Frühstück Granola

Crunchy Carrot Cake Granola

Springe zu Rezept
Crunchy Carrot Cake Granola

Wenn ihr Karottenkuchen genauso liebt wie ich, werdet ihr dieses Granola lieben! Karottenkuchen zählt zu meinen absoluten Lieblingskuchen seit ich denken kann. Mit Gemüse backen klingt vielleicht erst mal ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber es sorgt meistens einfach für eine richtig tolle saftige Konsistenz. Dieses Granola ist zwar alles andere als saftig, hat neben einem unglaublich tollen Crunch aber außerdem diesen feinen Geschmack nach Karottenkuchen, den ich so gerne mag.

Die Basis für dieses Granola besteht aus zarten Haferflocken, geriebenen Walnüssen, Karotte und Datteln. Zimt und etwas Pflanzendrink runden die einfache Zutatenliste ab. Die Zubereitung erfolgt ganz simpel im Backrohr und dauert weniger als eine halbe Stunde.

Darauf solltet ihr bei der Zubereitung achten

Ich würde sagen, dass dieses Rezept absolut gelingsicher ist und es nur einen kritischen, dafür aber absolut essenziellen Punkt gibt, den ihr unbedingt beachten müsst: Während das Granola im Backrohr geröstet wird müsst ihr es unbedingt mehrmals mit einem Holzlöffel auflockern und etwas wenden. Das Granola wird recht schnell dunkel und damit es wirklich von allen Seiten schön crunchy und goldbraun wird, ist dieses Auflockern unglaublich wichtig. Eigentlich der wichtigste Zubereitungsschritt überhaupt! Ich rühre das Granola dafür am liebsten mit einem Holzlöffel auf dem Backblech etwas um und achte darauf, dass ich es quasi einmal komplett „umdrehe“. Klingt etwas kompliziert, ist aber tatsächlich ganz einfach.

Wichtig ist außerdem, dass ihr das Granola vollständig abkühlen lasst, bevor ihr es in einem Glas verschließt. Beim Erkalten wird das Granola noch einmal viel knuspriger und erst so richtig perfekt.

Kreative und Leckere Mischungen

Mit das beste an selbstgemachte Granola ist für mich, dass ich es mit allem mischen kann, was mir so in den Sinn kommt. Zu meinen absoluten Favoriten zählen Kokoschips, gehackte Schokolade, Nüsse, Kerne oder Trockenfrüchte. Auch gefriergetrocknetes Obst wie beispielsweise Beeren schmecken richtig gut!

Das Granola hält sich luftdicht verschlossen mehrere Wochen und eignet sich perfekt um es pur mit etwas Pflanzendrink zu genießen oder als Topping für cremige Porridge- oder Joghurt-Bowls.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Crunchy Carrot Cake Granola
Crunchy Carrot Cake Granola

Crunchy Carrot Cake Granola

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Portionen 1 Glas

Zutaten

  • 1 Karotte, groß
  • 160 g Haferflocken
  • 40 g Walnüsse, gerieben
  • 50 g Dattelpaste
  • 40 ml Pflanzendrink
  • 1/2 TL Zimt

Anleitungen

  • Die Karotte fein raspeln.
  • Den Pflanzendrink erwärmen, die Dattelpaste darin einweichen und dann zusammen glatt rühren.
  • Zuerst Haferflocken, Walnüsse, Zimt und die geraspelte Karotte in einer Schüssel mischen und dann die Pflanzendrink-Dattelpaste-Mischung hinzugeben. Alles gut verrühren bis eine krümelige und leicht klebrige Konsistenz entstanden ist.
  • Die Granola-Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei 175°C Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen bis es schön goldbraun und knusprig ist. Anschließend unbedingt vollständig auskühlen lassen, bevor es in einem Glas verschlossen werden kann.

Notizen

Im Rezept-Text habe ich euch wichtige Tipps zur Zubereitung gegeben. Bitte lest euch diese in Ruhe durch für ein optimales Crunch-Erlebnis und damit euch das Rezept genauso gut gelingt wie mir.
Das fertige Granola könnt ihr nach Belieben mit gehackter Schokolade, Nüssen, Kernen oder auch Trockenfrüchten mischen und verfeinern.