Zutaten zu vermischen. Meiner Erfahrung nach braucht es bei dieser Vorgehensweise keinen Vorteig. Wichtig ist bei beiden Hefe-Sorten, dass der Pflanzendrink nicht zu stark erhitzt wird, da dies den Hefebakterien schadet und der Teig dann nicht mehr so gut aufgeht.